WD My Passport Ultra 1GB - langsam

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
197
#1
Hi Freunde,

meine WD MyPassport Ultra ist deutlich langsamer als bei anderen im Netz. Dort habe ich Lese-/ und Schreibraten von 120/80 Megabyte gesehen.

Sie hängt via USB3 am MacbookPro Retina 13" Mid. 2014.

Anbei ein Screen vom AmorphousDiskMark:

Bildschirmfoto 2017-12-07 um 17.50.23.png

Jemand eine Idee?

PS: Die Platte habe ich in 3 Partitionen unterteilt (da 2x Mac Backup Partitionen). Hat das einen Einfluss auf die Geschwindigkeit?
 

Terrean

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
59
#2
Ohne USB3 Verlängerungskabel, oder?
Die sind nämlich "verboten"

Das fällt mir nur spontan ein.

ansonsten Ausschlussverfahren: bei einem anderen Gerät mit USB3 (bzw. 3.1 Gen1 bzw. Gen2 muss man ja sagen...) probieren

justmy5cent
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.995
#3
Vergleiche aus dem Netz. Sie taugen einfach nie. Und schon gar nicht, wenn man sich da die raus sucht, die ganz weit oben stehen. Wenn Du Deine Passport leer machst, sonst auf dem Rechner nichts tust, große Dateien kopierst, die Dateien auf einem günstigen Platz der HDD abgelegt werden, dann wird sie auch bei Dir schneller sein. Aber das taugt nichts für den Alltagsgebrauch. Da bewegt sie sich eben in diesem Bereich. Vielleicht mal etwas flotter.

Und ja, die HDD so nutzen, wie sie aus dem Karton kam. Mit dem Originalkabel. Nicht an einem HUB sondern direkt an den Rechner dran.
 

Dasi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
197
#4
Die hängt an dem mitgelieferten 30cm langen USB 3.0 Kabel.

Der Mac (also die interne SSD) schafft ordentliche Werte:

Bildschirmfoto 2017-12-07 um 13.50.57.png

Ein Vergleich an einem anderen Rechner wäre denkbar - aber ich finde die Werte von 4kQD32 schon extrem niedrig. Da stimmt doch was nicht?
 

Nolag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
448
#6
Die volle Geschwindigkeit der Platte wird nur auf der ersten Partition (aussen) erreicht, wenn sie leer ist. Der 4k Wert ist für eine HDD normal. Das ist ja der Grund warum SSDs so viel schneller sind.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.206
#7
also so schlecht sind deine werte ja nicht meine zeigt nicht viel andere ( usb 3 .0 anschluss )
 

Anhänge

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.743
#8
Die volle Geschwindigkeit der Platte wird nur auf der ersten Partition (aussen) erreicht, wenn sie leer ist.
Eben, auf den äußeren Spuren sind HDDs am schnellsten und diese werden auch zuerst belegt. Auf den inneren Spuren haben weniger Sektoren pro Spur Platz und daher kommen bei einer Umdrehung (die immer gleich lange dauert) auch weniger Daten an den Köpfen vorbei, dementsprechend ist die Transferrate dort geringer, nur etwa halb so hoch wie außen. Die HDD des TE ist ja etwa zur Hälfte voll, da landet die Testdatei so eines Filebasierten Benchmarks dann irgendwo, meist eben nicht außen und wenn man eine große Datei löscht die außen stand, kann man plötzlich ganz andere Werte bekommen, meist bessere wenn man Pech hat auch schlechtere, wenn die Testdatei dann fragmentiert ist und viele Kopfbewegungen erfolgen.
 

Nolag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
448
#9

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.743
#11
Eben, eine HDD kann aber im Gegensatz zu einer SSDs niemals wirklich zwei Anforderungen parallel abarbeiten, da immer nur ein Kopf aktiv ist, die kann nur die Reihenfolge der Abarbeitung nur optimieren um die Kopfbewegungen zu minimieren. Bei der SSD hängt es aber auch nicht von der Anzahl der Kanäle des Controllers ab, da sowieso mehrere Dies an einem Kanal hängen und diese dann im Interterleave Verfahren angesprochen werden können:

Die Adressierung dauert ja eine Weile, in der Zeit wird dann ein anderes Die an dem Channel des Controllers angesprochen und z.B. auch adressiert um davon zu lesen, während der Controller sowieso warten muss bis die Daten aus dem vorher adressierten NAND Die zum Auslesen bereit stehen. Daher gibt es selbst innerhalb einer Channels des Controller die Möglichkeit mehrere Zugriffe parallel abzuarbeiten und selbst innerhalb einer NAND Dies ist dies dann möglich, wenn es über Planes in mehrere unabhängig ansprechbare Bereiche unterteilt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dasi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
197
#12
Super. Vielen Dank für die Horizonterweiterung :)

Das war mir alles überhaupt nicht klar.
 
Top