News Wikipedia: Druckausgabe kommt vorerst nicht

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1
Die vom Berliner Zenodot-Verlag geplante, 100-bändige Printversion der Online-Enzyklopädie wird vorerst nicht erscheinen. Gescheitert ist das Projekt an der mangelnden Unterstützung der Community, da der Zuspruch nicht so stark ausgefallen ist wie erwartet, so Verlagsmitarbeiter Achim Raschka.

Zur News: Wikipedia: Druckausgabe kommt vorerst nicht
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
532
#2
Wofür auch? Für das Geld bekommt man ein Laptop samt Internetanschluss, das ist kleiner, leichter, aktueller usw...
Und wenns ausbeißt kann man sich immer noch die Wikipedia-DVD besorgen...
 

Fubago

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
10
#3
Ich denke das ist auch nicht nötig.

1. Bibliotheken, Schulen, etc. bekommen immer mehr Internetanschlüsse. Ich kenne keine Bibliothek die keinen online zugang hat und für 1500 € könnte man sich 2 PC mit Anschluss für mind. 2 Jahre leisten.

2. Ist der Vorteil von Wikipedia das ständige Updaten der Artikel. Das ist bei dem Band mal schlecht.

3. Es macht einfach keinen Sinn (in meinen Augen)

Gruß
 

hannibal-007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
344
#5
NUnja, einer der Hauptkritikpunkte der Wikipedia ist, das es keine feste Version gibt und somt gerade die älteren unter uns, diese etwas skeptishc beäugen und da lieber die zwar wesentlich ungenauere, aber dafür verlässliche Encarta zu Rate ziehen oder halt den Brockhaus.
 

yourhighness

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
297
#6
irgendwie richtig sinnlos ^^

wenns billiger wär, ok,... aber für so einen preis... is mir aber schon klar dass sie dass verlangen "müssen" ;)
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
663
#8
selbst für die leute die kein Internet haben wäre es immer noch um welten billiger, eine DVD von Wikipedia zu kaufen und nen billigen Gebrauchtpc oder sogar ein notebook. "Hinstell und nur zum Office Gebrauch nutz"-Geräte sind für sowas schon unter 600 Euro erwerbbar.
Also Printausgabe nicht so mein Ding. Und die Uni/Bibliothek möchte ich sehen, die kein Internet hat.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
969
#9
Für mich so sinnlos wie ne drittes Ohrläppchen...

Für was soll das gut sein?
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2
#10
Das ist völlig klar. Denn wer würde sich schon die 100 bändige Ausgabe kaufen die wohlbemerkt auch 1500 € kostet wenn er sie doch im Internet kostenlos downloaden könnte. Würde ich persönlich auch machen.
 

Pliskin

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
552
#11
Ich wäre ja mal dafür, das die Jungens von Wikipedia erstmal eine anständige Offline-Version von Wikipedia hinbekommen, für die man keinen "Apache-Server" braucht um sie im Broswer zu betrachten ...
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.216
#12
naja ich halte die Buchversion auch für sinnfrei, da sich jeder viel einfacher und komfortabler die neueste Version im Internet ansehen kann. Aber jedem das seine. Ich sträube mich nicht gegen eine Veröffentlichung, sie sollen tun was sie nicht lassen können.

mfg Denis
 
D

Dauntless3523

Gast
#13
Reicht nicht die DVD Version? Blättern kann ich auch im Brockhaus, wenn ich offline bin.
Online kann ich mir die artikel immer ansehen, die haben den Vorteil, dass sie immer aktualisiert werden können.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.263
#14
Vorallem muss man mal bedenken, wo soll man den bitte 100 Bände Unterbringen?

Angenommen ein Band hat eine Dicke von 6cm... wenn man die Ausgaben alle aneinander reiht ergiebt das eine Länge von 6 Metern! Da nehm ich dann doch lieber die DVD! :p
 

.Calle.

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
13
#15
Ich sehe diese Druckausgabe eher als ne art Konkurrent zu Brockhaus und der Bertelsmann Enzyklopädie...
Es gibt viele Leute die nicht so gern extra einen Computer anmachen wollen um etwas nachzugucken..die sind immer noch sehr stark am Papier orientiert und nehmen sich lieber ein Buch und haben es schwarz auf weiss (analog :D )

Ich persönlich würde mir so eine Druckversion auch nicht kaufen aber mann muss ja auch die weniger (quasi gar nicht) vertretenden Meinungen berücksichtigen
 
Top