Wie erkenne ich einen Virus?

Niko89

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
2
Hallo,
mein Rechner ist jetzt gute zwei Jahre alt und ich habe einen kostenlosen Virenschutz installiert (Avira). Dennoch bin ich davon überzeugt, dass sich auf meinem Rechner ein Virus befindet, da ich hin und wieder die Info bekomme, dass mein Arbeitsspeicher ausgelastet ist.

Bei meinen geringen Anwendungen kann das allerdings nicht sein. Ich habe schon zahlreiche Dateien und unnötige Programme gelöscht, doch trotzdem stimmt da was nicht. Laut Avira ist alles in Ordnung.

Die Frage, die bleibt... wie erkenne ich einen Virus?

Grüße & Danke
Niko
 

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.662
garnicht, insbesondere nicht mit der fragestellung.
zumal
Dennoch bin ich davon überzeugt, dass sich auf meinem Rechner ein Virus befindet
warum wurde dann der rechner noch nicht komplett gelöscht und neu aufgesetzt, wenn man sich doch ach so sicher ist ?

Bei meinen geringen Anwendungen kann das allerdings nicht sein.
dann lade doch enfach mal nen screen hoch mit der vollständigen anzeige der auslastung.
 

der Unzensierte

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.107
Hallo und willkommen hier im Forum. Ein paar mehr Infos wären schon nicht schlecht - OS, verbaute hardware (wieviel RAM z.B.), so was in der Art. Kannst auch mal malwarebytes https://www.computerbase.de/downloads/sicherheit/antimalware/malwarebytes/ durchlaufen lassen.

Etwas mehr Geduld mit neuen Forenmitgliedern bitte. Wer hier mit seinem ersten post um die Ecke kommt der ist sehr wahrscheinlich nicht wirklich bewandert.
 

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.785
ich habe einen kostenlosen Virenschutz installiert (Avira)
Uas dem laufenden System heraus zu scannen ist immer so ne Sache, da dann der potentielle Virus aktiv ist und viele Möglichkeiten hat sich zu verstecken. Bessere wäre ein Scan von einer sogenannten Live-CD/DVD heraus.

Dennoch bin ich davon überzeugt, dass sich auf meinem Rechner ein Virus befindet, da ich hin und wieder die Info bekomme, dass mein Arbeitsspeicher ausgelastet ist.
Dann installiere ihn einfach sauber neu.

Die Frage, die bleibt... wie erkenne ich einen Virus?
Schlimmstenfalls gar nicht. Oder sagen wir mal andersrum:
Man kann zwar feststellen, dass ein System ein Virus hat. Man kann aber nicht nachweisen, dass ein System virenfrei ist.
Besonders dann, wenn man keine Vorkehrungen (also vor dem potentiellen Befall) getroffen hat, um unerlaubte Manipulationen zu erkennen.

Im Grunde bleibt Dir nix anderes übrig, als alle möglichen Scanner auf Dein System loszulassen in der Hoffnung, dass irgendwer irgendwas erkennt.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
Wenn du Windows 10 nützt, geh bitte Mal in den Taskmanager, dann bei Prozesse auf RAM und dann mach bitte ein Screenshot, so dass man die RAM Fressenden Programme sieht und lade das dann hoch.
 

hide.me

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
119

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.893
Windows 10 lässt sich wohl hoffentlich auch im abgesichertem Modus starten. Bevor du das machst ladest du dir Malwarebytes herunter installieren und das lässt du dann im abgesichertem Modus suchen. Im abgesichertem Mdmus ist das besser weil die bösen Tools bei normal laufendem Windows gerne mal ihre Arbeit machen was in diesem Modus nicht so einfach geht. Das wäre mein Vorschlag und somit sparst du dir mal eine Live CD Linux.

