Was würden Ihr für einen AM2 FX62 geben?

_JohnDoe_

Lt. Junior Grade
Registriert
Juli 2006
Beiträge
438
Was soll ich nach der Überschrift noch gross sagen... Vielleicht, dass ich auf einen 6000+ 89W TDP umsteigen will. Die Originalverpackung gibts auch noch - keine Frage. Hatte so an 130 EUR gedacht?
 
schau bei ebay nach und speicher ein paar ein dann aus dem mittel den preis berechnen
 
120-140 EURO sollten bei ebay zu holen sein.

Die 200Mhz mehr wirst Du aber nicht merken.
 
Falsches Forum. Ich würde ihn lieber auf dem Marktplatz anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
würd ich auch, insofern man dadrauf Zugriff hat :p
 
Für was nimmst du überhaupt einen neuen Prozessor?
 
Für 200 MHZ lohnt sich der ganze Aufwand nicht wirklich.
Übertakte die CPU doch einfach ein wenig und du hast eine Mehrleistung zum Nulltarif.
 
ich denke auch, dass man den FX62 auf 3 GhZ bekommt.
Einfach Multi hochstellen, Temps beobachten, fertig. Ggf. mit Prime testen.
 
Der FX62 verbraucht 125 Watt Strom. Der 6000+ hingegen 89 Watt. Also für mich wäre das ein Grund zu wechseln. Die Kühlgeräuschkulisse wird dann nämlich wesentlich angenehmer.
 
e-Laurin schrieb:
Der FX62 verbraucht 125 Watt Strom. Der 6000+ hingegen 89 Watt. Also für mich wäre das ein Grund zu wechseln. Die Kühlgeräuschkulisse wird dann nämlich wesentlich angenehmer.

Moins!

Falsch, bisherige 6000+, von denen auch noch recht viele im Umlauf sein dürften haben ebenfalls eine TDP von 125W. Nur die aktuellen 6000+ seit ein paar Wochen haben nur noch 89W, die es aber bisher kaum zu kaufen gab. Ausserdem heisst die TDP nicht das der Prozessor immer soviel Leistung verbraucht. Selbst die 125W Modelle verbrauchen in der Realität nicht mehr als 70-80W. Bei der Leistung ändert sich also nicht viel, und bei der Leistungsaufnahme sicherlich auch nicht. Mein Tip wäre auch einfach den FX62 um 200Mhz übertakten und fertig.
 
ich denke auch nicht, dass sich dieser umstieg lohnen wird ...
behalt den doch - der ist doch top ! :)

aber wenn er weg soll :

bei ebay gibt es bei der suchfunktion -> erweiterte suche (wenn man eingeloggt ist) ->

"nur nach beendeten angeboten suchen" - da einfach mal fx62 oder sowas eingeben udn gucken, was der in der vergangenheit gebracht hat ...
 
Ich würde mal versuchen, den Prozessor mit einer niedrigeren Spannung zu versorgen. Mit Right Mark Clock Utility habe ich 10 °C bei mir geschaft. Merkt man auch sofort am Lüfter. Eventuell kannst Du den Prozessor sogar undervolten und gleichzeitig um 200 MHz übertakten. Einfach mal ausprobieren.
 
Keksonator schrieb:
Nicht falsch. Der Threadstarter hat geschrieben, dass er zu nem 6000+ mit 89 Watt wechseln will.

Das 125 Watt nicht immer anliegen, ist mir klar. Dennoch wird die 89 Watt-Variante weniger Strom verbrauchen, weil er offenbar verbessert wurde. Sonst hätten die da ja auch 125 Watt draufgeschrieben.
 
Meiner Meinung nach lohnt ein Wechsel trotz niedrigerer TDP nicht, es sei denn, Dein Rechner läuft ständig unter Vollast. Im Idle dürfte der Stromverbrauch beim FX62 dank CnQ auch gering sein...
 
Also manchmal denke ich, das mit dem Strom sparen kann man auch übertreiben.
Zumal es zu Pentium4-Zeiten niemanden interessiert hat und die Intel-Werbung ja scheinbar bestens funzt.

Bloß wegen der paar Watt bei maximaler CPU-Auslastung umzusteigen halte ich schwachsinnig, zumal die FX-Reihe einen freien Multiplikator hat...

Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zu den zu sparenden Stromkosten... selbst wenn das Teil jeden Tag 8 Stunden läuft. Vor allem wenn man dann als GPU eine PX7950GX2 einsetzt, die den Strombedarf detlcih stärker beeinflusst...
 
@supastar.

Genau meine Meinung. Die Umrüstung kann man sich in diesem Fall sparen.
 
Ich weiss.. eine 7950GX2 beißt sich etwas mit dem Willen zum Strom sparen.. Angesichts der 2 TV-Karten -siehe Signatur- kann man sich ja leicht ausrechnen oder vermuten, dass die CPU hin und wieder länger rechnet.. bei ca. 35 W Unterschied an verbratener Energie und -wenn auch marginalem- Geschwindigkeitsvorteil und meiner mir auferlegten Vorgabe demnächst (2 Jahre) nicht aufzurüsten, sind die angestrebten 30 EUR Preisunterschied zw. Verkauf FX62 und Neukauf 6000+ nicht sooo schlecht angelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
wäre es dann nicht besser warten bis z.B. die neue Barcelona-generation kommt und dann umzusteigen, dann sparst du noch mehr energie und bist noch zukunftssicherer denn der FX wird doch zurzeit noch ausreichen
 
Zurück
Oben