Verunsichert wegen PC Montage

PhoenixEX

Lieutenant
Registriert
Aug. 2013
Beiträge
702
Hallo,

Ich habe heute meinen PC erhalten und zusammengebaut.
Das Problem:

1.) beim befestigen des Mainboards ist mir der Schraubenzieher ausversehen ausgerutscht und hat den Mainbpard leicht berührt
Und das ist 3mal passiert
ist das MB jetzt eventuell beschädigt? Oder muss da schon mehr sein, damit es zu einem Schaden kommen kann

2.)wenn man das Mainboard mit seinen Händen berührt, kann da auch was passieren?
Musste es manchmal anfassen, da ich es sonst nicht befestigen konnte

3.) beim auftragen der Wärmeleitpaste ist hanz wenig WLP "ausgelaufen"(also auf die Seite)
Kann es auch hier zu Schäden kommen?

Sry aber ich habe heute das erste mal selbst einen PC zusammengestellt deswegen all diese Fragen und Unsicherheit

Ddanke
Mit freundlichen Grüßen
 
1.) beim befestigen des Mainboards ist mir der Schraubenzieher ausversehen ausgerutscht und hat den Mainbpard leicht berührt
Und das ist 3mal passiert
ist das MB jetzt eventuell beschädigt? Oder muss da schon mehr sein, damit es zu einem Schaden kommen kann
Ist wie Roulett, muss nicht aber kann. Erfahrungsgemäß muss man da schon mit bisschen mehr Kraft abrutschen.

2.)wenn man das Mainboard mit seinen Händen berührt, kann da auch was passieren?
Musste es manchmal anfassen, da ich es sonst nicht befestigen konnte
Das gleiche wie oben, am besten ist man fasst es von der Seite und an den Kühlern an.

3.) beim auftragen der Wärmeleitpaste ist hanz wenig WLP "ausgelaufen"(also auf die Seite)
Kann es auch hier zu Schäden kommen?

So lange nichts auf den Pins des Sockels gelaufen ist, sollte das kein Problem sein, wenn es ein bisschen ist einfach mit etwas Zewa oder Ohrsticks abwischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klar kannst Du Dir mit dem Schraubenzieher Leiterbahnen zerkratzen oder Bauteile abreissen. Von uns war niemand dabei, nur weil Du das MB berührt hast, wird nichts passiert sein. Und solang Du nicht abartig dreckige und fettige hände hast, kannst Du ein MB auch problemlos anfassen. Da würd ich mir eher Sorgen um statische Elektrizität machen, von ESD scheinst Du noch nie was gehört zu haben...

WLP abseits der CPU muss entfernt werden. Solang Du kein Flüssigmetall genommen hast sollte ein Zewa ausreichen.

Das mit dem Strom und seinem Fluss scheint heutzutage nicht mehr auf dem Lehrplan zu stehen, kann das sein?

Ich würd bei sowas ja erstmal diverse guides und Youtube-Videos auswendig lernen bevor ich mich in Abenteuer stürze welche recht kostspielig ausgehen könnten ;)
Ergänzung ()

Greffetikill schrieb:
Das gleiche wie oben, am besten ist man fasst es von der Seite und an den Kühlern an.

Mit den Kühlern wär ich vorsichtig, die sind nicht immer festgeschraubt. Wärmeleitkleber ist nunmal billig. Sollte aber kein Problem darstellen es an den Seiten zu bewegen.
 
Sagen wir es mal so, mir ist noch keiner deswegen Abgefallen;) aber um gleich das Problem aus dem weg zu gehen, fasse am besten nur an der Seite an oder am Backpanel, dort wo auch die USB-Schnittstellen sind.
 
Das mit den Youtube Videos habe ich gemacht aber dennoch ist es mir passiert
Naja der pC startet einwandfrei und läuft auch einwandfrei
Immerhin
Wie lang ist den die WLP flüssig?
Soll ich das moegen nochmal abbauen und wegwischen?
 
Wie lang ist den die WLP flüssig?
So lange bis sie es nicht mehr ist...spaß bei Seite, dass kann ich dir leider nicht sagen, da es unter anderem auch darauf ankommt was für eine WLP du verwendet hast normalerweise sollte sie bei Sachgemäßer Benutzung 1-2 Jahre mindestens halten.

