Welcher Notebookhersteller?

Karambo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
131
Hallo!

Ich will mir in nächster Zeit ein Notebook anschaffen, aber weiß noch nicht richtig, von welchem Hersteller ich mir ein Notebook holen soll: Dell ; Fujitsu Siemens ; Sony . Habt ihr vieleicht erfahrungen mit den Herstellern in Sache Notebook oder könnt ihr mir einen von diesen drei Herstellern gar empfehlen?

Freue mich auf viiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeelllllllllleeeeeeeeeee Antworten!


MfG,

Karambo
 

dylan1292

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
134
Na ja ein Kollege hatte ein Fujitsu Siemens, Qualität ist nicht so dolle, Lüfter ging auch ständig an.:(
Und beim Verkauf, na ja ich wills ma so sagen, die Dinger haben nen großen Wertverlust.

Dell ist TOP :). Zwar ein bissl teurer, aber sehr guter Support falls ma was passiert. Hab grade ein XPS M1330. Auch die Qualität der verbauten Teile wie Gehäusematerial ist wirklich spitze.

Von Sony hab ich bis jetzt keine Erfahrung. Ein Vaio ist halt ein Klassiker unter den Notebooks. Gute Quali, aber wenig Innovation und für meinen Geschmack zu überteuert.

Achja, vielleicht solltest du auch die IBM Thinkpads in Erwägung ziehn. Die gehören unter den besten.;)
 

ImeX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
286
Schon mal an ASUS gedacht? qualität ist bei meinem sau gut... nix ist am wackeln oder ähnliches... preisleistung auch sehr gut
 

Dusti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
311
also ich habe ein MSI bin damit aber überhaupt nicht zufrieden.

Sony Vaio: Auf jeden fall nicht schlecht von der leistung und verarbeitung, leider Preislich etwas zu teuer.

"Schon mal an ASUS gedacht?" Meine Schwester hat auch ein ASUS und ist damit rund um Zufrieden.

Samsung ist auch nicht verkert. Mein Bruder hat nen P35 das schon etwas älter ist aber er kann noch alles mit machen :-)
 

MoD85

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
589
nimm dir kein Sony, so viel Geld für so viel Elektroschrott sollte man nicht ausgeben.

Zufrieden war und bin ich mit:

HP und Samsung

Andere Leute sagten das noch gut ist:

Toshiba, Dell, IBM

Schlecht:

Sony (mehr Probleme kann man nicht bekommen), Fujitsu (Qualitativ einfach unterste Kanone), Medion (kommt aber aufs Modell an), Acer

Keine Ahnung:

Asus und MSI, sollen aber nicht wirklich übel sein...
 

ImeX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
286
sicherlich korrekt. Es kommt eben auf den Einsatz an . Ich zB verwende mein Asus (trotz nur 2Std. Akku ) in der BA (Studium halt) - dort gibt es netzstecker und meinen Akku tu ich dann raus. Also wenn er für einen Desktop ersatz sucht ist es sicherlich nicht schlecht. Und auch als mobile notebooks sind sie nicht sooooooo schlecht ^^ also hatte mal ein Toshiba A300-1hp vom MM (weng schlechtere graka * und prozessor als meiner ejtzt ) und der hatte grad mal 15 min. längere Akkulaufzeit. also das macht das kraut nicht fett. Aber wie gesagt - das ist ja gut - er will ja verschiedene meinungen einholen können.
 

Karambo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
131
Ok. Danke für eure Tipps, Erfahrungen.... Werde mich noch mal bei Media Markt beraten lassen und gucke auf den Websites der Hersteller nach den technischen Daten. ;)

Danke noch mal!

MfG,

Karambo
 
F

Fraqq

Gast
Ich nutze seit 4 Jahren ausschließlich Notebooks von Medion. Persönliche Erfahrung: gute Verarbeitungsqualität (keine ausgeleierten Scharniere, keine abgebrochenen Teile oder ähnliches), tadelloser Service (kurz vor Ende der 3-jährigen Garantiezeit hatte ich das Mainboard meines alten Notebook geschrottet, weil ich ein billiges Universalnetzeil genommen hatte, das mir dann abgeraucht ist. Medion hat das Gerät ohne Probleme repariert und ein komplett neues Mainboard verbaut).

