Was bringt mehr Leistung, Speicher- oder Kerntakt?

ReignInBlo0d

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.782
Hey leute, ich will meine HD4850 übertakten und habe dazu eine allgemeine frage:
was bringt rein leistungstechnisch gesehen mehr leistung, ein erhöhter speicher- oder ein erhöhter kerntakt ?
habe nämlich in vielen signaturen gesehen, dass die leute den kerntakt im vergleich zu den stock-raten mehr erhöht haben als den speichertakt O.ô

ich danke euch bereits jetzt für eure antworten
 

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.533
Ganz klar der Kerntakt, die RV770-Architektur spricht nicht sooo gut auf viel Speichertakt an.

cYa
 

Envoy

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.553
vermutlich waren das alles signaturen mit 8800gt oder gts, da dort die meisten speicher bei ca 1000-1050mhz schluss machen. ich zb kam bis 1025...

bei meiner gt hatte ich aber laut crysis viel mehr leistungs plus durch speicher übertakten...
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
wie es bei ATI ist, kann ich leider nicht sagen, aber ich hab die erfahrung gemacht, dass das übertakten des Grafikspeichers bedeuten mehr bringt als der Grafikprozessor...
 

ZomBy7

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.315
Ganz klar der Core-Takt, da da auch der Shader-takt mit dran hängen.

Umso höher dieser Takt umso höher sind die Shader getaktet
und bei 800 Stück kann das schon einiges bringen

Der Speichertakt bringt eher sehr wenig, da der 4870 sowieso über eine hohen Bandreite besitzt
Die er nur bei hohen Auflösungen ausspielen kann

*bin leicht voll ;)
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
69.495
ganz klar: Von Deiner Software und Deinen BQ-Einstellungen abhängig. Musst Du wohl für Dich alleine rausfinden. Ist doch nur ne Sache von ein paar Minuten.

Warum das Forum bemühen wenn sowieso niemand Deine Software und Deine Settings benutzt? Die richtige Antwort musst Du dann doch alleine finden.
 

nassa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
450
Core-Takt. ganz klar.

wenn de evtl. ne karte hast, bei welcher der Speicher mit einem etwas größerem SpeicherBus angebunden ist, dann bringt der höhere RAM-Takt vlt. was, aber die meisten Karten haben nen 256 bit Bus. Besonders ATI....
Da is dann der höher Core-Takt wichtiger.

Bei Nvidia wäre es gut möglich, dass man hier mit nem höheren RAM-takt was rausschlagen kann. (Wenn man den Shader-Takt mal vernachlässigt). Die letzten Generationen haben öfter mal nen SpeicherBus von über 256 bit.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.168
Es sind beide wichtig !!!
Bsp: ne graka mir 625/993 (ATI HD4850)
____getaktet auf 680/1000 bringt 600 mehr 3dmarks + unstabilität --> blue screen
____und auf 675/1040 hab ich insgesmt 1000 mehr punkte + Stabil !!!
 

Jonny3069

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
347
core takt!!!

im regelfall, aber wie mein m8 schon sagte, es kommt auch auf den Speicherbus an
insgesamt würde i aber beide ungefär gleich übertakten (%)
da i die erfahrung geamcht habe, dass man ab einen bestimmten punkt den core einfach nurnoch um ein paar MHz anheben kann aber gleich% in%en in sachen übertaktung des RAM dafür verliert, deshalb solltest du dich ncith auf einen der beiden werte festlegen
in den meisten signaturen siehst du das ja ;)
aber du kannst es natürlich mal probieren und schaun was für dich bzw für deine graka am besten ist bzw am meisten leistung bringt
 

<NeoN>

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10.981
@nassa:
Soweit ich weiß liegst du da falsch.
Es ist genau anders rum, gerade ein kleines Speicherinterface profitiert maßgeblich von nem höheren Speichertakt, da sich dadurch die Bandbreite bedeutend erhöhen kann.
Bei nem großem Speicherinterface ist das nicht so wichtig.
Deswegen hat doch die Hd4870 so hochgezüchteten GDDR5 Speicher, um das kleine Interface zu kompensieren.
 

nassa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
450
@<NeoN>:
Die Bandbreite erhöht sich mit zunehmendem RAM-Takt bei beiden Varianten. Wenn man aber nur ne Gammelbandbreite hat (bedingt durch niedrigen Bus und niedrigen Takt), dann macht sich das in der Anwendung wahrscheinlich stärker bemerkbar wenn man, durch Erhöhung des Taktes, die Bandbreite pusht. Bei nem Bus von 512 bit is die Bandbreite meist relativ hoch. Nun hängt es von der Anwendung ab in wie weit sie die hohe Bandbreite nutzt.


