WIN 10 auf ASUS P8H77-M LE

Kugelkopf

Newbie
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2
Guten Tag
ich möchte gern WIN10 auf ein ASUS P8H77-M LE Mainboard installieren.
Laut ASUS gibt es keine WIN 10 Treiber dazu, ist es deshalb nicht möglich auf WIN 10 zu wechseln?
Bringt WIN 10 die Treiber selber mit, oder brauche ich neue Hardware?

Vielen Dank
Kugelkopf
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.887
Win10 dürfte mittlerweile für fast jeden Typ und Alters alles entsprechende an Treibern mitbringen.. also einfach drauf und gut ist..
 

chris_2401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
448
Windows hat eigentlich die meisten Treiber schon drin. Ich denke, dass Asus einfach die Dokumentation eines so alten Mainboards einfach nicht mehr anpasst geschweige denn prüft.
 

visioo

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.102
Servus,

für mein Asus P8P67 gibt es glaub ich auch keine Win10 Treiber auf der Asus Homepage.
Läuft aber trotzdem einwandfrei mit den Standardtreibern von Windows.
Am besten einfach testen. Ich denke es funktioniert.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194
Bei älterer Hardware bringt WQindows10 den optimalsten Treiber selbst mit. Sollte also alles kein Problem sein
 

dRako1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
387
Guten Tag
ich möchte gern WIN10 auf ein ASUS P8H77-M LE Mainboard installieren.
Laut ASUS gibt es keine WIN 10 Treiber dazu, ist es deshalb nicht möglich auf WIN 10 zu wechseln?
Bringt WIN 10 die Treiber selber mit, oder brauche ich neue Hardware?

Vielen Dank
Kugelkopf
Habs vor 2 Wochen bei einem Kunden installiert. (dasselbe Mainboard)
Legacy-Treiber wurden automatisch installiert/updated

Läuft ohne Probleme..
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.188
Kannst du problemlos Windows 10 installieren.
Alle Treiber für dein Mainboard mit Intel 7er Serie Chipsatz hat Windows 10.
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
Läuft selbst auf einem 10 Jahre alten X38-System erste Sahne.

Für Hardware älter als 5 Jahre scheuen die Hersteller nur leider zu oft die Pflege der Dokumentation und behaupten dann einfach "geht nicht, kauf neu".
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.873
Mein P8Z77-V LX ist die selbe Generation und läuft. Da gbt es zwar theoretisch 10 Treiber zum Download ... aber das habe ich erst gerade eben gemerkt. Braucht man nicht laden.
 

Kugelkopf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2
Vielen Dank für eure Bemühungen!!!
Klasse, da spare ich mir Geld für neue Hardware und kann meinen PC weiter nutzen.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.188
Hab einfach diesen Treiber ....../dafür benutzt, der scheint fast alle Chipsatztreiber zu beinhalten.
Der beinhaltet keinen einzigen Treiber, sondern nur "Inf-Dateien".
In seinem Fall, mit einem Chipsatz der Intel 7er Serie, werden bei der Installation des
"Intel Chipsatztreiber" lediglich einige Intel Systemgeräte umbenannt aber keine Treiber installiert.
Bei den neusten Versionen passiert nichtmal das mehr, weil Intel bewusst den "Inf Datein" ein Datum von
1968/70 verpasst hat, so dass diese Inf-Dateien nur noch installiert werden wenn Windows 10 wirklich
einen ganz neuen Chipsatz nicht selbst erkennen sollte.
Diese überbewerteten "Intel Chipsatztreiber" sind in der Regel bei Windows 10 völlig unnötig, enthalten keinen einzigen Treiber und blähen nur den "Windows Inf-Ordner" auf.

Auch Intel selbst informiert über diese "Intel Chipsatz Pseudo-Treiber"
"Intel Chipsatz Treiber"
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.188
Windows 10 beinhaltet schon diese Info Datei, die man da läd.
Windows 10 benötigt nicht diese "Inf-Datei" @bisy und hat diese auch nicht, welche im "Intel-Chipsatz Treiber
enthalten sind, sonst hätten die Systemgeräte in seinem Fall einen korrekten Namen,
z.B. "Intel 7 Serie PCI zu PCI Brücke" und nicht "Standard PCI zu PCI Brücke",
was aber nur ein anderer Name ist und kein anderen Treiber.
Windows 10 erkennt diese Intel Systemgeräte genau wie andere Geräte und installiert die Treiber.
Fall gesetzt, Windows 10 erkennt ein Intel Systemgerät (Chipsatz) nicht und zeigt dies dann im Gerätemanager als Unbekanntes Gerät, sind die Inf-Datein im "Intel Chipsatztreiber" erforderlich um Windows zu informieren
was das für ein Gerät ist und Windows installiert dann den jeweiligen eigenen, im Windows System enthaltenen Treiber.
Evtl. kommt diese "Inf" dann aber über Windows Update"
 

PiraniaXL

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
656
Aha ? wieder was dazugelernt......

Bei der nächsten Neuisnt. kann ich mir das ja denn sparen.

Danke :)
 
Top