Unterschied zwischen 64 und 32 bit?

Kayaro

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
35
Hallo,

Ich habe vor meinen Rechner im nächsten Jahr aufzurüsten.

Daher habe ich noch ein paar Fragen:

Taugt diese Hardware was, oder gibt es etwas besseres im 300 Euro rahmen?

CPU: AMD Athlon64 4000+ sockel 939
Board: MB MSI K8M NEO4-f S939 ATX
Grafik: XpertVision GF FX-7600GT TD PCI-E 256 MB


Zweite:

Welchen unterschied/vorteile hat die 64er reihe gegenüber der 32er ?

Wie kann mann den AMD Athlon64 4000+ sockel 939 mit ner 32 bit CPU vergleichen? sprich, gegenleistung bzw. geschwindigkeit ?
 

dcdead

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.534
64Bit Betriebssysteme bringen dir momentan bei Standardanwendungen keinerlei Vorteile, wenn du nicht >= 4GB RAM hast, im Gegenteil, sie fressen von sich aus mehr Speicher.
 

Blizzard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.731
wenn du uns den rest deines aktuellen systems verraten würdest, wäre es ein leichtes dir zu helfen
:rolleyes:
 
S

Sven

Gast
Bei 64bit CPUs können mit entsprechender Software mehr Bit pro Takt verarbeitet werden, was sich bei aufwendigen Anwendungen als vorteilhaft erweist. Zudem können mehr als 4GB RAM adressiert werden, was besonders für Server interessant ist.

Ohne die entsprechende Software bringt die dir 64bit-Technologie aber nahezu gar nichts. ;)
 

hrdcrschntzl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
431
Zu deiner ersten Frage, ob die Hardware was taugt, würd ich sagen:
"Ja sie taugt was, aber für das Geld bekommst du schnellere und aktuellere Hardware."

Poste uns doch einfach die Komponenten die du schon hast und weiterverwenden willst und deine Preisvorstellungen für die restlichen Komponenten.

Meine erste Idee wäre jetzt:
Intel Core 2 Duo E6300
AsRock 775DUAL-VSTA (weil du scheinbar keinen neuen RAM kaufen willst)
7600GT oder x1950pro oder 8600GT (sobald sie erschienen ist)
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Kayaro:
Wenn du den A64 4000+ mit einem AthlonXP vergleichen würdest, bräuchtest du wohl einen AthlonXP mit circa 2800-3000 Mhz - das wäre ungefair "5000+"-Niveau!
Der A64 hat den Vorteil des integrierten Speichercontrollers, der eine ganze Menge ausmacht - ansonsten sind die Kerne eigentlich beinahe identisch - mal abgesehen vom noch größeren L2 beim San Diego.
Der Leistungsunterschied wird auf jeden Fall gewaltig ausfallen - selbst wenn du voher den schnellsten AthlonXP hattest/hast.
 

BlackRainbow

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
241
Der Geschwindigkeits vorteil eines Prozz der 64Bit unterstützt macht sich erst bemerkbar wenn
der 64Bit Prozz auch mit entsprechenden Daten gefüttert wird. Unter dem normalem Windows sind
64Bit Prozzesoren(wenn gleich bis auf 64Bit unterstützung) keinesfall schneller als 32Biter
 

Kayaro

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
35
Hallo,

Danke für die Antworten.

Mein Aktuelles Systen (bitte nicht lachen ^^):

AMD Athlon 1800 +
512 MB DDR Ram
80 GB HDD (wird sowieso ausgestockt)
ATI Radeon 9550

Board ist ein asrock, welches genau weiß ich gerade nicht...

Ich spiele derzeit sehr viel Secondlife, dieses spielt geht auf die CPU, die 1800 bis 2600 sind zu 100% ausgelastet. Neben dem SPiel, spiele ich noch GW, MS Flight Simulator X und Videoschnitt würde ich bald auch gerne mal anfangen.

Was die Sache mit dem Ram angeht:
Ich würde mich ungern neuen Ram kaufen da diese nicht gerade billig sind und den den ich habe, eigendlich erst 8 Wochen alt ist ...

Preislich sollte es unter 300 Euro bleiben....
 

Jonas_13

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
613
ich hatte das damals mal kurzfristig drauf (win xp 64prof edition) hat mir bei 3dmark nen geringen vorteil gebracht allerdings lohnte sich das auch nicht so und es war damal mit den treibern von creativ und und und so doof weils nirgendswo was vernümpftiges gab deswegen bin ich wieder umgestiegen
Mfg Jonas
 
A

Adagio

Gast
Wie schon gesagt wurde, liegt der Vorteil des A64 im integrierten Speichercontroller - dadurch ist ein A64 3000+ ein gutes Stück schneller als ein XP 3000+ ... ;)
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.536
Also die 300€ kannst du dir sparen. Verkaufe deinen Rechner für 50-100€ , spar vorher noch etwas und dann kannste dir was in dieser Größenordnung hier kaufen :

http://www.250kb.de/u/061229/p/68dee6d6.png

Einen Single-Core würde ich jetzt nicht mehr kaufen ( er recht nich beim Videoschnitt ) und mit weniger als 1GB Ram zu arbeiten halte ich auch für suboptimal.
 

Blizzard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.731
eine bessere lösung mit deutlich mehr geschwindigkeit wurde bereits erwähnt.

C2D E6300 160€
AsRock 775Dual-VSTA (damit du den Ram erstmal weiterverwenden kannst, um später neuen zu kaufen) 50€
und dann noch 90€ für ne grafikkarte (was ja eigentlich sinnlos ist..)

oder
C2D E6300 160€
AsRock 775Dual-VSTA 50€
1 GB RAM
und später ne neue grafikkarte

mit 300€ ist nicht viel lohnenswertes zu machen, vorallem bei der grafikkarte ist da nicht viel zu machen. besser wären 450-550€ für folgendes:
C2D E6300 160€
Asus/Gigabyte Mainboard 120€
1GB RAM 90€
X1950Pro 170€
macht
 
Top