VirtualBox: virtuelle Festplatten

ludwigm

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
56
Hallo,
Ich habe noch nicht genau verstanden, wie VirtualBox hinsichtlich der virtuellen Festplatten aufgebaut ist.
Zurzeit stelle ich es mir so vor, dass man beim ERstellen einer neuen VM eine bestimmte Größe an Speicher festlegt, die dann exklusiv der VM zugewiesen wird. Hier wird dann das OS gespeichert. Aber wieso kann man dann beim Erstellen einer VM auch eine bereits bestehende Festplatte auswählen? Dann hätte man doch eigentlich nur einen Klon der bereits auf dieser Platte existierenden VM.
Und wie läuft das dann mit den Snapshots? Ist auf der virtuellen Festplatte immer der aktualle Zustand gepseichert und über die Snapshot-Wiederherstellung wird der Inhalt der virtuallen Festplatte überschrieben?

Würde mich freuen, wenn mich jemand falsche Vorstellungen berichtigt oder/und meine Fragen zu klären.
Danke im Voraus
ludwigm
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.303
Im Grunde ja, wenn du die Kopie einer virtuellen Festplatte in eine neue VM einbindest, ist das wie ein Klon einer echten Festplatte. Das kann man nutzen wenn man mehrer VMs mit der gleichen Grundinstallation nutzen will. (einmal das OS einrichten und dann einfach nur noch kopieren)

Beim erstellen eines Snapshots wird der aktuelle Status der (virtuellen) Festplatte eingefroren und alle Schreibvorgänge der VM werden in eine andere Datei geschrieben. Somit kennt man alle Änderungen, die seit dem Snapshot erstellt wurden. Beim "löschen" des Snapshots werden dann die Änderungen in die originale Datei übertragen. Mit Snapshots belegst du also weniger Speicher als bei einem vollen Backup der Festplatte. Deshalb sind Snapshots kein Backup.
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.744
Die VM ist eine Datei auf deinen Rechner, probiere es einfach mal aus dann siehst vieles und wie leicht es ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.086
Man kann in der Regel sogar wählen, ob der Speicher direkt voll belegt wird oder dynamisch wächst, wenn die virtuelle Platte sich füllt. So kann man theoretisch mehrere Virtuelle Platten anlegen, deren Gesamtgröße die eigentliche Platte übersteigt.
 
Top