News Vodafone: Speedtest Plus jetzt für alle Kabelkunden und Apple TV

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.613
Nach einer Migrations- und Testphase bietet Vodafone den zweistufigen Speedtest Plus ab sofort allen Kabelkunden und erstmals auch auf dem Apple TV an. Mit der Anwendung sollen Kunden zum einen die Geschwindigkeit der Leitung bis zum Endgerät und in einer zweiten Phase nur bis zum Kabelmodem überprüfen können.

Zur News: Vodafone: Speedtest Plus jetzt für alle Kabelkunden und Apple TV
 

Dwyane

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.069
Interessant, das werde ich doch gleich mal ausprobieren. Kann aber aktuell nicht meckern, liege mit den Datenraten sogar über meinem gebuchten Tarif
 

komischefrage

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
534
Den Vodafone Speetest kannste in die Tonne kloppen.
Die Server von denen sind einfach zu überlastet. Die Ergebnisse Stimmen einfach nicht.

Und dann noch die Lüge am ende, das anscheinend die gemessene Bandbreite zum router so und soviel ist.
Da wird einfach nur das ausgelesen was im Router steht.

Ahja. Mein Netzwerk ist also schuld das nicht alles ankommt. :freak::freak::freak:
Da wird der Ottonormalverbraucher einfach verarscht, mehr nicht!

Die Geschwindigkeit zu meinem NAS sagt aber was anderes .... wen wollen die verarschen :grr:
Und da ich schonmal mit 900 mbit getestet habe, ist mein Heimnetz jetzt auf einmal schuld?

Abends kommen hier grade mal 5mbit Upload durch. Die sind total überbucht.
Backbones laufen auf Raspberry Pi's.

Nachtrag:
SO hab jetzt mal noch einen durlaufen lassen und komme auf 830 mbit. (Anhang 15_00 Uhr)
Der Upload ist natürlich immer noch fürn Arsch.
Abends kommt nochmal ein Ergebnis. Da siehts dann noch schlimmer aus....
 

Anhänge

  • bild.PNG
    bild.PNG
    79 KB · Aufrufe: 1.530
  • bild 2.PNG
    bild 2.PNG
    70 KB · Aufrufe: 1.450
  • nas.PNG
    nas.PNG
    105,5 KB · Aufrufe: 1.270
  • alt.PNG
    alt.PNG
    17,9 KB · Aufrufe: 1.141
  • 15_00 Uhr.PNG
    15_00 Uhr.PNG
    74 KB · Aufrufe: 677
Zuletzt bearbeitet:

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.559
Als ich dort noch Kunde war haben sich Instabilitäten nur gezeigt wenn ich beim Test gleichzeitig 100% Load auf den Upload gegeben habe ... Sie haben weniger als 10% des gebuchten Downloadspeeds, Ping "to the Moon", Modem glüht und verliert Sync :daumen:
 

micha`

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.021
Wäre interessant zu erfahren wie das ganze funktionieren soll. Sollte tatsächlich nur der Leitungswert des Modems ausgelesen werden, dann wäre das für mein Verständnis kein Speedtest...

Grüße
 

FeelsGoodManJPG

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
974
Das ist keine Lüge, dachte ich auch erst.
Hatte im Herbst massive Geschwindikeitsprobleme, die sich mit einem Neustart, oder ein- und ausstecken von LAN Kabel kurzzeitig lösen lies.
Der Test sagte auch, dass mein Ethernet nicht schnell genug sei.
Im Endeffekt war die Fritzbox kaputt und mit einer neuen hatte ich wieder die volle Geschwindikeit, die es mir bis zum Modem vorher ebenfalls angezeigt hat.
 

