Wasserkühlung ich komme irgendwie nicht klar.

Gimli2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
86
Hallo ich möchte eigentlich seit Jahren eine richtige Wasserkühlung und habe es weil es mir zu kompliziert war immer aufgegeben. Und bin eigentlich wieder kurz davor aufzugeben xd.

Ich möchte es hauptsächlich wegen Lautstärke und auch optisch mir sind die Grafikkarten Lüfter einfach zu laut gekühlt werden soll damit

Gehäuse ist ein Phanteks Enthoo elite

AMD Ryzen 3900x

Asus Crosshair VIII formula Mainboard das hat Anschlüsse für 2 Fittinge

Msi Rtx Lightning z 2080ti

Ich habe in anderen Foren gefragt und konnte zumindest schon mal Teile zusammen suchen und kucke schon seit Tagen Videos aber ich habe noch keins gefunden wo alles nach und nach miteinander verbunden wird

Problem was ich nun habe wie verbinde ich das ganze Zeug also welche Wege sollte ich gehen? Und was mir noch fehlt ist irgendein Ablass Ventil mit hahn finde aber nur für Schläuche was ich würde aber Hardtubes wollen

Und reichen 2 480er Radiatoren und ein 360er um das leise zu kühlen?



Rausgesucht haben wir das

https://www.aquatuning.de/AtsdCartSave/load/key/a7f465634393c550f3f3a1943d97fc3b

https://www.caseking.de/aqua-computer-cuplex-kryos-next-vario-mit-vision-am4-pvd-nickel-wacp-326.html


https://ezmodding.com/N-MS2080TILIGHTNING-X

Kann man hier noch was ergänzen bzw. ersetzen und wie verbinde ich das dann am besten? Oder gar auf Hardtubes verzichten?

Hier noch eine Skizze wo die teile im Gehäuse platziert werden sollen das unten rechts über dem Radiator ist der durchfluss sensor und befindet sich dann hinter dem Gehäuse

Danke
 

Anhänge

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.877
Hast du das Mainboard schon gekauft? Wenn nicht würde ich das noch mal überdenken.
Ich würde den Aquacomputer Temperatursensor Innen-/Außengewinde G1/4 nehmen.
Und reichen 2 480er Radiatoren und ein 360er um das leise zu kühlen?
Ja.
Mayhems Ultra Clear 16/10 mm kann auch sehr gut aussehen und spart sehr viel Arbeit.
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.990
@Gimli2k du bist was WaKü angeht neu und willst direkt auf Hardtubes? Ich würde hier erstmal was konservatives mit Schläuchen versuchen. Ich glaub nicht das Hardtubes so einfach zu machen sind.
Was Silent betrifft es gibt ne Faustregel die sagt 1x120mm Radiator für 100W Abwärme. Deine Radiatoren sollen also für ca. 1100W Abwärme ausreichen. Das langt dicke da könntest du sogar noch ne 2te GPU mit dazu nehmen.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.521
Wenn du dir nicht sicher bist würde ich dringend dazu raten mit Schläuchen anzufangen oder dir wirklich hilfe beim zusammenbau zu suchen ... hardtubes sind nix für anfänger :)
 

revan.

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
536
Auweia... ich empfehle dir dich an jemanden im RL zu wenden der dir das mal Schritt für Schritt zeigt.
Wakü ist eigentlich nicht so kompliziert, aber was du da fabrizierst würde ich das eher mal vormachen lassen anstatt da sowas zu veranstalten...
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.662
Das Gehäuse hat Platz für 140mm Lüfter-Radiatoren in der Größe 420mm und sogar einmal einen 560mm, ich kann dir nur empfehlen auch diese zu nutzen. Alleine der erhöhte Luftdurchsatz eines 140mm Lüfter gegenüber einem 120mm Lüfter ist enorm bei gleicher Drehzahl.

Also überlege dir noch mal die Nutzung von anderen Radiatoren.
 

revan.

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
536
für mich klingt das alles bereits ziemlich durchdacht.
meinst vermutlich vor allem den Schritt:

ich möchte eigentlich seit Jahren eine richtige Wasserkühlung und habe es weil es mir zu kompliziert war immer aufgegeben. Und bin eigentlich wieder kurz davor aufzugeben xd.

Egal wie gut man sich vorbereitet, am Ende ist es Kopfsache wie und was man durchziehen kann... hab als Kid auch mein ersten PC von nem Kumpel zusammenschrauben lassen und der hat mir wichtige Tipps gegeben, eigentlich traurig wenn man heutzutage nur übers Netz irgendwie nen Rechner bastelt...
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.084
1000 EUR nur in die Kühlung eines PC szecken. - Respekt... - Ich hoffe, der Rechner ist es wert, denn man bedenke, dass alle Maßnahmen, die CPU und GPU betreffen mehr Vorbereitungszeit brauchen, bei einem Wechsel, als bei normaler Luftkühlung.
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.039
Mein Tip, bestell es und fang einfach an. Du hast dir ja ordentlich was vorgenommen und dir Gedanken gemacht.

Da ich eher Tips gebe wie man so eine Wasserkühlung mit 500-700€ mit weichen Schläuchen hin bekommt aber ohne blingbling und Coolfaktor, kann ich dir nur den o.g. Rat geben.
 

Gimli2k

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
86
Hi hm wenn ich recht darüber nachdenke wäre ich für Tips gerne bereit wie man das günstiger hinbekommen kann.

Müssen nicht unbedingt Hardtubes sein auch der cpu Block mit Display ist eigentlich übertrieben den es kostet ja 1300€ zusammen also wenn es billiger geht gerne.

Ich möchte es eigentlich nur leise haben eventuell wenn es geht sogar nur die Grafikkarte unter Wasser setzen

Auf meiner Cpu habe ich eine ryujin 360 momentan außer es macht kein Sinn die dann zu behalten dann würde ich die verkaufen und alles die costum nehmen.

Leute in der Nähe kenne ich keine die sich mit Wasserkühlung auskennen

Aber ich möchte nun eher keine Hardtubes mehr

PS: das Board habe ich schon
 

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.877
Ich würde an deiner Stelle noch ein wenig im Forum stöbern. Es gibt mittlerweile wirklich viele gute Threads, die eine echte Ideenfundgrube darstellen können (Beispiel: https://www.computerbase.de/forum/threads/wakue-neuling-unbedarft-mit-vielen-fragen.1883558/). Mir hat sowas bei meiner ersten Wasserkühlung extrem geholfen.

Ich hab meine Wasserkühlung übrigens auch schrittweise erweitert.
  • Schritt 1: CPU Kühler + 480 mm Radiator
  • Schritt 2: GPU Kühler + 240 mm Radiator
  • Schritt 3: Externer Radiator (MO-RA3 420 LT)
  • Schritt 4: Sensoren ohne Ende, Durchflusssensor, ...
Und es gibt auch jede Menge preiswerte Wakü Hardware (selbst wenn man nichts gebraucht kauft):
Damit kommst du in Sachen Kühlleistung auf 90 % an das maximal Machbare ran - für ein Drittel der Kosten.

Nachtrag: Das aquaero und den Durchflusssensor kannst du dir auch direkt schenken, dein Mainboard kann die Lüfter nach der Wassertemperatur regeln (wenn du einen 2-Pin Temperatursensor anschließt). Mehr braucht man eigentlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.180
Also wenn WaKü dann natürlich CPU auch direkt mit einbinden. Wie 0815 schon sagte, Steuerung übers Mainboard. Durchflusssensor kannst du dir eigentlich sparen, der ist bei so nem kleinen Kreislauf nicht nötig.

Die Vision-Kühler sind mehr Spielerei, bei Watercool und ihren Heatkiller bist du gut und günstig aufgehoben. Auch die Heatkiller Tube als AGB mit einer D5 PWM ist super, kannst du dann direkt übers Mainboard steuern.

Radiatoren sind die MagiCool wirklich sehr gut bei P/L, damit machst du nichts falsch. Zu den besten gehören sonst die HWLabs BlackIce GTS, die gibt es z.B. bei highflow.nl zu bestellen. Zwei 480er reichen alleine schon um alles leise zu kühlen, dazu ein 360er und du bist für alles gerüstet :)

Für deine GPU gibt es nicht viel Auswahl, aber Bykski hätte was im Angebot: https://ezmodding.com/N-MS2080TILIGHTNING-X
 

Maexi01

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
192
einen Rat, Tip oder Vorschlag einholen ist in Ordnung, ich verstehe nur nicht, warum einige versuchen, jemanden ihren Geschmackt aufzuschwatzen. Mein Tip, kauf Dir Teile, die Dir gefallen und nicht etwas was anderen gefällt. Wozu nimmt man einen 16/10? Aussage dazu, damit er nicht so schnell knickt. Blödsinn, ist eine Sache der Verlegung und Anschlüsse. Warum kein Hardtube, für Anfänger schwerer? Egal wieviel Jahre ich schon Schläuche verlege, wenn ich mit Hardtube anfange bin ich immer noch ein Anfänger. Ich habe auf Glas umgestellt, war auch ein Anfänger und keiner da, der mich angelernt hat, ein wenig alle Schritte überdenken dann schafft man das auch. Kein Meister fällt vom Himmel, lernen mussten wir alle. Normal brauchst man gar nicht fragen, alles was man braucht oder will steht irgendwo geschrieben und wenn man was nicht versteht kann man immer noch fragen. Aber, ich sag immer jeder wie er möchte.

819134
 

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.180
Warum kein Hardtube, für Anfänger schwerer? Egal wieviel Jahre ich schon Schläuche verlege, wenn ich mit Hardtube anfange bin ich immer noch ein Anfänger.
Da geb ich dir zwar vollkommen recht und auch ich hab selbst direkt mit Hardtubes angefangen, ABER:

Er schreibt selbst, dass er schon mehrmals aufgegeben hat und sich schwer tut. Ich selbst hatte nie Probleme Dinge wunderbar im Kopf zu planen und sie dann genau so umzusetzen. Anderen fällt sowas schwerer. Fakt ist, dass Hardtubes, sofern man es wirklich ordentlich machen will, deutlich komplexer sind als Schläuche.

Es spricht auch nichts dagegen, die Schläuche irgendwann gegen Hardtubes zu tauschen. Dabei wird das Thema Hardtube in Punkto Verarbeitung natürlich nicht einfacher, jedoch hat man bereits die Platzierung der Komponenten, konnte sich das alles mal ansehen und hier Erfahrung sammeln.

Geschmack aufzwingen ist auch bisschen übertrieben. Es gibt aber halt einfach einige Komponenten die sich über Jahre bewährt habe. HWLabs und Watercool zählen hier ohne Zweifel dazu, MagiCool für Sparfüchse ebenso. Im Endeffekt kann er dann immer noch das nehmen was im gefällt.

16/10er Schlauch würd ich allein aus optischen Gründen wählen, wie auch bei Hardtubes. Sieht einfach besser aus.

Im Endeffekt seh ich aber auch wenig Gründe für solche Threads. Es gibt soviele Videos und Tutorials die alles beantworten. Hersteller gibt es eine Hand voll, die immer wieder empfohlen werden.

Kühler: Aquacomputer, Watercool, EKWB und Bykski (für Sondermodelle oder wenns bissle günstiger sein soll)
Radiatoren: HWLabs, MagiCool (günstig) oder ne MoRa
Pumpe: D5, DDC, MagiCool wenns günstig sein soll
Schläuche: Mayhems oder die schwarzen ohne Weichmacher von EKWB/Watercool
Anschlüsse: Barrow, wer zuviel Kohle hat Bitspower, mir gefallen die EKWB am besten (sind schlichter)
Lüfter: Noctua, günstiger die Arctic, eLoops, ...