Soll ich das moegen nochmal abbauen und wegwischen?
Ja unbedingt!
 
iHüsoo91 schrieb:
Soll ich das moegen nochmal abbauen und wegwischen?

Das ist als würde ich fragen, ob ich die Radmuttern an meinem Auto jetzt festziehen soll oder noch beruhigt an die Algarve fahren kann...

WLP ist "immer" flüssig, zumindest so zähflüssig wie Du sie beim auftragen hattest. Die meisten werden unter Wärmeeinfluss etwas weniger viskos und nahezu alle härten im Laufe einiger Jahre aus.
 
zu 1. wenn du mit dem schraubenzieher nicht drauf eingebrügelt hast oder scharfe kratzer verursacht hast ist es wirklich nicht schlimm

zu 2. ein bisschen aufpassen beim anfassen der hardware damit man nichts abreist, aber ansonsten ist das ganze doch schon relativ robust. Also ich Pack mein Mainboard wirklich überall an und "schmeiße" es auch mal aufs bett wenn ich aufm schreibtisch mal Platz brauch :D (also nicht direkt werfen sondern ein vorsichtiges falles lassen...

zu 3. völlig unbedenklich wenn es bisschen neben die cpu ging. Viele bekannte von mir hauen wenn sie einen kühler montieren immer nen riesen haufen wlp auf die cpu und kühler drauf, dabei "bratscht" das ja auch dann etwas aus den seiten heraus und bisher ist da nie was passiert. /ich selber bin ja eher der kreditkartenstreicher was wlp angeht :)


Kurz: Pass ein bisschen auf wenn du mit der Hardware arbeitest und pack vorher mal an eine Heizkörperverschraubung!
 
Ok
Habe gerafe nachgeschaut was die WLP angeht
Also es iat in sem Sinne nicht ausgelaufen, dass es runter zu den Pins gegangen ist sondern mehr die "arme" von der Rückseite des CPUs berührt hat( gemeint ist: die SILBERNE Rücken-Fläche des CPUs ist ja viereckig aber es ragt links und recht eine kleine mini mini Fläche raus, sodass es nicht ganz wie ein Viereck aussieht).
Und auch die oberseite des CPU Halters und minimal der Rand(vom
Mainboardhalter ist die Rede) hat WLP abbekommen. Aber es ist nichtmal annährend WLP an die Kante des CPU Rückens gekommen. Von daher muss doch alles ok sein oder?
 
iHüsoo91 schrieb:
Hallo,

Ich habe heute meinen PC erhalten und zusammengebaut.
Das Problem:

1.) beim befestigen des Mainboards ist mir der Schraubenzieher ausversehen ausgerutscht und hat den Mainbpard leicht berührt
Und das ist 3mal passiert
ist das MB jetzt eventuell beschädigt? Oder muss da schon mehr sein, damit es zu einem Schaden kommen kann

2.)wenn man das Mainboard mit seinen Händen berührt, kann da auch was passieren?
Musste es manchmal anfassen, da ich es sonst nicht befestigen konnte

3.) beim auftragen der Wärmeleitpaste ist hanz wenig WLP "ausgelaufen"(also auf die Seite)
Kann es auch hier zu Schäden kommen?

Sry aber ich habe heute das erste mal selbst einen PC zusammengestellt deswegen all diese Fragen und Unsicherheit

Ddanke
Mit freundlichen Grüßen

a.) Solange du keine groben Kratzer verursacht oder Kleinstbauteile auf dem Mainboard (diese kleinen Rechtecke oder Quadrate die sich auf der Oberfläche befinden, nennt sich SMD) abgeschlagen hast sollte das kein Problem darstellen.

b.) Wie bei allen Elektronikartikeln die man blanko berührt sollte man sich vorher geerdet haben, mittlerweile haben zwar viele Händler auf den meisten ihrer Produkte einen Überspannungsschutz aber das heißt nicht das man dort nichts beschädigen kann. (Meist fällt sowas auch nicht sofort aus aber verkürzt drastisch die Lebensdauer des Bauteils.)

c.) Wenn es sich um normale Wärmeleitpaste handelt reicht wegwischen (normale WLP ist weiß und Silikonhaltig, ist also elektrisch nicht leitend). Solltest du etwas spezielleres genommen haben ist es immer ratsam den Überschuß zu entfernen.
 
Zurück
Oben