Win-7 pro 64bit mag zweite Festplatte nicht.

DerFinger

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
36
Hallo Zusammen, ich sehe vor einem Rätsel.

Win7 gekauft, neue Platte, noch ein wenig Speicher, der Rest des Systems ist fit.

Unter XP noch mit Windows eigener Umzugssoftware ein paar Sachen gesichert auf die zweite Festplatte. Neue Platte in den Rechner, 7 draufgespielt, wollte nun an meine Daten auf der Zweiplatte – :o Pustekuchen.

Im Bios ist sie da.
Im Gerätemanager ist sie da.
In der Datenträgerverwaltung ist sie NICHT da.
Im Explorer natürlich auch nicht.

Großes Fragezeichen ??


Also alles raus, XP Platte wieder rein, da ist sie wie immer vorhanden.

Also als externe Platte, in einem externen Gehäuse an 7 angeschlossen und siehe da, in der Datenträgerverwaltung wird sie angezeigt, aber 7 möchte sie konvertieren. Mag ich aber nicht, da so die Daten futsch sind.

Jemand eine Idee ?

Sind XP formatierte Platten unter W7 64bit nicht kompatibel ?

Zurück geht es ja, da die neue W7 Platte extern angeschlossen von XP wieder ohne Probleme erkannt wird.

Liebe Grüße in die Menge.
Ralf
 
Hallo,

auch hier kann das Problem der AHCI MODE sein !!!

Versuche mal im BIOS die Festplatten auf NATIVE-IDE (alle PORTS) umzuschalten !
Immer und immer wieder gibt es Probleme mit Chipsätzen auf dem Board, mit diesen sich Windows 7 NICHT im AHCI MODE installieren läßt, obwohl sie zum Teil auch gesehen werden kann (Die Partitionen, welche mit XP hergerichtet wurden aber meistens NICHT in Windows 7 Setup gelistet werden).

Einfach mal im BIOS alle Ports auf NATIVE IDE umschalten und dann probieren ...

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
kleiner Nachtrag.
Das Board, ein Asus M3N-HT Deluxe, eigentlich kein schlechtes, hat keine Win7 Treiber, aber es läuft alles, denke nicht, das es an dem scheitern sollte, die Wintreiber, welche geladen wurden, lassen es absolut stabil laufen.

Auch über USB ein Stick und ein DVD Laufwerk werden erkannt, auch die erste Festplatte, die baugleich ist, bis auf 100gig Unterschied.

Der Rest vom Sys ist hurtig und nicht alt.

Ralf
 
Schalte mal im BIOS auf den NATIVE IDE um. Wenn sich das Board auch speziell auf einem PORT (z.B. wie bei GIGABYTE auf Port 0-1) ischalten läßt, diesen dann deaktivieren.

Dein Board hat einen NFORCE Chipsatz.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe das gleiche Board. Natürlich gibt es Treiber, es ist ja schließlich ein Nvidia-chipsatz.

Also auf www. nvidia.de gehen und aktuelle Treiber ziehen.
 
Was is das denn für ne HD?
IDE oder S-ATA?
 
Leon,
kannst Du den Link zeigen, ich steh da gerade auf dem Schlauch auf deren Seite.
Ich wäre Dir sehr dankbar !!
Ralf
 
Manche SATA PLatten lassen sich mit STANDARDTREIBER von Windows 7 nicht im AHCI Mode steuern !!!!!

Deshalb was LEON schon schrieb, gehe auf NVIDIA Homepage und lade dir aktuelle Treiber für deinen Chipsatz dort herunter ... Hier benötigst du die Chipsatz und AHCI Treiber.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Sata und via USB hatte ich ja beschrieben, sie wird dann immerhin in der Datenträgerverwaltung angezeigt, aber mit dem Hinweis, sie Konvertieren zu wollen.

Dann sind die Daten futsch, unter XP ist sie wieder 100% Einsatzfähig.

Komisch.

Ralf
 
Wenn Windows 7 eine Platte konvertieren will, ist sie für Windows 7 verschlüsselt oder die Partition andersweitig nicht zu identifizieren. z.B. jede verschlüsselte USB Platte, die ans System angesteckt wird, will Windows 7 erst einmal konvertieren....
 
Zuletzt bearbeitet:
Konvertieren = Daten futsch ?

Ja oder ?
 
Ich habe es noch nicht ausprobiert, bei einer verschlüsselten Platte wären natürlich die Daten futsch. Aber bei anderen Daten auf der Platte hatte ich noch nicht, wenn du keine Sicherung deiner Daten hast, Entscheidung ist schwer zu treffen....

Hast du mal geschaut, wie diese Platte in einem Partitionsmanager angezeigt wird ???
 
Zuletzt bearbeitet:
An welchem SATA Port ist die "nichtansprechbare HDD" angeschlossen?
 
Hallo andartis

an dem, an dem sie über XP immer erkannt wurde und nun auch wieder dran ist.
:-)

Ralf
 
Veröffentlicht am Freitag 11 November 2005


Würdest Du es Dich trauen ???
Ich nicht.
 
Ich schon, weil das Dateiformat zählt, dabei ist es egal, ob Windows 7, Vista oder XP.
Wenn Windows 7 den Befehl CONVERT noch kennt, ist es auch möglich ...
Ergänzung ()

Hast du eine Möglichkeit, deine Platte zu sichern ? Dann würde ich dieses Image unter XP erst mal sichern und dann Windows 7 einfach mal konvertieren lassen .... Windows 7 macht dann bestimmt das selbe, wie es aus meinem Link oben hervorgeht. Es konventiert die Platte von FAT 32 nach NTFS.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anhänge

  • Asus M3N-HT1.jpg
    Asus M3N-HT1.jpg
    132,9 KB · Aufrufe: 232
Zuletzt bearbeitet: (DL Link neu eingefügt)
Sehr schöne Erklärung zu den SATA Ports. Bei meinem GIGABYTE wären die PORTS 0-1 sowohl als auch einstellbar, bei deinem Board sind die PORTS 5-6 NUR auf AHCI einstellbar bzw. nicht veränderbar.

Das bedeutet: Wenn Festplatte an PORT5-6 angeschlossen ist, entweder dir die aktuellen Treiber für AHCI besorgen, oder die Festplatte an die PORTS1-4 zu klemmen (wenn du die Einstellung im BIOS auf IDE belassen hast, wie sie automatisch eingestellt sind). Ansonsten brauchst du die Treiber auf jeden Fall.


Aber sein Problem ist anscheinend das FAT 32 Format der XP Platte, das Windows 7 zwar lesen aber damit nicht umgehen kann. Deshalb bietet Windows 7 für diese Platte die Konvertierung an. Wenn man eine Sicherung der Daten hat (die man für eine Veränderung der Dateistruktur immer haben sollte, sollte es kein Problem sein, Platte konvertieren zu lassen. Sie wird dann mit allen Daten auf NTFS konvertiert. Datenverlust ist nie auszuschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top