News Weitere Taktraten und Spezifikationen zu Intels 22-nm-Atoms

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.157

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.664
Der Schritt hin zur Intel-eigenen iGPU ist eine gute Sache. Nicht dass die PowerVR-Grafik generell schlecht wäre, aber Intel hat es in Zusammenarbeit (bzw. dem Fehlen der Selben) mit Imagination Technologies einfach nicht hinbekommen, einen angemessenen Treibersupport dafür zu bieten. Dass es bis heute nicht mal DX10-Unterstützung gibt, ist schon ein Armutszeugnis.

Ach ja... Und dass bis zu 8GB Speicher unterstützt werden, heißt dann wohl auch endlich 64Bit für Atom. :)
 

Schnack

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.922
Ich hoffe Intel nutzt das Soc-Design um den Chipsatz etwas kompetenter zu machen, hier ist AMD mit vergleichbaren Produkten besser aufgestellt.
 

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.592
Ach ja... Und dass bis zu 8GB Speicher unterstützt werden, heißt dann wohl auch endlich 64Bit für Atom. :)
Die gibt es auch jetzt schon. Nur die ersten Atoms waren noch 32 bit only.

Siehe hier: http://ark.intel.com/products/43098/Intel-Atom-Processor-D510-1M-Cache-1_66-GHz

Ansonsten bin ich gespannt auf die neuen Atoms. Die könnten der ARM Konkurrenz dann so richtig einheizen. Die Performance/W ist ja jetzt beim Atom schon besser als bei den A9. Besser als der A15 sowieso^^.
Wenn sie jetzt dann noch den A15 auch leistungsmäßig abhängen, dann spricht nicht mehr sonderlich viel für die Briten.
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.220
ich bin da auch mal gespannt...
Die 6-12Watt Atoms sind wohl erstmal für kleine Notebooks (ehemals Netbooks) und kleine Rechner gedacht.

ARM wird nun aber ordentlich eingeheizt...
 

Silveran

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.676
naja Arm wird eingeheizt glaub ich nicht, man darf den Tegra 4 nicht vergessen,... oder den S800
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Hoffentlich kommt dann nochmal ne Ladung Netbooks, die aktuellen Modelle sind immer noch attraktiv, aber mit den neuen Atoms wären sie sicherlich sehr geil.
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.995
Mit Out-of-Order-Architektur und den gesteigerten Taktraten dürften diese Atoms weit schneller sein als die Krüppel von ARM ;)
 

aptem

Newbie
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
6
Bei 11,6" Matt mit FHD, 8GB Ram, SATA6Gb-Interface, 256GB SSD und ab 8 Stunden Laufzeit wäre so ein Net/Notebook nicht übel.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.664
@ aptem
Das wäre dann aber mit so einer noblen Ausstattung ein klassisches Subnotebook und kein Netbook. Nur der Atom würde das Ganze dann wohl doch immer noch runterreißen. Deshalb würde man in ein so gut ausgestattetes Subnotebook wohl weiterhin eher eine ausgewachsene ULV-CPU packen.

Der Atom bedient grundsätzlich zwei Märkte:

1. Kleine Mobilgeräte (Tablets, Smartphones), wo die TDP unbedingt deutlich unter 10W liegen muss.

2. Billig
 

empaty

Banned
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
898
Habe ich mir neulich auch erst so ein kleines Asus Atom Gerät geholt mit n2600 zum surfen und bissel Musik hören reicht es ,oder ein bissel Angry Birds Spielen ,allerdings durch den beschränkten kleinen Arbeitsspeicher kann mehr auch nicht damit machen ,ansonsten bin ich damit zufrieden.
Das Gerät ist Lüfterlos und hat zudem auch noch 4 Threads (simulierte Kerne ) und wenn der TDP stimmt von 3,5 Watt laut Angaben ist auch dieses ok. :)

Gewünscht hätte ich mir lieber mehr Arbeitsspeicher in dem Gerät,als wie eine große SATA Festplatte von 320 GB ,um dem völlig leisen gerecht zu werden , wäre hier auch eine SSD angebracht(schön) gewesen von 64GB maximal 120 GB .