Anleitungen abgesicherter Modus W10 findest du genug

Malwarebytes

Das Beste und Sicherste ist immer platt machen und neu aufsetzen. So wenig wie möglich Bilder, Backups usw. auf dem System lagern immer extern. Neuaufsetzen und dann ziehst du dir womöglich infiziertes das vorher auch auf dem Rechner war wieder auf den Rechner ist klar was das ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pille1002

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
392
Kommt auch drauf an wie viel Ram du hast, wenn du nur 2 GB hast sind die auch gleich voll.
Also Systemdaten wären schon nützlich
 

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.562
Da sieht man wieder das Paradoxum eines Virenscanners. Man installiert sich zwar einen aber dann traut man dem doch nicht so ganz ;) Also wenn der Arbeitsspeicher immer voll ist, dann hast du zuwenig Speicher für deine laufenden Anwendungen und/oder eine oder mehrere deiner Anwendungen genehmigen sich viel Speicherplatz. Und dritte Möglichkeit ist: Da ist ein Virus am Werk ;) Ich nenn das als letzte Möglichkeit, weil ich ohne weitere Infos auch nicht direkt vom schlimmsten aller Szenarien ausgehe :) Wir brauchen mehr Details zu den laufenden Prozessen auf deinem Rechner.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.127
bin ich davon überzeugt, dass sich auf meinem Rechner ein Virus befindet, da ich hin und wieder die Info bekomme, dass mein Arbeitsspeicher ausgelastet ist.
also hast du irgendwann mal etwas installiert und zusätzlich "als admin zulassen/OK" gedrückt...
falls ja, herzlichen Glückwunsch. schau mal bei Norton oder kaspersky auf die Website und suche den "live-cd/usb-stick"-Anleitung und brenne oder kopiere es auf stick und folge den Anweisung.

falls das nur eine Annahme ist, und das "Arbeitsspeicher überfüllen" dank einem optimiertool das du versehentlich benutzt hast oder schlecht programmierter Anwendung/game, oder nur 4gb ram wenn mehr als 2 Firefox Webseiten offen sind... dann hast du vor 2 Jahren eine unglaubliche Krücke gekauft.
 

purzelbär

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.466
Ich tippe auch eher auf zu wenig RAM oder:Ddie Kiste ist ziemlich verstaubt und gehört mal geöffnet(falls es ein Desktop PC ist)und ordentlich sauber gemacht mit zum Beispiel Druckluftspray oder einem geeigneten Kompressor der nicht zu stark ist.
Im Grunde bleibt Dir nix anderes übrig, als alle möglichen Scanner auf Dein System loszulassen in der Hoffnung, dass irgendwer irgendwas erkennt.
Dann doch lieber gleich einem wichtige Daten sichern auf zum Beispiel eine USB Festplatte, die Festplatte des PC's formatieren und Windows, Programme usw was alles installiert werden muss, neu aufspielen und installieren und die auf der USB Festplatte gesicherten Daten zum Schluß wieder rüberspielen nachdem die mit meinetwegen 2 OnDemand Scannern geprüft/gescannt wurden. Dann vom neu eingerichteten System eine Systemsicherung: https://www.backup-utility.com/de/features/system-backup.html machen auf eine externe USB Festplatte. Denn ein formatieren der Festplatte dürfte kein eventueller Virus, Trojaner usw überleben.
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelbär

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.466
Staubsauger ist mir nicht gut genug:Dhab mir extra dafür vor ein paar Jahren beim Aldi einen sogenannten Koffer Kompressor günstig zugelegt. So einen in etwa: https://www.bauhaus.info/kompressoren/scheppach-kompressor-air-force/p/24886185?gclid=EAIaIQobChMIufijv8us3wIVmc13Ch1kqQwqEAQYASABEgIYUvD_BwE&s_kwcid=AL!5677!3!69168920101!!!g!302087883359!&pla_prpaid=302087883359&ef_id=EAIaIQobChMIufijv8us3wIVmc13Ch1kqQwqEAQYASABEgIYUvD_BwE:G:s&pla_adgrid=18381777181&pla_campid=225980461&pla_prch=online&pla_prid=24886185&cid=PSEGoo225980461_18381777181&pla_adt=pla PC Seitenteile abschrauben, nachdem der PC ausgeschaltet wurde und alle Kabel weggemacht wurden, die Lüfter gegen mitdrehen sichern und dann den PC gründlich aber zugleich auch vorsichtig ausblasen.
 
