News VIA stellt gut bestückte Android-Mini-PCs (APC) Rock & Paper vor

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.165
Grundsätzlich finde ich das Konzept eines Mini-PCs auf ARM-Basis inkl. Gehäuse für weniger als 100 € ganz interessant (wobei hier der Aufpreis für das Gehäuse recht hoch erscheint). Allerdings hätte ich gern ein "richtiges" Linux als Betriebssystem. Android wirkt irgendwie mehr wie eine Notlösung bzw. wie ein Platzhalter. Mal gucken was da noch so kommt.
 

NemesisFS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.289
mMn zu teuer. Die Ouya wird deutlich mehr Leistung beim gleichen Preis bieten. Interessant wäre auch, wie der Bootloader ausschaut, ob man also ein anderes System verwenden kann.
 

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.834
Zuletzt bearbeitet:
S

[sTm] Duck

Gast
Ja doch... der Stick ist super. Zitat aus dem eBay Angebot: "Das Gerät darf nicht für lange Zeit benutzen, sonst wird es übermäßig erhitzt sogar ausgebrannt.".

Ich habe einen Raspberry Pi hier... und ganz ehrlich? Er reicht mir völlig aus. Läuft als kleines NAS mit FTP Server und zum Spielen noch ein Apache und MySQL Server. Funktioniert bestens.
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.541
Mit richtigen Linux wäre das ne Überlegung wert aber Android will ich da nicht drauf haben
 

Fab0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
321
An sich Interessant!

Was ist denn die Zielgruppe eines solchen Stick´s? Ich mein wenn man ihm am Fernseher betreibt lässt es sich mangels Maus und Tastatur ja nicht verwenden, am Pc wäre es sinnfrei mMn.

Danke fürs aufklären :cool_alt:
 

andinaut

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
58
Ok, der Pi wurde seinerzeit entwickelt, um auch in "armen" Ländern einer breiten Masse den Zugang zum Programmieren etc. ermöglichen.

Kann mir wer den Nutzen bzw. mögliche Anwendungen nennen, bei dem so eine mini-PC auftrumpfen kann?
Die meisten Smartphones haben ja mehr Leistung :S Ok, die kosten auch meist etwas mehr...

Bitte um Aufklärung
greetz Andi
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.936
Hi,

@<orangensaft

2. Das Gerät darf nicht für lange Zeit benutzen, sonst wird es übermäßig erhitzt sogar ausgebrannt.
Finde ich nicht überzeugend ;)

@Topic

Interessant - aber wie schon so oft gesagt wurde: ein echtes Linux wäre mir da doch lieber. Und SATA-Anschlüsse!

@Alle die nicht wissen wofür

Kleiner Fileserver / Router / HTPC / Mailserver / Streamingclient / Office PC, der fast keine Leistungsaufnahme mehr hat?

VG,
Mad
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.624
Aber wär auf VGA und LAN verzichten kann bekommt schon für 75€ einen HDMI-Stick aus Aluminium:

- 4.1
- 8GB Speicher
- 1GB RAM
- RK 3066 (A9 Dual-Core mit 1,6Ghz und 'Quad-Core' Mali GPU, ähnlich dem SoC in SII und Note).
- BT, WLAN
...

Und der iMito MX1 ist da wirklich nur ein Beispiel..!
Mag ja sein, aber bei so nem Zusatz "2. Das Gerät darf nicht für lange Zeit benutzen, sonst wird es übermäßig erhitzt sogar ausgebrannt." eher ungeeignet ;)
 

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.834
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.936
Hi,

@andinaut

Genau so ging's mir Anfangs auch ;) Wenn man da einmal auf den Geschmack kommt.

Aber SoilentGruen hat schon recht - der Preis der Preis :) Wenn nur endlich mal die Preise richtig in den Keller und die Verfügbarkeit durch die Decke gehen würden...

VG,
Mad
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.342
Für den Preis des VIA APC 8750 gibt es das wesentlich besser ausgestattete Cubieboard, welches auch 49$ kostet, jedoch zur Zeit nicht lieferbar ist, da erst wieder eine neue Charge produziert werden muss.

Vor allem der Formfaktor des Cubieboard, welcher fast identische Größe wie der Raspberry Pi aufweist, in Kombination mit ausreichend Ram und dem Cortex A8 ist sehr bestechend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.936
Hi,

@Timerwolf90

Genau das hätte ich gerne :) Und genau das meinte ich mit "wenn nur endlich die Verfügbarkeit durch die Decke gehen würde" :) Das Cubieboard ist glaube ich mit das interessanteste unter den ARM-Mini-Boards - schon alleine wegen Größe UND SATA-Anschluß :)

VG,
Mad
 

Singler

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.723
Wenn die kleine Buchse da neben den EIN/AUS-Schalter die Stromzufuhr sein soll, wieso hat das Board dann zusätzlich noch einen P4-Sockel??
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
vom preis her echt zuu heftig.
ich mein 1 kern 800mhz xD
ein dummer tegra 2 ist x fach schneller und bilieger.

odern rk 3066.
selbst die bilieg china sachen habben ein allwiner a9 1ghz chip.

übrigens das gelaber mit dem mx1 ist käse.

er hat 1.2 ghz dual core A9
quad core mali gpu 400 nicht der hammer ist halt mali.
er kann 24/7 laufen wird lau warm.
kostet 50€ incl versand.
hatn 5v 2000mah strom teil geht von 5 watt verbrauch aus.
kann mit maus und tastatur gesteuert werden oder mit remot app vom smartphone aus.

das problem ist nur das wir am anfang von kleinst pc´s und pc sticks stehen.
in 1 jahr lachen wir drüber und haben 4 kern arm a15 monster in nem usb stick.
 

nex0rz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.849
ARMv9 ist out.
Btw, wieviele Kerne?
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.342
@Madman1209

Das Cubieboard steht wohl bei vielen in der Szene ganz weit oben auf der Wunschliste. Bei dem preis aber auch kein Wunder. Es gibt zwar günstigere und leistungsfähigere Android USB-Sticks mit Dual-Core wie zum Beispiel dem RK 3066, jedoch sieht es da mit der offiziellen Unterstützung von Linux Distributionen eher mau aus wenn sie überhaupt vollständig möglich ist weil die SoC Hersteller ihre Treiber nicht veröffentlichen wollen.
 
Top