TxKreator

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
177
Der zweite Test ist einfach Fake.
Weder auf der Fritzbox, noch im Taskmanager noch mit Wireshark sieht man irgendwelche Pakete die zwischen Fritzbox und PC ausgetauscht werden.
Ich wollte mal versuchen was der Test anzeigt wenn man vorher das Kabel zieht bzw. Den Adapter deaktiviert.
Aber passend dazu geht heute kein Internet
 

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
797
Bin sehr zufrieden, Speed jederzeit über der gebuchten "Norm".
Vodaphone bei 112 Prozent Speed jederzeit.JPG
 

FeelsGoodManJPG

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
974

twixxn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
29
Von den Speedtests bei Vodafone bin ich extremst enttäuscht. Hatte das bei einer Vodafone Störung ausgeführt, worauf mir dieser immer wieder sagte, dass von Modem zu Vodafone alles ok wäre. Die Störung müsste also in meinem Netzwerk sein. Aber sowohl WLAN als auch LAN auf mehreren Geräten hatte keinerlei Probleme. Wurde mit iperf getestet. Am nächsten Tag konnte man schön nachlesen, dass es eine Störung von Vodafone gab.

Egal wann und wie ausgeführt, der Test hatte immer die Probleme beim Kunden verortet....damit kann man natürlich sich auch rausreden und den schwarzen Peter weiter schieben.
 

KadmosIII

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
57
In dem Fall noch Cross Selling betreiben und Switche und ähnliches anbieten. ;-)
 

tox1c90

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
851
Der zweite Test ist einfach Fake.
Weder auf der Fritzbox, noch im Taskmanager noch mit Wireshark sieht man irgendwelche Pakete die zwischen Fritzbox und PC ausgetauscht werden.
Hä? Natürlich sieht man beim zweiten Test keinen Traffic zwischen Fritzbox und PC. Beim zweiten Test wird auf der Fritzbox selber eine Speedtest-App gestartet, die dann eine Verbindung zum Vodafoneserver aufbaut.
 

TxKreator

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
177
Darum geht es bei dem Test doch, dass nichts über dein internes Netzwerk läuft.
Der zweite Test misst von deren Server zur Fritzbox, die in der Zeit nix Anzeigt. Dann kommt da immer alles grün 225 MBit werden gemessen. Da wird einfach nur der Wert angezeigt, den die Fritzbox durchs Kabel bekommt. Misst man nämlich während alles OK ist kommt dank Overhead nur 220 an.

Dann wird wie im Artikel geschrieben zwischen Router und PC gemessen.
Und dann der Wert angezeigt der im vorherigen Speedtest gemessen wurde.
So in etwa das Problem liegt in ihrem Netzwerk und nicht am Internet Anschluss.
Aber genau in dieser Phase ist im Netz absolut nix los.
Das ganze mit PC über LAN, Tablet über LAN und/oder WLAN, am Handy und mit dem Raspberry die alle direkt an der Fritzbox hängen.
Ist einfach Fake
 

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.287
1610966250786.png


Ich bezahle eine 1000er Leitung. Hardware ist ein 12 Monate alter 5Ghz AX Router und
Intel AX Wifi Modul am PC, eine Wand dazwischen. AX laut Router und PC aktiv. DLAN
funktioniert bei mir nicht (mit 3 Kits getestet), Kabel müsste >10m sein + durch 3 Räume.
 

Miuwa

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.149
Gerade im Bereich Streaming sind hohe Übertragungsraten wichtig, vor allem wenn mehrere Familienmitglieder parallel auf Streaming- oder IPTV-Apps zugreifen.

Naja, ich würde mal sagen, dass kommt drauf an, was man als "hohe übertragungsrate" bezeichnet. In Relation zu den beworbenen Bandbreiten von mehreren hundert MBit bzw. Gbit sind die par Dutzend MBit typischer streamt [EDIT: Die durch mehrere Parallele Streams zusammenkommen] nun wirklich kein hoher Wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.540
Mit 1Gbit/s Tarif hat man meistens das Problem, dass das eigene Netzwerk der limitierende Faktor ist.
Mit dem Tarif schafft man effektiv ca. 1050Mbit/s, vielleicht sogar mehr. Am Rechner kommen jedoch nur 930-950Mbit/s an, weil das Gigabit Ethernet da am Ende ist.

Das einzige was helfen würde wäre momentan eine Fritzbox 6660, die man direkt mit einem PC verbindet der auch 2,5Gb kann. Das dürften aber nur wenige haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top