Western Digital Elements Portable 500GB defekt?

tjanu

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5
Hallo und Moin,

bin neu hier und gleich ziemlich verzweifelt. Habe folgende Festplatte seit einem Jahr in Betrieb und nu wird sie nicht mehr erkannt

Western Digital WDBABV5000ABK Elements portable 500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, ms, 8MB Cache, USB)

Habe schon ziemlich viel gegoogelt und es deutet einiges darauf hin, dass es kein direkter Fehler auf der Platte ist sondern eher der USB Controller. Auf jeden Fall springt die Platte an, die Lampe leuchtet und Windows macht auch das typische "plink" Geräusch. Bei "Geräte sicher entfernen" ist die Platte auch aufgeführt als "USB Massenspeichergerät WD Elements 1023 USB Device". In der Datenträgerverwaltung ist die Platte allerdings nicht zu erkennen.

Am letzten Wochenende war sie kurz mal wieder da, zwar alles sehr langsam, aber einen Ordner konnte ich kopieren. Danach allerdings nix mehr nach der Fehlermeldung: "Es konnten nicht alle Daten für die Datei L:/$Mft gespeichert werden"

Nun wollte ich die Platte intern testen, habe sie also von Ihrer Hülle befreit und habe voller Schrecken festgestellt, das da nichts ist mit intern anschließen - Bild siehe Anhang.

Kann mir jemand helfen? Hatte meine Daten wegen PC neu Installation kurz auf der Platte zwischen gelagert. nun ist mein digitales Leben verpufft ... Schon mal DANKE für Tipps und Hinweise!

Ach ja:
MS Windows XP Home SP3
Intel Pentium 4 CPU 3.00 GHz, 2,0 GB Ram, NVIDIA GeForce FX 5200
 

Anhänge

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
554
steht sogar auf der Platte das es eine SATA Schnittstelle ist
 

tjanu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5
Schrauben sind da leider keine, alles festgetackert ...
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.562
Zuletzt bearbeitet:

tjanu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5
Äh, ja, danke für den Link, aber ich fürchte, da ist mein technisches Know how nicht ausreichend :(
Das heisst also die Daten sind weg? Oder hat jemand Plan B?
 
Zuletzt bearbeitet:

Freak_On_Silicon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.866
Kommt drauf an wieviel dir die Daten wert sind ^^

Bei 800€ aufwärts gibts Datenrettungsfirmen.

Oder du findest jemanden der mit dem HowTo von Sunnyvale zurechtkommt
 
Top