News Voyager GT 128 GB in der Serienproduktion

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.045
Sequentielle Transferraten sind aber bei weitem nicht alles.
Bei SSDs zählt in erster Linie das zufällige Schreiben, genauso wie der Verlust der Performance nach vielen Schreibzugriffen, wenn die ersten Blöcke ausfallen und migriert werden müssen.
 

olli1783

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
258
nett aber viel zu teuer.
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.095
Sowas mit eSATAp wäre viel besser und natürlich noch 50% günstiger,dann würde ich einen nehmen.
 

MadTrix

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
38
Also 128GB mit einem USB 2.0 Anschluss voll zu bekommen grenzt an extremer langeweile... Bei eSATA oder später mit USB 3.0 könnte es eher interessant werden...
 

chinamaschiene

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.257
so viel (schlechten) speicher will ich unterwegs gar nicht. da kann man gleich seine ssd in die hosentasche packen. einzigster nachteil ist der strom. da ist es aber auch nicht schlimm nen esata gehäuse zu nehmen. ansonsten wirklich nur für leute die unterwegs... merke gerade selber das man unterwegs doch sowieso sein laptop hat. verstehe also gar nicht warum man das braucht. evtl. für filme am bluray player. aber dafür gibt es auch bessere optionen.
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350

Andi Macht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
278
@ dorndi

Das Problem liegt eigentlich garnicht wirklich an USB 2.0, denn dieses ist mit 480 Mbit/s, sprich bei 1/8 ca. 50 - 60 Mbyte/s spezifiziert.
Die externen Festplatten können durch einen besseren Speichercontroller höhere Übertragungsgeschwindigkeiten errreichen als ein herkömmlicher USB Stick.
Daher ist es wirklich kein Spaß einen 128 GB Stick vollzufüllen, da muss man wirklich viel Freizeit oder Langweile haben.
 

Gamer.Gamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
438
Meine Maxtor 640 GB hat auch nur USB und geht wirklich ganz schön ab.. Hab darauf CSS und L4D, die Geschwindigkeit ist sagenhaft.

lg
 

Quadler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.089
Ich finds irgendwie mal wieder nur ein "Schwanzvergleichprodukt".... :D
Ich ordne diesen Stick der Iphone Käuferschicht zu^^. Satter Preis, möglichst viel Angeberrei aber in der Ausführung ein Grauss
:evillol::king::evillol::king:

War ich nicht wieder fies?! :D :D :D

Nun,

wie ich schon oft gelesen habe, ist es wirklcih Schwachsinn 128GB Stick mit USB zu bearbeiten. Mag zwar die Geschwindigkeit im Vergleich zu anderen besser sein, mögen die anderen aber auch nciht soviele GB an Daten befüllen zu haben!
Hätten ses halt wie OCZ gemacht- ESata Ran und gut ist!

Außerdem frag ich mich wer bitte unbedingt 128 GB Daten in der Hosentasche dabei haben muss??? Auf nen Stick würd ich bloß das gerade Nötigste packen. Aber 128 GB grad Nötigstes??? Nöp!!
Abgesehen davon, dass nicht nur 303 EUR grad verloren gehen, sondern auch viele, viele Daten.

Deshalb find ich das Schwachsinn!

Wenn man ein Backup machen muss: Es gibt schnellere, effektivere und sinnvollere Möglichkeiten ;)

Quadler
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.182
Schwanzvergleich triffts gut. Mit dem Teil in der Hosentasche hasst du ne Megabeule in der Hose. :D
Geschwindigkeit hin oder her, das Teil ist einfach viel zu riesig um es überall bequem mitzuschleppen.
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.799
@ dorndi

Das Problem liegt eigentlich garnicht wirklich an USB 2.0, denn dieses ist mit 480 Mbit/s, sprich bei 1/8 ca. 50 - 60 Mbyte/s spezifiziert.
Die externen Festplatten können durch einen besseren Speichercontroller höhere Übertragungsgeschwindigkeiten errreichen als ein herkömmlicher USB Stick.
Daher ist es wirklich kein Spaß einen 128 GB Stick vollzufüllen, da muss man wirklich viel Freizeit oder Langweile haben.
Was nichts daran ändert, dass man mit einer externen Festplatte über USB trotzdem die 30er Marke nicht überschreitet oder nur in den allerwenigsten Fällen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IgnazMK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Es gibt schon sehr gute Einsatzmöglichkeiten, ich überlege mir definitiv das Ding zuzulegen.

Warum? Ganz einfach: Habe in meinem BMW einen USB Port (aktuell 32 GB Voyager dran) Sämtliche MP3's im Auto und komplett über IDrive zu bedienen. Externe Platte (WD Passport 250 GB) läuft zwar aber sehr schleppend und es dauert meist mehr als 30 Sek bis er die Platte hat und manchmal findet er sie eben gar nicht. USB Sticks allerdings perfekt, schneller da als Radio.

Mit 128GB hab ich erstmal Ruhe und viel dabei... Rumtragen werde ich das Ding nicht ausser vom Auto in die Wohnung zwecks Aktualisierung.
 

Lavazza_71

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
8
@IgnazMK

dann solltest Du dringend Deine Werkstatt aufsuchen. Habe selber eine 2,5 Zoll Festplatte dran und die funktioniert ohne Probleme. Ist eine 320 GB Festplatte. Allerdings hab ich mir noch einen zusätzlichen Stromanschluss für die Festplatte gemacht. Denke Deine FP bekommt zu wenig Strom, so das die ned anläuft

@ topic

sehe in so einem Teil eher die Mobilität für Außeneinsätze um die Daten dabei zu haben, ohne jedesmal nen Läpi oder externe festplatte mitschleppen zu müssen. In gewissen Berufen braucht man sowas halt :-)

Gruß

Lavazza
 

creepee

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
205
Die Größe ist wirklich mal nett. Auch wenn es für mich ab 32GB erstmal fraglich wird, wie schnell ich den überhaupt befüllen kann bei normalen Datenraten.

Aber: Das Teil sieht echt unvorstellbar hässlich aus. Welcher erwachsene Mensch holt sowas gern aus der Tasche?
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
@ Lavazza

Jep es ist der Strom, nur so gut wie Dein BMW Händler war meiner leider nicht der hat das nur abgeschmettert wollen wir nicht... München halt...

Die Idee mit dem extra Stomanschlusss finde ich klasse bin ich gar nicht drauf gekommen, die Frage ist halt lohnt sich das bei Leasing, bzw. muss ja dann wieder rückbauen. Gut 303€ für den Stick sind auch nicht wenig.

Wie lange braucht Deine Platte bis sie anläuft und Sound kommt, bei mir wars (wenn's lief) immer ewig bzw. gute 30 Sek und im Auto ist das ewig...
 

Quadler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.089
Ignaz, wenn du es nicht irgendwie selfmade, pfushie pfushie machst, wönnte der stromanschluss doch auch drinnenbleiben, quassi als Gadget :)
 
Top