Zuletzt bearbeitet:

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.785
hab mir extra dafür vor ein paar Jahren beim Aldi einen sogenannten Koffer Kompressor günstig zugelegt.
Stimmt. Da war mal was.
Für den Hausgebrauch sind die durchaus in Ordnung.

nachdem der PC ausgeschaltet wurde und alle Kabel weggemacht wurden, die Lüfter gegen mitdrehen sichern und dann den PC gründlich aber zugleich auch vorsichtig ausblasen.
Ja. Kann man durchaus machen. Das einzige, worauf man vielleicht achten sollte ist auf Nässe, die bei Dekompression von Luft schon mal anfallen kann.
 

purzelbär

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.466
Diese Kompressoren erzeugen keine Nässe, habe ich bei meinem noch nie etwas davon gesehen bzw bemerkt, verwechselst du das vielleicht mit grösseren sog Kesselkompressoren? Aber egal man sollte auch das mit Vorsicht machen und nicht einfach im PC rumstochern damit nichts dabei beschädigt wird.
Ergänzung ()


Stimmt. Da war mal was.
Für den Hausgebrauch sind die durchaus in Ordnung.
Die kriegst du überall im Netz google mal nach Koffer Kompressoren;)
 

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.785
Diese Kompressoren erzeugen keine Nässe, habe ich bei meinem noch nie etwas davon gesehen bzw bemerkt, ?
Wenn Du Druckluft erzeugst, wird dabei die Umgebungsluft eingesaugt und komprimiert (deshalb heißen die Dinger Kompressoren). Sie hat aber eine bestimmte inhährente Wärmenergie. Wenn die Luft komprimiert ist, wird sie wärmer. Du hast immer noch die gleiche Energie aber auf kleineren Raum. Die Wärme wird abgegeben. Das "Energieniveau" der komprimierten Luft sinkt damit sozusagen. Kommt die Luft dann wieder aus dem Kompressor heraus dekomprimiert sie sich und nimmt wieder den selben Raum ein die sie zuvor hatte. Nur diesmal halt mit weniger Energie. Das heißt ,die Luft kühlt sich beim dekomprimieren ab und liegt plötzlich unter der Raumtemperatur.

Und was kann mit kalten Sachen passieren die in einer warmen Umgebung sind? Die Erfahrung macht man in dieser Jahreszeit ja öfter. Sie können beschlagen sprich Feuchtigkeit aus der warmen Umgebungsluft sich auf den kühlen Gegenstand or whatever absetzen. Du hast also potentiell Nässe.

Das bedeutet auch nicht, dass Du da plötzlich literweise Wasser auf Deinem Mainboard hast. Je nach Bedingungen werden es höchstens einzelne kleine Tröpchen sein. Es kann auch sein das es gar nicht dazu kommt. Aber es kann halt dazu kommen. Und ich finde das jetzt als Hinweis mitzugeben auch nicht sonderlich verwerflich. ;-)

Das selbe gilt im Prinzip auch für Druckluftspray. Allerdings ist da die Problematik etwas entschärft. Erstens kommt im Druckluftspray meist keine Luft zum Einsatz, sondern andere Gase. Du hast also schon mal nicht die Luftfeuchtigkeit der "komprimierten Luft" mit drin. Zweitens sind ist der Druck in eienr solchen Sprayflasche spürbar kleiner als das was so ein Kompressor üblicherweise leistet.
Bei den "Haushaltskompressoren" ist es zwar immer noch überschaubar, aber trotzdem.

verwechselst du das vielleicht mit grösseren sog Kesselkompressoren?
Dort tritt das Problem natürlich verstärkt auf, weil nicht nur der Druck höher ist, sondern die komprimierte Luft sehr viel mehr Zeit hat sich abzukühlen. Da sind dann tatsächlich auch teilweise Wasserabscheider nötig.
 

Niko89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
2
Erst mal vielen Dank für die ganzen Antworten und den Tipp mit dem Task-Manager. Ich habe wirklich keinen großen Plan, zumindest nicht hiervon. Der Arbeitsspeicher ist generell zu 55% ausgelastet. Muss mir das noch mal intensiv anschauen.
 

vilbel

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
244
Gut implementierte Viren sind in der Lage sich gegenüber herkömmlichen Antivirenprogrammen zu tarnen. Auch wenn auf deinem System alles in Ordnung aussieht, kann es sein, dass du Malware auf deinem Rechner hast.
 
Top