VLC Verzerrungen / Bildstörungen

m_buy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
105
Hallo,

mich klagt schon seit geraumer Zeit folgendes Problem:

Wenn ich ein Videofile (wmv.) öffne und vorspulen möchte, setzte sich nach dem vorspulen ein Schwarzer Schleier ins Bild, der nach ein paar Sekunden wieder verschwindet. Und das passiert dann jedes mal wenn ich vorspule.

Ich benutze den VLC media player (0.8.6.c) und habe keine Codecs auf meinem Rechner zusätzlich installiert.

Das Problem der "Bildverschleierung" tritt nur bei wmv. Dateien auf.

Weiß jemand wie man das Problem lösen kann.

Grüße und danke im Vorfeld für Antworten.

m_buy
 
Hallo,

habe ich gemacht, leider brachte dies keine Lösung des Problems.
Das problem tritt bei allen wmv. Videos auf die ich besitze, dann würde es ja heißen, dass alle falsch kodiert sind, hmm kann ich schwer glauben.....
 
hab ich auch schon immer gehabt den fehler mit VLC und WMVs
 
hast du das problem nur beim VLC player?

ich hab das problem beim VLC player auch. allerdings auch bei AVIs
 
Hi,

dann probiere OpenGL Videoausgabe.
 

Anhänge

  • ogl.jpg
    ogl.jpg
    78,6 KB · Aufrufe: 1.720
Zitat von m_buy:
habe gerade die wmv. Files mit dem Windows Media Player abgespielt, dort laufen sie einwandfrei.

Nicht umsonst stimmt ein Großteil der Buchstaben von WMV (Windows Media Video) mit dem WMP (Windows Media Player) überein. Das WMV-Format gehört zu den Formaten, wo man froh sein sollte, wenn überhaupt ein alternativer Player sie abspielen kann - dass das nicht immer fehlerfrei funktioniert ist auch klar. Benutz halt den Media Player und werde glücklich damit.
 
Das könnte am WMV3 Codec liegen. Dieser kommt normal nicht von VLC selbst und wird vom Betriebssystem angeboten. Da VLC aber wmvs auch auf MAC /Unix abspielen soll, hat man es irgendwie geschafft, einen "eigenen" Codec zu basteln. Der originale Codec ist nicht Open Source und bringt viele Probleme beim Vorspulen und schon beim simplen Abspielen bei Drittprogrammen mit sich. So hat man sich selbst geholfen.
Der VLC adaptierte Codec ist vielleicht nicht astrein programmiert, aber je schneller dein System, desto weniger schwarze Bildstörungen wirst du beim Vorspulen finden. VLC greift also nicht (mehr) auf den Windowscodec zu.

WMV ist meiner Meinung nach einer der schlechtesten Container, in der man sein Videomaterial abspeichern kann.

Edit: Würde trotzdem auf die neuere VLC Version upgraden. Du kannst übrigens ältere Builds von VLC 0.8.5 und früher ausprobieren. Da wurde noch der Windowscodec benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Simpson474:
Nicht umsonst stimmt ein Großteil der Buchstaben von WMV (Windows Media Video) mit dem WMP (Windows Media Player) überein. Das WMV-Format gehört zu den Formaten, wo man froh sein sollte, wenn überhaupt ein alternativer Player sie abspielen kann - dass das nicht immer fehlerfrei funktioniert ist auch klar. Benutz halt den Media Player und werde glücklich damit.


Das ist mir schon klar, dass der Windows Media Player "eins" mit dem WMV-Format ist. In erster Linie geht es mir um die Ursache des Problems und wie man dieses evtl. lösen könnte.

Wenn es dir reicht, Umwege in kauf zu nehmen, anstatt nach der Ursache zu suchen, dann ist das deine Sache.
 
Zitat von m_buy:
OpenGL brachte leider keine Verbesserung. Hattest du das problem auch schon?

dann wiess ich auch nicht weiter ... nö, keine Probs mit VLC und WMV. Spult einwandfrei.

wenn du willst kannst du Media-Player-Classic in Verbindung mit DirectShowFilter ausprobieren. Damit laufen die WMVs bestimmt.
 
Zitat von ScoutX:
Das könnte am WMV3 Codec liegen. Dieser kommt normal nicht von VLC selbst und wird vom Betriebssystem angeboten. Da VLC aber wmvs auch auf MAC /Unix abspielen soll, hat man es irgendwie geschafft, einen "eigenen" Codec zu basteln. Der originale Codec ist nicht Open Source und bringt viele Probleme beim Vorspulen und schon beim simplen Abspielen bei Drittprogrammen mit sich. So hat man sich selbst geholfen.
Der VLC adaptierte Codec ist vielleicht nicht astrein programmiert, aber je schneller dein System, desto weniger schwarze Bildstörungen wirst du beim Vorspulen finden. VLC greift also nicht (mehr) auf den Windowscodec zu.

WMV ist meiner Meinung nach einer der schlechtesten Container, in der man sein Videomaterial abspeichern kann.

Hi,

danke für deine Antwort. Also in geraumer Zeit einen schnelleren Rechner zulegen. :D
Damit sei mir was die Ursache Problems betrifft geholfen. Schon alleine wegen der Fehler mit Drittprogrammen war auch wmv. nicht mein Lieblingsformat.
 
Zitat von herja:
dann wiess ich auch nicht weiter ... nö, keine Probs mit VLC und WMV. Spult einwandfrei.

wenn du willst kannst du Media-Player-Classic in Verbindung mit DirectShowFilter ausprobieren. Damit laufen die WMVs bestimmt.

Hi,

ja habs probiert, damit klappts perfekt, immer noch besser als den Windows Media Player zu nehmen.
 
Die VLC Verzerrungen die beim Spulen von .wmv Dateien auftreten lassen sich durch die Korrekte Einstellung beheben. Und Zwar unter Extras\Einstellungen\Video. Bei "Ausgabe" stellt man
"Direct3D-Videoausgabe" ein.

Gruß

Arolla
 
Zurück
Top