Einer meiner Kollegen an der Uni hat seit ca. 2 Jahren ein Sony Vaio und ist nicht sonderlich zufrieden damit - das Gehäuse hat schon erste Risse (Plastik gebrochen) und der Akku hielt schon nach 1,5 Jahren nicht mehr länger als 20 Minuten am Stück.
 

ImeX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
286
ja das habe ich auch schon öfter von sony geräten gehört. sehr teuer aber nichts dahinter. Auch von Toshiba hab ich gehört dass der AKku meines kumpels jetzt nach 2 jahren nur noch 10 minuten halten soll. Also AKKU schonen!
 

Mc-Flurry

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.336
Werde mich noch mal bei Media Markt beraten lassen
Der war gut. :D

Ich hab mir am Mittwoch nen Dell Notebook bestellt, das gute ist man kann am Preis immer noch was machen, die Leute sind recht nett und und außerdem hast du immer schon 1 Jahr vor Ort Service inklusive, das heißt falls man was nicht gehen sollte rufste einfach an und am nächsten Tag steht nen Techniker vor der Tür und behebt den Fehler natürlich kostenlos, mal sehen wie das Notebook ist, hab bis jetzt nur gutes gehört, Montag wirds wahrscheinlich kommen. :)
 

DarthSpot

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.055
Hab seit kurzem ein Acer Notebook (TravelNate 7520G). Leistung top, Verarbeitung top, geiler Bildschirm und so ^.^ Preis war auch klasse (ca 600€)

Wenn du ein Notebook kaufen willst, empfehle ich notebooksbilliger.de . Ist auf jeden Fall günstig
 

Mc-Flurry

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.336
Also alle Acer Notebooks die ich bis jetzt gesehen habe waren alles ziemliche Plastikbooks, weiß ja nicht obs jetzt immernoch so ist, aber ich finds nicht gerade toll... :D
 

hinkefuss25

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
115
also ich weis nicht was so viele leute gegen fujitsu-siemens haben?
ich hab schon mein 2tes amilo(xi1546) seit fast 2 jahren und bin sehr zufrieden damit.
 

hinkefuss25

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
115
wasn das fürn argument? "aus plastik."
http://de.wikipedia.org/wiki/Kunststoff
@karambo die frage ist ja was willst du damit anstellen?(office/games/...) welche ansprüche hast du?(muss aus alu/ oder guss/ oder "PLASTE"...) wie ist dein persönlicher geschmack?(dünn/dick/lang/breit/klobig/zierlich/...) usw. und danch sucht man sich ein teil aus. natürlich vorher mal paar tests checken und erfahrungsberichte lesen und dann was kaufen. denkt ihr irgendein hersteller könnte über jahre notebooks verkaufen die einfach nur scheiße sind und die leut würden immer wieder dort kaufen? nee!
es gibt überall gute und weniger gute sachen. die dinger werden eh alle in fernost hergestellt und somit ist qualität made in germany eh fürn a...
ein montagsnotebook gibts überall. ich hab mich für fsc entschieden da meine kriterien nun mal da zutrafen und ich wenigstens einen deutschen support habe und nicht in taiwan anfragen muss wenn was net geht. ich hatte es auch schon mal zur reparatur! geb ich ja zu aber alles lief tadellos und es wurde nur paar km von mir entfernt repariert und nicht nach hongkong verschifft.

um einen hersteller zu empfehlen müsste man ja erstmal alle aktuellen notebooks testen nach den jeweiligen vorgaben und anforderungen und dann nen vergleichswert bilden evtl noch rückläufer und reparaturen einrechnen. alles andere ist rein subjektiv.

mfg
 

Mc-Flurry

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.336
Für mich ist das nen ziemliches Argument. Mir ist ein Aluminiumnotebook wesentlich lieber als eins aus Plastik... ;)
 
Top