Unterschiedliche Speicherorte der Favoriten von Microsoft Edge: Favorites-Ordner oder ESE/.ebd-Datei

alles

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
244
Hallo zusammen,

Ende Juli 2016 hatte ich einen frischen Rechner mit vorinstalliertem und unbenutztem Windows 7 auf Windows 10 Home geupgradet und bis zum letzten Tag mit entsprechenden Updates aktuell gehalten. Letzten Monat habe ich es durch Windows 10 Pro ersetzt und komplett neu installiert. Vorher habe ich jedoch die Favoriten von Microsoft Edge gesichert. Zum einen habe ich dazu die Export-Funktion des Browsers verwendet. Und sicherheitshalber die Verzeichnisse

C:\Users\<Benutzer>\Favorites

bzw.

C:\Users\<Benutzer>\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AC\MicrosoftEdge\User\Default\Favorites

kopiert.

Dadurch dass das mit dem Importieren der Favoriten über den Browser so reibungslos gegangen ist, habe ich die genannten Ordner nicht mehr benötigt. Nun stelle ich jedoch mit Windows 10 Pro Version 1909 fest, dass die beiden Verzeichnisse leer geblieben sind und die Favoriten stattdessen in einer "Extensible Storage Engine"-Datenbankdatei bzw. spartan.edb in

C:\Users\<Benutzer>\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AC\MicrosoftEdge\User\Default\DataStore\Data\nouser1\120712-0049\DBStore

abgelegt sind.

Wie ich aus dem Netz entnehmen konnte, wurde das seit dem Windows-Update auf Version 1511 so umgestellt. Nur verstehe ich dann nicht, warum es bei meiner Home-Version bis 1909 nicht der Fall war. Kann sich jemand einen Reim daraus machen bzw. hat eine Erklärung dafür parat?

Anscheinend kann man über einen Registry-Eintrag, den ich vorher nicht kannte, wieder vom Datenbank-Format zu der Ordner-Lösung umstellen. Dazu unter

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\ microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\Main

den DWORD-Eintrag „FavoritesESEEnabled“ mit dem Wert 0 erstellen.

Hat jemand vielleicht Erfahrung damit? Würde nämlich gerne wissen, ob dann sämtliche Favoriten aus der ebd-Datei in den Favoriten-Ordner übertragen werden oder ob in den Ordner dann nur noch die neu angelegte Favoriten gelangen. Letztere wäre auch irgendwie unlogisch, weil sich die Favoriten dann aus dem Inhalt der Datei UND der des Ordners zusammenstellen würde. Möchte nicht riskieren, dass durch den Registry-Eintrag auf einmal die Favoriten im Browser weg sind.

Viele Grüße,
alles
 

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.480
Kann sich jemand einen Reim daraus machen bzw. hat eine Erklärung dafür parat?
Das ist das gewollte Defaultverhalten bei vielen Win10 Neuerungen. Bei inplace Upgrades bleibt das alte Verhalten unangetastet. Bei Neuinstallationen zieht das neue Verhalten.

Ich denke, du solltest dann lieber die Import/Export Funktion zum Sichern und Rückeinspielen nutzen, wenn du da in der Registry den Zustand umfummelst.
 

alles

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
244
Den Eindruck des von Dir beschriebenen Verhaltens habe ich auch. Anders ist es wirklich nicht zu erklären. Allein aus diesem Grund schadet es wohl wirklich nicht, ein Betriebssystem regelmäßig neu zu installieren, als es über Jahre hinweg nur upzudaten.

Nachdem es mit der Import/Export-Funktion eh ganz gut funktioniert, werde ich es wahrscheinlich damit beruhen. Bin es eben unter dem vorherigen Windows gewohnt, den Favoriten-Ordner in regelmäßigen Abständen zu sichern. Wenn diese transparente Variante möglich wäre, würde ich es gerne wieder haben. Aber anscheinend hat es, im Gegensatz zu früher, keine Auswirkung mehr, wenn man „FavoritesESEEnabled“ mit dem Wert 0 erstellt.
 
Top