Und damit wär die Sache schon erledigt 🤷🏼‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

Maexi01

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
192
so unterschiedlich sind eben Geschäcker, Du sagst 16/10er sehen besser aus, ich sage aber nein, einfach gruselig so dicke Würste, wer hat nu recht? Wie ich schon geschrieben habe, jeder wie er möchte. Ich bekomme Augenkrebs von Noctua-Lüfter, andere finden die Farbe gut.
Ich habe nur den sogenannten Alpha-Cool Schrott an Anschlüssen und das seitdem ich eine Wakü habe. Noch nie hatte ich mit den Anschlüssen Probleme. Bis vor kurzem da habe ich 13/10er Anschlüsse aus einem Angebot genommen. Um da meine Glasrohre reinstecken zu können, musste ich Gewalt anwenden. Die Dichtringe im Verschluss selbst, waren so eng das ein Rohr das es nur mit Gewalt ging. Reklamiert und schnell und unproblematisch Ersatz erhalten. Ich kaufe seit 10 Jahren bei AT wirkliche Probleme hatte ich noch nie.
Also von Alphaschrott zu reden ohne zu wissen um was es geht, funktioniert nur in der Menge und wer denkt Händler haben etwas zu verschenken, ist wohl gewaltig auf nem Holzweg.
 

Gimli2k

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
86
Danke euch ich habe mir gestern noch mal Videos angeschaut und Bilder eigentlich sieht es gar nicht so schwer aus und ich habe schon mal ein wakü System aufgebaut ich wusste nur irgendwie nicht wie ich da Schläuche verlegen soll bzw. Wo man am besten beginnt mit dem verbinden der Teile werde aber trotzdem bei Hardtubes bleiben.

Die Sachen kaufen und dann in Ruhe anfangen.

Durchfluss Sensor und auqacomputer sind nicht nötig? Hm wo schließt man dann die Lüfter an? Mit y kabeln am board?

Ps: also eher die dünneren tubes kaufen?
 

Maexi01

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
192
alles eine Geschmacksache, kauf was Dir am besten gefällt.
Wichtig ist das Du unter belastbaren Höchstgrenze vom Board bleibst, dazu das Handbuch in die Handnehmen.
 

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.180
Lüfter steuerst du übers Mainboard, ja. Neben Y-Kabel gibts z.B. noch von Aquacomputer den Splitty, da kannst du auch mehrere Lüfter anhängen.

Wenn du Hardtubes nutzen willst, lies dir diesen Thread hier durch: https://www.hardwareluxx.de/community/f137/biege-how-fuer-acryl-und-petg-rohre-1180392.html

Ist in meinen Augen die beste Anleitung die du finden wirst. Da gibt es auch einige Fotos einer Biegebank, mit welcher du exakte Biegungen und Längen hinbekommst.

Acryl-Rohre bekommst du günstig über Shops die Plexiglas verkaufen. Oder wenn PETG die 1m langen von Bitspower, die sehen aufpoliert genauso gut aus. Würde auch nicht diese 16/13 Sondergröße von Alphacool sondern entweder 12/10 oder 16/12. Bei letzterer Größe haben die Silikonschnüre von Barrow und Monsoon gut gepasst hier.

Wie du deine Teile verbindest machst du am besten dann fest, wenn du alle Kühler montiert und die Hardware beisammen ist. Anschlüsse montieren, dann ausmessen. Am besten eine Skizze dazu machen. Oftmals sind Wege die man im Kopf plant in echt nicht mehr realisierbar.

Bei Hardtubes wichtig ist ein Ablasshahn. Dieser sollte an möglichst niedriger Stelle sitzen. Hier kannst du mit einem T- oder X-Splitter arbeiten. Oder wenn du beim AGB den Einlass oben hinsetzt, kann du den Auslass z.B. am unteren Eingang setzen.

Temperatursensoren gibt es Inline und Plugs. Das hängt von deiner Planung ab, welche hier besser reinpassen. Aquacomputer und Bitspower sind hier meine Empfehlung.

Augenkrebs von Noctua-Lüfter, andere finden die Farbe gut.
Chromax?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top