Aber damit würde auch der Preis des Asus rapide ansteigen dann und es gäbe diesen nicht mehr so günstig . :(

Man kann eben nicht alles haben in der Preisklasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Wifi

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
Ist für Linux Tablets und zukünftig Phones sehr interessant da die Intel GPU Treiber open sorce sind, und somit die wichtige GPU Beschleunigung gewährleistet ist. Klasse, ein Smartphone mit Steam Zugriff :D
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Wurde auch Zeit. dass Intel bei Atom aus die Füße kommt. Die Konkurrenz rennt davon.
 

NemesisFS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.289
Mich würde eher interessieren, wann denn die S1200er Atoms auf den Markt kommen. Bei geizhals finde ich aktuell nur 2 1260 Modelle, zu horrenden Preis
 

Headcool

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
200
Wurde auch Zeit. dass Intel bei Atom aus die Füße kommt. Die Konkurrenz rennt davon.
Im Gegenteil, die Konkurrenz hat momentan massive Probleme. Die Konkurrenz hat nicht mehr getan als mehr und mehr Kerne in ihre SoCs zu bauen. Und jetzt wo das nicht mehr viel Sinn macht wird an der Taktschraube gedreht.
Die 32nm Atom-SoCs sind schon jetzt gleichauf mit den 28nm SoCs von Qualcomm. Bei 22nm und Out-of-Order-Architektur wird Qualcomm das nachsehen haben.


Wenn Intel etwas kann, dann ist gesättigte Märkte zu übernehmen.

Und ehrlich gesagt bin ich darüber froh. Im Moment sind Tablets und Smartphones nichts anderes als Spielzeuge. Consumergeräte. Mit x86 wird sich das ändern. Man wird auch professionelle Programme drauf laufen lassen können. Und bevor jemand fragt was er mit Photoshop auf einem Smartphone soll - dafür gibts Miracast.
 

DinciVinci

Banned
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.076
Schade, dass in Deinen Marketingfolien gerade die spannenden letzten 5 Jahre fehlen, in denen ARM deutlich zugelegt hat. ;)

Und außerdem zitiere ich Heise:

"Benchmark-Vergleiche belegen, dass diese A15-Kerne bei ähnlicher Taktfrequenz schneller rechnen als Intels aktueller Atom. Damit setzt ARM den Prozessor-Weltmarktführer noch stärker unter Druck, denn der Markt der IT-Hardware wächst zurzeit nur bei Smartphones und Tablets – bei Notebooks, Desktop-PCs und Servern ging es zuletzt bergab. Zurzeit hat man den Eindruck, Intel könne seinen Vorsprung bei der Fertigungstechnik nicht in handfeste Vorteile bei der Atom-Familie ummünzen. Genau das war aber der Plan zum Angriff auf ARM. [...] Alles in allem – und angesichts weiterer Benchmarks von Anandtech.com – zeigt sich, dass der Cortex-A15 bei ähnlicher Taktfrequenz pro Kern deutlich mehr Rechenleistung liefert als ein Atom der 32-nm-Generation. Laut Anandtech beträgt aber die Leistungsaufnahme unter Volllast beim Chromebook mit Exynos 5 rund 75 Prozent dessen, was jenes mit Atom N570 dann schluckt; für letzteren nennt Intel 8,5 Watt TDP. Der Atom Z2760 könnte mit 1,7 Watt TDP sogar sparsamer sein als der Exynos 5."
 

*DEFENDER(GER)*

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
93
ich verstehe intel da echt nicht. die wissen, das dass teil Schrott ist bzw. bis jetzt war und wechseln endlich auf eine out-order arch und verpeilen es dann sich mal grundlegend Gedanken um ein totes Pferd zu machen. Ein altes c2d LP celi Stepping auf 22nm zu schrumpfen, das wäre um Längen einfacher und billiger gekommen als die Aktion. Hätten sie das Featureset zeitgemäß angepasst, Schnittstellen aktualisiert und gut wäre gewesen.Erinnert etwas an die Titanium Geschichte, koste es was es wolle...
 

Elkinator

Banned
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.734
sicher, das wäre billiger...
du stellst dir das zu einfach vor.
 
Top