News Verkaufszahlen auf Steam: Valve unterbindet Datenauswertung

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.415
Tja Steam will wohl nicht das die Verkäufer wissen wie viele Spiele sie verkauft haben, wäre ja doof wenn da mehr rauskommen würde als das was Steam an Verkaufspreisen weitergeleitet hat. :D
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.036
Tja Steam will wohl nicht das die Verkäufer wissen wie viele Spiele sie verkauft haben, wäre ja doof wenn da mehr rauskommen würde als das was Steam an Verkaufspreisen weitergeleitet hat. :D
Das wäre wohl das letzte was Valve machen würde. Mal ganz davon abgesehen das es Betrug wäre.

Und jeder Entwickler eines Multiplayer Game kann auch seine eigenen Zahlen sammeln. Wenn man z.B. PUBG startet wird man direkt bei deren Backend eingeloggt und somit weiß der Entwickler, dass SteamID xy das Spiel besitzt.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16.552
Valve will doch nur (mittelfristig), das die Entwickler für solche Statistiken zahlen und nicht gratis abgreifen/hochrechnen können.
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.036
@Morph007 stimmt schon aber jeder der ein +20€ Spiel kauft wird es wohl wenigstens einmal gestartet haben. Jedoch müsste man noch die Spieler rausrechnen die das Game womöglich refunded haben. Also < 2 Spielstunden und(oder) erster und letzter Login < 14 Tage. Damit sollte man zumindest auf über 95% Genauigkeit kommen.
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Die Publisher wollen schlicht ihre Gurken verstecken. Bestes Beispiel sind die Erfolge von Evolve. Bei der Katze im Sack finden sich schlicht mehr Dumme.
 

gerzerk

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
657
Lustig, gerade als ich nach Steam Verkaufszahlen gesucht habe, poppt diese Nachricht auf.

Verkaufszahlen sollten für die Hersteller von großem Nutzen sein, kann man doch mit diesen Erkenntnissen sein Budget steuern.

Steam Spy zeigt mir schon mal mein gesuchtes Spiel nicht an, nun denn.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.961
Kostenpflichtiger, steameigener Dienst incoming...
 

espiritup

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
495
Ich glaub nicht, daß Valve die Zahlen rausrückt. Nicht mal kostenpflichtig.

Das ist Herrschaftswissen, das sie nur mit dem jeweiligen Entwickler/Publisher teilen, werden. Dazu vermutlich auch noch zeitverzögert, bzw. monatlich zusammengefaßt.

Mit den Wissen, wie gut sich Konkurrenztitel verkaufen, können Entwickler nicht nur nur besser planen, was sie als nächstes entwickeln wollen und wie hoch das Budget für einen Titel sein darf. Sie könnten auch härter verhandeln und z.B. höhere Provisionen aushandeln, wenn sich Valve besonders hohe Verkäufe von einem Titel erwartet.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.139

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.805
Wem nützen eigentlich diese Zahlen? Der Verbraucher kann eigentlich darauf verzichten oder?
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.200
Verkaufszahlen mit Achievments hat doch ein gewaltigen Haken... jedes Spiel was gekauft aber nicht oder kaum gespielt wurde taucht nicht auf ( oder bin ich so müde, dass ich was falsch gelesen habe)
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.283
Bei den Achievments wird angezeigt, wie viele Prozent aller Spieler / Käufer jedes Achievement haben. 50 Prozent aller Spieler -> mindestens 2 Käufer. Aus allen Angaben kann man dann die Verkaufszahlen berechen.
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.281
weil das ja auch so geheim bleiben muss, nicht auszudenken was passieren könnte wenn diese infos an die öffentlichkeit gelanht
 

Darkman.X

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
24
Bei den Achievments wird angezeigt, wie viele Prozent aller Spieler / Käufer jedes Achievement haben. 50 Prozent aller Spieler -> mindestens 2 Käufer. Aus allen Angaben kann man dann die Verkaufszahlen berechen.
Meiner Meinung nach zeigen die Archievements nur die Spieler, die das Spiel auch gespielt haben. Das sehe ich ja an meiner Errungenschaften-Statistik im Profil, bei der "Durchschn. Komplettierungsrate": Sobald ich ein neues Spiel anfange, welches jahrelang ungespielt in der Bibliothek lag, dann geht die Komplettierungsrate um ein paar Prozentpunkte runter und ich muss mich wieder hocharbeiten.

Klar, es gibt vermutlich nicht viele Spieler mit unbenutzten Spielen, aber es gibt sie. Man liest doch speziell bei Sales von einigen Leuten immer wie groß deren "Pile of Shame" doch ist.
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.200

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.461
Mal als Beispiel: Game wird 100.000 mal gekauft, keiner installiert oder spielt es.
Das klingt jetzt aber nicht sehr realistisch.

Und dass man von 0% bei den Achievements noch keine Mindestverkaufszahlen ableiten kann, sollte jedem klar sein. Bei 0,0011% oder 0,013% sieht das aber schon ganz anders aus, besonders wenn man die unterschiedlichen Prozentanteile mehrerer Achievements für das selbe Spiel berücksichtigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top