Ventilator zur Belüftung für AV-Receiver im Lowboard gesucht

Moon777

Ensign
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
203
Hallo,

ich weiß, es passt nicht 100%ig hier in das Forum, aber ich frage trotzdem mal hier nach, ob jemand eine Idee hat.
Da der Platz für den AV-Receiver in meinem Lowboard relativ knapp bemessen ist, wollte ich gerne einen Ventilator/Lüfter in die Rückwand des Lowboards einbauen, um Wärme absaugen zu können.

Am einfachsten wäre für mich, wenn ich einen gewöhnlichen 80x80 oder 120x120er PC Lüfter an die Rückwand schrauben könnte, Problem dabei ist natürlich die Stromversorgung. Habe gerade mal im Netz geschaut, finde nur diese Tisch-USB Ventilatoren.

Gibt es denn einen Adapter von diesen 3-Pol (4-Pol?) Anschlüssen am Gehäuseventilator auf Netzstecker? Oder gibt es einen Adapter von 3-Pol auf USB, den man dann über ein Netzteil mit USB Anschluss betreiben kann? Konnte nichts finden.

Falls das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, würde ich mich außerdem über konkrete Vorschläge bzgl. eines Netzteils freuen, gibt ja so einiges am Markt, das nicht immer so ganz den Sicherheitsvorschriften entsprechen soll.

Oder hat jemand eine ganz andere Idee? Würde ein PC-Lüfter dann eigentlich zu laut? Hatte mir vorgestellt, den Lüfter an einer Funksteckdose anzuschließen und ihn dann je nach Bedarf per Fernbedienung ein/auszuschalten.

Danke!

Edit: Ne Idee wäre ja vielleicht der hier:

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2311905_-breeze-mobile-arctic-cooling.html

Kann ich den einfach mit einer USB Verlängerung an ein Netzteil anschließen oder gibt das sicherheitstechnische Probleme. Festgeklemmt werd ich den irgendwo bekommen. Hoff ich...
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)
USB-Kabel aufsplitten und mit PC-Lüfter verbinden geht, wenn du einen Lüfter hast, der mit 5V läuft. Einige springen erst bei etwas mehr Saft an.

Ansonsten habe ich auf Amazon gerade die AC Infinity Multifan gefunden, richten sich an Konsolen- und AV-Geräte-Besitzer und gibt es in 80 und 120mm.
 
Hab genau das gleiche Problem gehabt, im Sommer war mir die Temperatur meines AVR etwas zu heikel, da mein Plattenspieler obendrauf steht (ich weiß, nicht optimal, geht platztechnisch aber leider nicht anders).

Ich habe eben diesen Arctic Breeze Mobile an einen USB anschluss von meinem AVR dran und das klappt wunderbar.

Die Variante mit USB verläbgerungskabel geht natürlich auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab dafür ein kleines 12v Netzteil von einem portablen DVD System genommen, welches ich noch rumfliegen hatte.

Daran dann einfach ne lüftersteuerung geklemmt, und an diese dann sogar 3 Lüfter angeschlossen, welche sich nun fein nach Belieben, drosseln lassen 😁

Ich hatte aber alle teile, daheim rum liegen 😅
 
Wow, so viele Antworten in so kurzer Zeit, klasse.
Da ich keine Ahnung vom Löten habe, werde ich mich wohl für eine andere der hier genannten Lösungen entscheiden.

Vielen vielen Dank kann ich nur sagen, schau mir die Sachen nun mal an.

Edit: Bin mir nicht sicher, ob ich zu amazon verlinken darf, ich mach es einfach mal. Kann ich zwei Arctic Breeze Mobile an, z.B., dieses Netzteil hängen?
https://www.amazon.de/Charge-Ladeger%C3%A4t-Anschl%C3%BCsse-iPhone-Ladekabel/dp/B015CFS20M/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1491984086&sr=8-2&keywords=aukey+netzteil
Oder liefert das zu viel Spannung/Strom und der Ventilator hebt mir ab?

So ein ähnliches Teil hab ich nämlich hier, was ungenutzt rumliegt, dann wär ich mit 14 Euro für zwei Arctics dabei. Oder eben en Vorschlag mit "AC Infinity Multifan", falls die Arctics zu laut sein sollten.
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)
USB ist USB, das funktioniert problemlose.

Finde persönlich die Sache mit dem Schaltnetzteil mit variabler Spannung besser, da du so die Geschwindigkeit und somit auch die Lautstärke der Lüfter einstellen kannst.
 
Wie wäre es mit sowas hier?
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01N289URM

Den würde ich dann einfach direkt an den Receiver hängen, sofern er einen USB-Anschluss besitzt. Da reicht auch schon ein Wartungsanschluss für Firmware-Updates. Geht ja im Grunde genommen nur um die 5V Spannungsversorgung ;)

Als passenden Lüfter dazu würde ich z.B. was in Richtung Venturi HF-12 oder NF-S12A nehmen. Geht aber natürlich auch noch günstiger, falls du kein extremer Silent-Fetischist bist ^^
 
Zurück
Oben