Was ist wichtig beim Kauf eines Office Bildschirms ?

Black_OC_Power

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2009
Beiträge
1.227
Hi,

ich wollte mal wissen auf was ich achten muss beim Kauf eines Bildschrims bei dem viel mit Word geschrieben bzw. gelesen wird.

Es sollte möglich sein, für lange Zeit Texte zu schreiben und zu lesen ohne die Augen unötig stark zu strapazieren ---> Auf was muss ich nun achten ?

Bringen vll 120 Hz was oder sollte es vll ein spiegelndes Display sein (hab keine direkte Sonneneinstrahlung) wegen dem besseren Kontrast ? Welche Displaytechnologie ?

Vielen Dank !
 
Das erfüllt beinahe jeder neuere Tft.

Empfehlen kann ich da nur ein mattes Display, kein TN-Panel und ein Hersteller mit einer langen Garantie (5 Jahre).
Was ich persönlich auch nicht mag sind spiegelnde Gehäuseteile, wenn ich mich sehen will, nehme ich einen Spiegel.

Schauh einfach mal bei geizhals und suche nach einem nec, eizo oder auch hp.
 
120Hz ist was für 3D und hat bei einem Office-TFT überhaupt nix zu suchen^^
Wenn Du ein Bild haben möchtest das seine Farben nicht sofort verliert wenn Du den Kopf ein bisschen bewegst kann es gerne ein besseres Panel (IPS, PVA) sein und muss nicht unbedingt TN werden.
 
Jeder TFT ist ausreichend für Office-Anwendungen. Da kannst du nach dem Äußeren, Größe, Auflösung und Geldbeutel entscheiden.

Was man beachten könnte, wäre vielleicht Ergonomie. Also wie gut ist er verstellbar und was für Anschlüsse brauchst du. Mit DVI ist man immer auf der sicheren Seite. Bei HDMI oder Displayport muss man gucken, ob das die preiswerteren Monitore bieten. Bei VGA ist der Wandler im Monitor entscheidend. Da gibt es erhebliche qualitative Unterschied.

Mattes oder spiegelndes ist in deinem Fall auch irrelevant. Matt ist oft teurer und spiegelnd hat bessere Kontraste/Farben. Je besser die Ergonomie, desto teurer. Für Office wäre ein 4:3-Display eigentlich besser. Aber die sind deutlich teurer. Vielleicht kommt aber Pivot (hochkant drehbar) in Frage.

Grundsätzlich sollte man auf ein gesundes Verhältnis zwischen Displaygröße und Auflösung achten. Je höher die Auflösung und je kleiner das Display, desto keiner ist die Schrift und Elemente. Gut, in Word kannst du die Vergrößerung frei wählen. Trotzdem: Ein 20"er mit FullHD-Auflösung ist zum Schreiben und Arbeiten sicherlich anstrengender, als ein 22"er mit 1.680 x 1.080. Wobei ein 24"er mit der Auflösung vielleicht schon wieder etwas zu grob ist.

Ein guter Office-TFT ist IMO der ASUS MS227N (22" mit 1.680 x 1.050 Pixel). Den hab ich letztens meinem Vater geschenkt und der hat einen guten Eindruck hinterlassen. Sowohl über DVI als auch über VGA hat er ein ordentliches, stabiles Bild gemacht. Die Größe und Auflösung hat auch meinem Vater gefallen. Für 140 € kann man da wenig falsch machen.

Ich selbst verwende aus beruflichen Gründen nur IPS-Monitore von NEC oder EIZO. Aber da ist man eher bei 700-800+ €.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben