Wie WinLems (Windows-XP Spiel) mit Wine zum Laufen bekommen ?

firespot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
303
Hallo,

Ich scheitere daran, mit Wine unter Linux Mint 20.1 das Spiel "WinLems" (https://www.chip.de/downloads/WinLems_20750071.html) - ein simples & cooles Lemmings-Spiel aus der Windows-XP Zeit - zum Laufen zum bringen.

Das Spiel ist NICHT in der WineHQ Datenbank drinnen.

Mit Wine 5.0 im Wine-32-Bit Architekturmodus aus der Kommandozeile den Installer des Spiels ausgeführt -> hat problemlos geklappt.
Beim Versuch, das Spiel zu starten (wieder Kommandozeile, 32-Bit Architekturmodus), kamen dann anfangs Fehlermeldungen wegen mangelnder DLL und anderer fehlgeschlagener OLE-Calls daher -> also per winetricks die notwendigen packages geladen.
Nun passiert beim Aufruf des Spiels überhaupt nichts merkbares mehr -> kein Output in die Konsole, kein Spielstart, kein Grafikflickern. Nach ca. 2 Sekunden kehrt die Kontrolle einfach wieder in die Kommandozeile zurück, das wars.
Aufruf mit Debug-Trace ergibt eine ewig lange Datei, ohne wirklich hiflreiche Info darin für mich (wie z.B. Fehlermeldung).

Per winecfg auch noch explizit die exe auf Win-XP Modus gesetzt, bringt aber auch nichts.
Dann noch im 64-bit Architekturmodus sowie mit per PlayOnLinux mit Wine 6.0 probiert, selbes Ergebnis wie oben.

Hat wer einen Plan was man da noch testen könnte?

Ich konnte das Spiel früher auf mindestens 2 Windows-XP Systemen problemlos zum Laufen bringen. Das Fenster war ein "normales" Windows-Fenster, aber mit fixer Größe (so ca. 900x600 Pixel), und die Größe konnte durch gar nichts geändert werden (wie Maximieren oder Rahmen-Ziehen). Auf Win-7 und Win-10 Systemen war das Verhalten ähnlich wie unter Linux: der Installer funktionierte, aber beim Spielstartversuch kommt aber das große Nichts daher.

Kann man in Wine irgendwie Windows-XP-spezifische packages laden? Ich vermute, es fehlt irgendeine Komponente, die in Windows-XP drinnen ist aber in neueren OS nicht mehr.

Danke!
 

netzgestaltung

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
1.625
Also genau sagen kann dir vermutlich niemand was du bzw das Spiel an Bibliotheken von WinXP benötigt. Generell gibt es dafür Winetricks, mit denen du zb fehlende MS Schriftarten(häufiges Problem) oder die passende DX Version (ev 8 oder 9?) oder auch .net Framework installieren kannst.

Alternativ kannst du noch eine VM mit WinXP heranziehen, die Grafik wird vermutlich kein Problem darstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: firespot

firespot

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
303
Zitat von netzgestaltung:
zb fehlende MS Schriftarten(häufiges Problem) oder die passende DX Version (ev 8 oder 9?) oder auch .net Framework installieren kannst
Alles installiert & probiert, leider keine Besserung.

Ich tippe vollkommen im Nebel was die Ursache des Problem sein könnte.
Wird ohne VM aber wahrscheinlich nicht lösbar sein.
 

Uridium

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.548
Benötigt:
winetricks -q vb5run vb6run
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: firespot, BieneMafia und netzgestaltung

BieneMafia

Banned
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
1.074
Die zwei Dinge @Uridium nennt über winetricks installieren und es läuft.

Das ganze kann auch in ein 64bit Prefix sein. Man muss nicht auf 32bit aufpassen.


lem.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: firespot

firespot

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
303
Zitat von Uridium:
Super, Danke, mit den beiden rennts!

Ich hatte mit winetricks vb6run wegen der Meldung einer fehlenden DLL installiert, aber nicht vb5run. Woher wusstest du, dass vb5run auch gebraucht wird?

Falls wen das Spiel interessiert und Sound- oder Auflösungsprobleme auftreten:

a) Sound
Das Spiel hat MIDI-Soundoutput. Ich habe den Sound mit timidity zum Laufen gebracht, indem ich diesen Befehl in einem separaten Terminalfenster eingeben habe (vorm Starten des Spiels mit Wine):
timidity -iA -Os -x soundfont /usr/share/sounds/sf2/FluidR3_GM.sf2
(siehe auch https://wiki.winehq.org/MIDI und https://manerosss.wordpress.com/2017/06/22/wine-midi-linux/comment-page-1/)
Der genaue Ablageort der Soundfont-Datei scheint von Distro zu Distro etwas unterschiedlich zu sein; obiger Dateiort war bei mir mit Linux Mint 20.1. Dieser Soundfont produziert akzeptablen Output, aber nicht idealen -> man wird also wohl was besseres finden können.

b) Auflösung
Die Fenstergröße und Pixelauflösung war auch schon unter Windows nicht veränderbar. Über die Änderung der Bildschirmauflösung (runterreduzieren) kann mans aber natürlich "größer" anzeigen lassen
 

Uridium

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.548
Zitat von firespot:
Ich hatte mit winetricks vb6run wegen der Meldung einer fehlenden DLL installiert, aber nicht vb5run. Woher wusstest du, dass vb5run auch gebraucht wird?
Wusste ich auch nicht und habe jemanden gefragt, der sich damit auskennt? :) Ich vermute mal, das ist bei Visual Basic Gang und Gäbe, dass da mehrere Runtimes gebraucht werden. Ich kenne das Original vom Amiga, daher hat mich das schon interessiert.
 

lokon

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.434
Der original (?) Quellcode von WinLems (2005-2007): auf github Visual Basic 6
Pingus Clone aktuell entwickelt auf gitlab (homepage nicht ganz aktuell)

Bei WinLems (und den anderen Clones oder originalen) , zB auch im Win10 Appstore sollte vlt. noch bemerkt werden, dass es eine Grauzone sein könnte - Stichwort "Abandonware" bzw. "verwaistes Werk".
Die clone könnten das "original Artwork" enthalten / extrahiert haben - das Datenformat scheint länger bekannt bzw. reversed-engineered zu sein..

Ob Nintendo Nachahmer findet "irgendwann" - unklar.
Keine Ahnung ob / wann zB die neuen §61 / Abschnitt 8 §69a-... UrhG hier zutreffen....
Eine Schutzdauer, die bei "Gegenwartskunst" länger als eine effektive Lebenserwartung beträgt, ist schon interessant (Tod+50/70 Jahre, src, src2) .

Solche Software kann jederzeit aus den "App-Stores" oder von den Downloadseiten verschwinden.
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.911
Zitat von lokon:
Die clone könnten das "original Artwork" enthalten / extrahiert haben - das Datenformat scheint länger bekannt bzw. reversed-engineered zu sein..
Pingus ist keine 1:1 Kopie. Spielt sich wie Lemmings, aber Level und Artwork sind anders. Gab aber ewig kein Release mehr. Inwiefern die Spielidee geschützt werden kann, vermag ich nicht zu sagen. Pingus gibt es seit 1998...

Eine andere native Alternative ist Lix. Fühlt sich mehr wie das Original an, aber die bauen auch nicht lediglich das Vorbild nach. Hat sogar Netzwerk und Multiplayer Modi.
http://www.lixgame.com/
https://github.com/SimonN/LixD/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lokon
Top