Wechsel auf Digitalfernsehen in einer WG

LeMatz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
24
Grüße euch,

Ich möchte mich mal bei Fachkundigen ein wenig bilden.

"Problem" ist Folgendes: Ich wohne in einer 4er WG. Internet und Telefon laufen über Kabel Deutschland, Fernsehen ist zur Zeit noch analog. Irgendwann wird es zu dem Fall kommen, daß die Person auszieht, deren Name auf dem Vertrag für den analogen Fernsehanschluß auszieht. Möglicherweise ließe sich dieser nicht auf eine neue Person übertragen, weswegen ein digitaler Anschluß ins Haus stehen könnte.
Jetzt war es beim Analogen der Fall, daß wir das Signal locker über zwei Buchsen und Adapter verteilt haben und alle sind glücklich. Nun meine ich das beim Digitalen so verstanden zu haben, daß dasselbe nicht ohne Weiteres machbar ist (jeder bräuchte einen eigenen Receiver mit eigener Karte).

- Ist es tatsächlich der Fall, daß sich das digitale Signal nicht dermaßen einfach verteilen lässt?
- Kann jemand von ähnlichen Erfahrungen berichten?
- Gibt es Möglichkeiten, daß nicht jeder in der Wohnung einen eigenen Fernsehanschluß bezahlen muss ("Familienanschluß")?


Jetzt hätten wir noch die Option, eine nicht mehr genutzte Satellitenschüssel für uns einzurichten. Wäre das eine Alternative? (bzw. wo liegen hier die Probleme?)


Ich freue mich auf rege Hilfsbereitschaft ;)

Matze
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Also Du scheinst da einiger Dinge zu verwechseln oder durcheinander zu bringen.

1. Der Vertrag von Kabel Deutscxhland dürfte eine bestimmte Laufzeit mit einer Kündigungsfrist haben; ihr könnt da also nicht einfach zu einem beliebigen Zeitpunkt aussteigen, es sei denn derjenige, dessen Name draufsteht, nimmt den Vertrag mit. Das ginge zwar grundsätzlich, es ist aber nicht gesagt, dass er dort, wo er dann hinzieht, Kabel Deutschland nutzen kann oder will und außerdem hatte seinen Namen ja für Euch zur Verfügung gestellt und zumindest moralisch ergäbe sich dann wohl die Pflicht für Euch, den Vertrag auch zu übernehmen und weiterzuführen.

2. Wenn Ihr den Kabelvertrag übernehmt, dann betgrifft Euch die Umstellung auf Digitales Fernsehen überhaupt nicht - da sind nur terestrische Empfänger von betroffen - alles läuft weiter wie bisher.

3. Wenn ihr aus dem Kabelvertrag jetzt oder später aussteigen könnt oder wollt und künftig über Satellit fernsehen wollt, wofür im Gegensatz zum Kabel keine laufenden Kosten enstünden, braucht ihr Euch wegen der Digitalisierung auch keinen Kopf zumachen, insbesondere, denn die Satelittenschüsseln und Empfänger sind seit vielen Jahren digital ausgerüstet und deshalb dürfte die Schüssel, die Ihr da übernehmen könnt und der oder die Receiver wohl auch bereits für das digitale Zeitalter gerüstet sein.

Falls nicht, könnt Ihr für wenig Geld an der Schüssel des Empfangsteil (LNB) gegen ein Digitales austauschen und je einen digitalen Receiver pro Empfangsgerät beschaffen. Das kostet alles nicht viel. Eine komplette Satellitenempfangsanlage mit Schüssel und vier digitalen Receivern dürfte man schon für so um die 50 oder 60 Euro bekommen, bei Ebay gebraucht noch entsprechend billiger.


4. Bei Satellitenempfang braucht Ihr dann aber in der Tat pro Empfänger ( manche moderne TV-Geräte sind in der Regel bereits mit einem Satellitenreceiver ausgerüstet - da entfällt dann ein separater Receiver) einen digitalen Receiver und bei der einfachsten Ausführung muss dann auch für jeden Receiver von der Satellitenschüssel herein eigenes Kabel zu diesem Receiver geführt werden. Dafür gibt es dann für die Schüssel LNBs mit mehrfachen Anschlüssen, 2, 4, 6, 8 usw. je nachdem wieviele Empfangskabel ihr vor dort zu den einzelnen Empfangsgerä#ten benötigt benötigt.

Man kann das auch über einen Switch regeln, dann hat man weniger Gekabels, aber bei beispielsweise 2 bis 4 Kabelführungen lohnt sich DER Mehraufwand für den Switch in der Regel noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

LeMatz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
24
Gut, das mit dem Vertrag ist mehr ein Gedanke. Aus der Mindestvertragslaufzeit wären wir raus, soviel ich weiß. Ist eine Sache der Kündigungsfrist.
Wenn das mit der Übernahme recht einfach ginge, werde ich das vorschlagen.

Das Thema Satellitenanlage wäre denn im Zweifel eine Option. Werde ich im Hinterstübchen behalten.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.571
öhm es gibt auch jetz noch die analogen anschlüsse von KD... man muss nur danach fragen ;)

das digitale signal kann genau so einfach geteilt werden, nur mit dem schauen wird es schwierig... die öffentlich-rechtlichen sind frei empfangbar, die privaten verschlüsselt... dann braucht jeder eine karte und einen receiver - ja
 
Top