USB-Mikroskop

C

CPU-Bastler

Gast
Taugen die preiswerten USB-Mirkoskope etwas?
Schön wäre ein Modell, das ohne Notebook funktioniert.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Und wo schliesst Du es dann an? Siemens Lufthaken?
 
C

CPU-Bastler

Gast
Speichern aus z.B. SD-Card. Wie ein Fotoapparat.
Zum Anschauen der Bilder guckt man entweder auf das Display der Camera oder schließt das ganze per USB an den PC/Notebook an.
Da ist nix mit Siemens Lufthaken.

Ein Mikroskop das auch ohne Notebook funktionier ist vielseitiger, da ich das schwere Notebook nicht mitschleppen muss.

Danke für den Hinweis mit dem iphone. Das ist aber nicht ganz das was ich suche.
Iphone wackelt zusehr in der Hand.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Dann musst Du aber immer noch ein zusätzliches Gerät haben, an dem Du es anschliesst und die nötige Software drauf hat, um es nutzen zu können.
Speichern aus z.B. SD-Card. Wie ein Fotoapparat.
Dann suchst Du doch ein Mikroskop, das einen USB Anschluss/Kartenslot hat um von der SDKarte die darin sitzt, die Daten an einen PC zu übertragen. Man es aber auch benutzen kann ohne es am Notebook oder PC anschliessen zu müssen. So würde es Sinn machen.
Zum Beispiel:
USB Digital-Mikroskop 400-1600x mit 8,9cm LCD, Aufnahme auf SD-Karte
 
S

Skorge

Gast
Es gibt durchaus Mikroskope mit eigenem Display, z.B. das Bresser Biolux. Die Auflösung der Einzelbilder ist allerdings nicht gerade berauschend.
 

fluffy90

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5
Gemäß dem was ich bisher so von Kollegen gehört habe, ist die Qualität der USB Mikroskope nicht wirklich berauschend. Das liegt aber weniger an dem USB als am Mikroskop selbst.
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.402
Jop. Wer Qualität will, sollte sich ein richtiges Mikroskop kaufen auf das man eine kleine USB Kamera packen kann. Ich würde zum Scharfstellen auch nicht auf ein vernünftiges Okular verzichten wollen, schon gar nicht so ein kleines Display nutzen müssen.
 

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
Die frage ist auch taugen für was.
Als bessere Lupe, wahrscheinlich schon noch, um damit im Bio-Labor zu arbeiten wohl eher weniger.
Allerdings ist auch unklar was bei dir Preiswert bedeutet.
 

RuckiZucki

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
163
Ich würde mich auch sehr für ein gutes USB Mikroskop interessieren. Leider werden die kaum bis selten getestet. Das von Bresser sieht aber schon ziemlich gut aus.

Ich hatte früher mal eins von Bresser das zu Lichtschwach war. Da hat man leider so gut wie nichts drauf gesehen. Ob das bei dem oben genannten Modell wirklich so anders ist ?!

Ich hätte halt gern eins mit dem man auch Mineralien anschauen kann, da ist ein Durchlichtmikroskop wohl einfach nicht geeignet für oder?
 
S

Skorge

Gast
Ich hätte halt gern eins mit dem man auch Mineralien anschauen kann, da ist ein Durchlichtmikroskop wohl einfach nicht geeignet für oder?
Nee. Für Mineralien brauchst du ein Auflicht- oder Stereomikroskop.
Ein Durchlichtmikroskop schickt das Licht von unten durch transparente Präparate.

Wenn du dir die Mineralien nur am Monitor/Lappi anschauen willst, langt ein USB-Mikro. Die gibt's zwischen 39 - 79.- bei Pearl und anderen Elektronikhändlern. Wenn du hochauflösende Bilder machen willst, wird es teurer. Ein halbwegs brauchbares Auflichtmikro kostet min. 300€. Du hast dann die Möglichkeiten (günstig) via Universaladapter mit einer Kompaktkamera durch eins der Okulare zu fotografieren. Das ist aber letztendlich nur 'ne Bastellösung. Oder (teuer) mit einem Adapter für DSLRs das Okular zu ersetzen. Das sieht dann richtig klasse aus. Es ist allerdings lächerlich, einen Adapter für 300€ in ein Mikro zu stöpseln, das selbst nicht viel teurer war.


Es gibt auch Stereomikroskope mit eingebauter Kamera. Die kosten aber 'ne Stange und die Auflösung der eingebauten Cam ist nicht sonderlich hoch. Das Leica Ez4hd sei als Beispiel genannt. Es gibt auch spezielle Mikroskopkameras. Hier mal eins mit 5MP.
 
Top