W10 - Image erstellen und installieren

Scholle1309

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.036
Hallöle,

ich habe mal eine Frage und zwar muss ich demnächst mehrere Rechner (>10) neu installieren.
Wie würdest ihr da vorgehen? Einen Rechner fertig machen --> Image erstellen --> Auf die anderen Rechner installieren?

Funktioniert das so einfach? Wie geht man da vor? Falls ja, welche Software braucht man, Freeware wäre natürlich besser, aber wenn es was kostet, dann kostet es eben.

Dazu gesagt sei, dass die Rechner in Zukunft alle 2 Monate neu aufgesetzt werden sollen. Somit wäre eine Lösung auf Dauer optimal. Originale Windows 10 Lizenzen liegen natürlich vor.

Wäre schön wenn jemand mir Tipps geben könnte, wie man das Ganze am einfachsten Umsetzen könnte.
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.312
Haben die 10 PCs identische hardware? Eigentlich macht nur dann n Master Image Sinn.
Ich bin mit Acronis sehr zufrieden - gibt aber auch genug gratis SW.

Gibts n Grund warum das alle 2 Monate sein muß?
 

Kiso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
291
Handelt es sich dabei um eine Umgebung mit Windows Server?

Wenn ja, dann macht sich Windows Deployment Service (WDS) recht gut. Da kannste mal nach googlen. :)

Grüße
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.243
in Zukunft alle 2 Monate neu aufgesetzt werden sollen.
Das verwirrt auch mich. Geht es nur ims Betriebssystem oder sollen auch alle Nutzerdaten vernichtet werden? Scheint sich um Rechner für Fortbildung usf. zu handeln.

Ich überlege gerade wie das praktisch am dümmsten geht. SOS-CD des Imagetools und externe Platte mit dem Image (und das mit jedem Rechner, viel Spaß). Und dann? Braucht es einen cleanen Rechner der alle Updates für alle Soft zieht damit alle 2 Monate auch sichere Betriebssysteme und Programme bereitstehen. Und daraus wird das aktuelle Image.
Handlich geht anders. Oder man hält auf den Rechnern das Imagetool selbst mit vor. Dann könnte ich mit der Frischhalteplatte von Kiste zu Kiste ziehen (allerdings diese auch öffnen müssen) , davon booten und das Image einspielen - das könnte die schnellste Methode sein. Je nach Gehäuse ginge es auch umgekehrt die Zielplatten zur Imagestation zu bringen. geht das ohne Werkzeug wäre das wohl die dümmste Lösung.

Überlege also wie viel Geld hier in die Hand genommen werden kann diesen Zirkus zu minimeiren. ESATA und davon booten z.B.

CN8
 

Scholle1309

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.036
Ja es muss sein, inkl. vernichten von allem was vorhanden ist. Es geht dabei um identische Rechner.
Nein, die Rechner sind lediglich im selben Netzwerk und es handelt sich dabei um Spiele Rechner.

Da dort aber immer wieder diverse Treiber für verschiedene Mäuse, Tastaturen und co. installiert werden, muss es sein. Denn die Rechner müssen für Events wieder frisch aufgesetzt werden.
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.312
Dann bietet sich n Image auf m NAS an.
Muß man natürlich trotzdem ggf alle paar "Patchdays" aktualisieren und man brauch n paar Bootmedien.

Wenns nix kosten darf - Image auf USB Platte und immer rumstöpseln.
 
Top