Was bremst meinen Computer aus?

BartS

Commodore
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
4.951
Hallo zusammen,
ich habe vor mehr als einem Jahr meinen Eltern einen Computer zusammen gestellt.

Hardware/ Software:
- 160GB Maxtor IDE HDD
- 320GB WesternDigital SATA HDD
- 2GB DDR2 NoName RAM (aus altem ACER)
- AMD Athlon II X3 450 -> Phenom II X4 B50 (4. Kern Freigeschalten)
- ASRock A785GMH/128M Mainboard (OnBoardGPU)
- Cougar 400W Netzteil 80+
- Acer Gehäuse

- Windows 7 32bit. (auf der WD SATA HDD)


Irgendwie kommt mir der Rechner sehr langsam vor, und leider kann ich nicht genau sagen
woran es liegt. Vermutlich ist der RAM zu wenig/ schrott oder die Festplatten bremsen
den Computer völlig aus.

Könnt ihr mir ggf. sagen woran es liegen kann?

PS.: Hätte hier noch eine Caching SSD rumliegen, bringt die vllt. was?
 
Wird das Ram sein, 4GB wären schon nicht schlecht mit Windows 7

Hab hier auch als Notlösung bei den Preisen ne zweite (IDE) Platte verbaut unter einem Athlon 2 X2 240e und bin recht performant.

Ausser die 2mb Cache der MAxtor sind zu wenig ?
 
Ich würde mal auf die Platten tippen, wobei das ohne genauen Typ schwer ist. 2 GB Ram sind für 32bit Win7 gerade noch ausreichend, aber mehr würde auch nicht schaden, wobei ja bei 3,25 GB schon wieder Schluss ist.

Eine SSD zum Cachen scheint keine schlechte Idee zu sein.
 
Solang das System nicht auf der Maxtor ist, dürfte das nicht das Problem sein.
Ich tippe mal auf den Ram bzw vollgemülltes OS
 
[INFO]
Der Rechner läuft schon immer so langsam (auch nach dem Neuaufsetzen ;))
 
2GB Ram mehr und ne SSD und der läuft wieder wie ein Einser :evillol:
 
2 gig mit win7 laufen astrein...

schätze, dass wenn du dein system neu aufsetzt (natürlich nicht auf der Maxtor) dann müsste es wie gewohnt laufen - wobei du dir vlt. ne ssd gönnen könntest ;)

Gruß
 
ähm.. was heisst "bremst aus"... wie bemerkst du das, bei was bremst dein pc und welche grafikkarte ist drin?
ging das früher flotter? falls ja, hast du zwischenzeitlich irgendwas geändert (neue soft-/hardware/tools)?

aha, der rechner läuft schon immer so langsam... also musst du komplett neue hardware kaufen.
 
Was verstehtst du unter ausbremsen?
Raspelt die HDD unentwegt?
Geht die CPU durch irgendwas auf anschlag?
Ruckelt gar der Mauszeiger?

Liegen in der Geräteliste irgendwelche Konflikte vor?

Außer bei Spielen müßte der Rechner flott laufen.
 
  • Wie sieht es mit dem Füllgrad der Partitionen auf den Festplatten aus ?
  • Sind mal mt dem CCleaner die temporären Dateien inklusive Papierkorb bereinigt worden ?
  • Wann wurde zum letzten Male defrakmentiert ?

Grüße
 
Öffne doch mal das Startmenü und tippe "Leistungsinformationen" ein. Anhand der Teilbewertungen solltest du die schwächste(n) Komponente(n) sofort identifizieren können.
 
IDE Platte und 2GB ram bei win 7 ist doch arg ^^
 
Mal ein anderer Ansatzpunkt:
Hast Du mal versucht, den freigeschalteten Kern aussen vor zu lassen?
Ursprünglich ist der Prozi ja ein DreiKerner. Kann ja sein, dass der 4.Core deaktiviert wurde weil er die Spezifikationen nicht erfüllte und nun, wieder freigeschaltet, die Probleme verursacht...
Ist leider reine Glücksache für jeden User, aber auch für AMD, die damit ihre Fehlproduktion aus der Quadcore-Produktionslinie los wird...

Arbeitsspeicher: 2 GB für 32 Bit reichen eigentlich. Mehr kann muss aber nicht sein.DDR 2 Ram ist verhältnismäßig teuer ein Upgrade also nicht sinnvoll.
Maxtor HDD: Ist sicherlich da PATA 133 theoretisch die langsamste Komponente bei den beiden HDDs, aber auch die andere HDD ist nicht so DER Renner, den Unterschied merkt man wohl nur beim Benchen.
SSD: Bringt immer was, sie als BS Laufwerk einzusetzen. Tempo steigt ungemein, weil Zugriff einfach schneller erfolgt (keine Mechanik). Würde dann aber die Maxtor rauswerfen an Deiner Stelle.
Zu Defrag: Macht Win7 eigentlich selbstständig, es sei denn man hat es ausgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Langsam ist halt subjektiv.
2gb RAm reichen an sich, 4gb RAM - auch bei 32bit - helfen sicher und ich hoffe deine WD ist keine green mit 5400rpm.
 
Zurück
Oben