Welche Informatiker sind am meisten gesucht?

  • Ersteller des Themas AyaFlapFlap
  • Erstellungsdatum
A

AyaFlapFlap

Gast
Hi

Ich wollte gerne wissen welche Art von Informatiker die besten Berufschancen haben. Was ist am meisten gesucht von den folgenden:

Technische Informatiker

oder

Wirtschafts Informatiker

oder

Medien Informatiker?

Und was sind ihre Aufgaben - was müssen sie können?

Ich frage, da ich eventuell umsteigen möchte auf einen anderen Studiengang.
 
H

Haydar

Gast
Ich würd sagen die mit guten Noten, guten Bewertungen und einer hohen Kompetenz.

Wenn Sie dazu noch nett sind ist das ein Bonus...
So wie in jedem anderen Beruf auch.
 

Tijay

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
824
Du kannst mit jeder Studienrichtung etwas werden.

Mach dir doch mal gedanken um deine eigenen Fähigkeiten.

Magst du Wirtschaft? CRM, PPS und SAP. oder das Arbeiten mit Medien? MP3, Videos bearbeiten, WEbdesign
oder Programmierst du lieber?
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
als jemand aus dem technischen Lager sage, dass man als Informatiker überall Arbeit findet. Kommt darauf was du machen möchtest. Egal was du machst, d.h. Mathe, Mathe, Mathe... prinzipiell kannst du damit alles machen.
 

Pawel23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
445
Egal wofür du dich entscheidest, du brauchst die Fähigkeit, Informationen zu finden, zu verstehen und danach eine qualifizierte Entscheidung zu treffen. Eigentlich eine Grundvorraussetzung für jeden Studiengang. ;)

Google ist dein Freund und Wikipedia der erste Informationslieferant, wenn man allgemeine Fragen hat:
http://de.wikipedia.org/wiki/Medieninformatik
http://de.wikipedia.org/wiki/Technische_Informatik
http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftsinformatik

Was die Berufschancen angeht, da sehe ich zur Zeit gute Chancen für alle Berufszweige. Nach mehreren Jahren Berufserfahrung ist es meistens auch so, dass das während des Studiums Gelernte schon wieder veraltet ist und On-The-Fly im Beruf sich neue Aufgaben und Tätigkeiten ergeben. Da verwischen auch schon wieder die Berufszweige und studierte technische Informatiker machen Aufgaben, die eigentlich zu Wirtschaftinformatiker zugedacht sind und vice versa.
 
C

chacha73

Gast
Ingenieursinformatiker = Robotik, Anlagensteurung, Neuroinformatik, Echtzeitprogrammierung (C, C++, Prolog etc.)
Medien = Photoshop, Gamedesign, Softwaretechnik, Webprogrammierung (Java und Co.)
Wirtschaftsinformatiker, aka wie verkaufe ich dem Konzernchef die geeignete Software, die ihm selbst ersetzt ^^?
Es gibt definitiv zu wenig Ing. -Inf. weshalb auch Medieninform. umgeschult werden (aber auch Mathematiker).
Ing.-Inf. ist defintiv mathelastiger, vorallem auch im Master. Die werden allerdings auch händeringend gesucht.
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Ich würde sagen, diejenigen welche am meisten verbrochen haben^^
 
Top