Visaton ASM100 Endstufe für Basswoofer

kranzler55

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
117
Dieses Teil ist ja schon etwas älter. Ca. 25 Jahre.

Es ist ein Endstufen-Transistor kaputt gegangen.
Wie komme ich an die Transistoren: Muss ich dazu die 2 Schrauben außen am Kühlkörper entfernen? Es ist sonst nichts sichtbar.

Wie entferne ich die Platine die hinter den Drehreglern ist? Reicht das aus, das nur die eine Schraube zu Befestigung des Reglers abgeschraubt wird?

Es wäre toll wenn sich damit noch jemand auskennen würde.
Ich bin 76 und zitter leicht, deswegen möchte / muss ich die Lötarbeit von einen Bekannten ausführen lassen.
 

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
932

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.875
deswegen möchte / muss ich die Lötarbeit von einen Bekannten ausführen lassen.
Dieser Bekannte sollte in der Lage sein, das Gehäuse zu öffnen. Sowas kriegt man als Elektrofachkraft sozusagen mit der Muttermilch: Auseinandergebaut kriegen wir alles. Zusammenbauen, daß es dann auch wieder funktioniert und so aussieht wie vorher, ist kniffliger.
 

kranzler55

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
117
Dieser Bekannte sollte in der Lage sein, das Gehäuse zu öffnen. Sowas kriegt man als Elektrofachkraft sozusagen mit der Muttermilch: Auseinandergebaut kriegen wir alles. Zusammenbauen, daß es dann auch wieder funktioniert und so aussieht wie vorher, ist kniffliger.

Ausgebaut und das Gehäuse geöffnet, dauerte zusammen keine 5 Minuten. Aber bitte schön darum geht es doch überhaupt nicht. Wenn Sie den Verstärker nicht kennen, dürfen Sie sich auch nicht ein solch pauschales Urteil erlauben.
 

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.875
Kein Vertrauen in Fachkräfte?
 

kranzler55

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
117
möglicherweise bist du in diesem Forum besser aufgehoben: http://forum.visaton.de

Ja das stimmt. Früher hatte ich da immer sofort eine Antwort bekommen. Das Teil kann man ja auch schlecht als old hifi bezeichnen. So viele Verstärker davon wurden davon auch nicht verkauft. So wie ich mich erinnere, waren es unter 1000 Einheiten.
Ergänzung ()


Ja was meinst du damit? Kein Vertrauen in Fachkräfte. Das brauche ich auch nicht, weil ich das seither einfach besser konnte. Aber es gibt halt manchmal eine Situation, das man nachfragen muss.
 

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.875
Nun, Bilder könnten dann sicherlich helfen, insbesondere, wenn es sich um etwas exotischeres handelt mit stark begrenzter Stückzahl (im Umlauf).

Und ja, die Leistungstransistoren sollten an den Kühlkörper gedrückt werden, damit die Zwischenschicht Ungleichmäßigkeiten im Material besser überdecken kann, ohne selbst zu dick zu werden. Schließlich muß die Verlustleistung möglichst gut abgeführt werden. Also ja, wahrscheinlich sind die mit dem Kühlkörper verschraubt.

Wie gesagt, Bilder könnten helfen. Auch wenn man das Gerät selber nicht kennt, kann man so zumindest herausfinden, wie es aussieht und bei der Demontage von da aus helfen.
 

kranzler55

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
117
Nun, Bilder könnten dann sicherlich helfen, insbesondere, wenn es sich um etwas exotischeres handelt mit stark begrenzter Stückzahl (im Umlauf).

Und ja, die Leistungstransistoren sollten an den Kühlkörper gedrückt werden, damit die Zwischenschicht Ungleichmäßigkeiten im Material besser überdecken kann, ohne selbst zu dick zu werden. Schließlich muß die Verlustleistung möglichst gut abgeführt werden. Also ja, wahrscheinlich sind die mit dem Kühlkörper verschraubt.

Wie gesagt, Bilder könnten helfen. Auch wenn man das Gerät selber nicht kennt, kann man so zumindest herausfinden, wie es aussieht und bei der Demontage von da aus helfen.

Danke, ja da hast du recht. Ich habe schon so viele Verstärker auseinander und wieder zusammen gebaut. Man denke nur an den Yamaha C4 Vorverstärker. Verbauter kann ein Gerät nicht sein. Aber da steht für jede Schraube oder Bauteil auch eine Logik.
Aber bei dem ASM 100?? Das Gerät ist so simpel, das mir da der Zusammenbau mit ?? betrachtet wird.
Ja Bilder helfen da 100 Pro. Ich habe jetzt Visaton direkt angeschrieben. Vielleicht kennt sich da ja noch jemand aus. Visoton führt solche Geräte nicht mehr und hat deswegen für so etwas auch keine Fachkräfte. Nur Hobby-Bastler. Aussage von Visaton Ende 2018 selber.
 
Top