wenn der Bus höher ist, dann hast du doch eine viel größere Bandbreite. Und eine höhere Bandbreite zeugt auch von mehr Leistung. Natürlich arbeitet die Karte bei einem doppelt so großem Bus auch nicht mit doppelt so viel FPS. Das ist von der Anwendung abhängig. Aber insgesamt hat man auf jeden Fall mehr Power als mit einer gleichweritgen Karte mit geringerem Bus.

als Beispiel:

Ram-Takt x Bus / 4 = Bandbreite

also:

900 Mhz x 512 bit / 4 = 115,2 GB/s

900 Mhz x 256 bit / 4 = 57,6 GB/s



und die neue 4870 von ATI hat zwar nur einen kleinen Bus von 256 bit aber dafür ja auch nen Speicher, welcher durch den anderen Speichertyp GDDR5 (1800 Mhz) auch viel höher taktet. Dadurch können sie ihren niedrigen Bus kompensieren. Hätte ATI hier GDDR3 genutzt wäre die Bandbreite "nur" ähnlich so hoch wie z.B. bei der 9800 GTX von nvidia.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.556
@ nassa

<NeoN> bezog sich auf diese Aussage hier, die einfach falsch ist! Es ist genau umgekehrt!
Zitat von nassa:
wenn de evtl. ne karte hast, bei welcher der Speicher mit einem etwas größerem SpeicherBus angebunden ist, dann bringt der höhere RAM-Takt vlt. was,...
 

<NeoN>

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10.981
Genau das meinte ich, vielleicht haben wir ein bisschen aneinander vorbeigeredet.
 

nassa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
450
was ist daran falsch? wenn ich ne Karte mit nem 512er Bus übertakte steigt die Bandbreite doch viel weiter an als mit einem kleineren bus.


Oder meint ihr das in Bezug auf den Vergleich Core-RAM-Takt....?
 

<NeoN>

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10.981
Ich bin aber nicht von der Theorie ausgegangen, außerdem steigt beides Verhätnismäßig gleich stark an.
Jedoch merkt man es wohl stärker wenn eine Karte mit sagen wir mal 60 GB/s durchs Takten auf 80 GB/s kommt als bei einer die ohnehin schon 120 GB/s hat und dann auf 160 GB/s kommt. Ab einem Punkt bringt mehr Bandbreite, je nach Karte, einfach nix mehr.
Zum Beispiel: Man hatt bei der HD2900 Serie einen Vergleichsweise geringen Unterschied zwischen 512 und 256-bit Speicherinterface gemerkt, obwohl die Bandbreite die Doppelte war.
 

nassa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
450
das wollte ich damit ja auch eigentlich sagen.

aber,
"außerdem steigt beides Verhätnismäßig gleich stark an"??

nach meinen Rechenskills bringt eine Erhöhung des Taktes doppelt so viel Bandbreite zusätzlich wie bei einem halb so großen Bus.

also:

100 Mhz x 256 bit / 4 = 6400 MB/s
110 Mhz x 256 bit / 4 = 7040 MB/s also ein Plus von 640 MB/s


100 Mhz x 512 bit / 4 = 12800 MB/s
110 Mhz x 512 bit / 4 = 14080 MB/s also ein Plus von 1280 MB/s


wie du richtig gesagt hast, bei einer zu hohen Bandbreite hat man dann auch kein Leistungsplus mehr. aber allein vom Fakt her gewinnt man theoretisch mehr Bandbreite aus nem erhöhtem Takt bei einem gleichzeitig größerem Bus.
 

Unyu

Banned
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.891
10% mehr Takt bringt 10% mehr Bandbreite, vollig egal wie dick das Speicherinterface ist.

Dein Vergleich ist so witzlos.
 

<NeoN>

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10.981
100 Mhz x 256 bit / 4 = 6400 MB/s
110 Mhz x 256 bit / 4 = 7040 MB/s also ein Plus von 640 MB/s


100 Mhz x 512 bit / 4 = 12800 MB/s
110 Mhz x 512 bit / 4 = 14080 MB/s also ein Plus von 1280 MB/s
Das ist doch Verhältnismäßig gleich, beide Bandbreiten steigen um 10%.

Du redest hier über absolute Werte...
 
Zuletzt bearbeitet:

nassa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
450
Top