Volt Einstellungen OCZ 1066

brotzeit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
322
Hallo,
ich habe mir zeitversetzt zwei 4gb Kits OCZ (die mit silberner nennen wir es mal "Kühlung":D)

Nun habe ich entdeckt, dass sie obwohl sie genau die gleiche Produkbezeichnung haben anscheinend eigentlich mit unterschiedlichen Spannungen und Timings betrieben werden sollen. Nunja das mit den Timings ist ja kein Problem, da kann ich ja einfach die langsameren einstellen. Nur würde ich gerne wissen ob die 0,1V mehr dem einen Kit auf dauer schaden können, oder ob es keine Auswirkung auf die Stabilität hätte die 2,2V Riegel mit 2,1V zu betreiben.

Außerdem wollte ich fragen, ob die Timings ansonsten in Ordnung sind?
 

Anhänge

D

DarkInterceptor

Gast
hab meine ocz reaper mal ein jahr mit 1,85v betrieben. OC war nicht möglich aber sie liefen problemlos.
sollte imho kein problem sein
 

volcem

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
995
2.1V und 5-5-5-18 26 72 2T.

Vielleicht dem Speichercontoller 0,1V mehr geben wegen Vollbestückung.

2.1 V sollten beide Kits locker mit Leben können.
 

Aimr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
505
Die Dinger sind unkaputtbar =)
hab selbst OCZ Reaper Gold drin, und die tuns entweder mit 2.0V
oder bei OC halt mit den 2.1V

dafür aber zuverlässig =)
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.766
weiß eigentlich jemand, wieviel der intergrierte Speichercontroller vom Phenom 2 X4 955 ab kann?

hab bei google nicht gefunden, nur einen Thread wo sie meinen, dass man nicht mehr als 1,9V geben darf!

weiß jemand was?
danke schonmal
MFG
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Ich verfüge über die gleichen Speicher (OCZ Platinum 1066 oder so ähnlich, allerdings nur ein 4 GB Kit), laut Spezifikation von OCZ sind die folgenden Werte das Maximum:
2,2 V
5-5-5-18
1066 MHz

Meine liefen mit 1066 MHz und 5-5-5-15 schon auf 1,9 V (laut CPU-Z Anzeige des EPP sind für 1066 und 5-5-5-18 2,1 V vorgesehen), aktuell laufen die auf 2 V, nur um sicher zu gehen, dass es keine Probleme gibt. Bisher konnte ich bei 2 V keine Probleme feststellen, obwohl der Speicher eigentlich für 2,1 bis 2,2 V spezifiziert wird. 1,9 könnte eventuell instabil gewesen sein, aber eigentlich lief es problemlos.
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.766
danke erstmal.
ja das habe ich bei OCZ auf der HP gefunden, dass die mit 2,1V laufen sollen,können.

nur geht es mir um den Speichercontroller des Phenom, mit wieviel er maximal laufen darf.
wie ich oben schon erwähnt habe, sollen schon ein paar mit 2,1V kaputt gegangen sein, und das will ich halt nicht riskieren.
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Natürlich auch durch Memtest-Fehler, der prüft ja, ob der Speicher tut was er soll: Die Daten sauber speichern.
Durch zu niedrige Spannung kann es eben passieren, dass ein Bit nicht korrekt gespeichert wird - und genau dann wird Memtest motzen.
 
Top