Win10 - teilweise HDDs langsam? stagniert beim Kopieren von Files?

Caine1

Commander
Registriert
Aug. 2006
Beiträge
2.109
das problem hatte ich bei win7 überhaupt nicht, ich kopiere z.b. ca. 400 dateien, größe ca. 1,5gb in einen anderen ordner auf die gleiche hdd und mitten beim kopiervorgang geht die rate runter auf 100kb - 800kb, anfangs war sie noch 40mb etc. und dann gegen ende des kopiervorgangs dann wieder hoch meistens.... das kann doch nicht normal sein!

laut crystal disk gibt es folgende infos.

eccaad3ba0804728bc0abc19328f2fec.jpeg

bedenklich?
 
Naja, die Ultra-DMA-CRCFehler sind recht hoch, da könnte z.B. ein defektes SATA-Kabel schuld sein ...
 
ok, werde mal ein anderes kabel testen! danke,

allerdings zeigen die 2 anderen hdds ebenfalls hohe werte, das 3 sata kabel defekt sind wäre schon seltsam oder?

9a185d325bc14694a3d02785679fc141.jpeg

88c98ca607bb491ab6c7cc55dffc1a6e.jpeg
 
Wie bitte? Da steht doch bei beiden Platten 0000000000 unter Rohwert, darauf kommts an ...
 
Ist mir bei Windows 10 auch schon öfters aufgefallen das Kopier und Verschieb Vorgänge manchmal sehr merkwürdig sind , als würde da noch irgendwas , tja wie soll ich es sagen , katalogisiert oder überprüft wird.
Auf einer SSD mit 64 GB Ram sollte eigentlich nix mehr "dauern" wenn man zb. 5000 Fotos von Ordner A nach Ordner B verschiebt.
Ich bin mal gespannt ob der Tag noch kommt wo man erfährt was Windows da alles im hintergrund macht.
 
mugam schrieb:
Wie bitte? Da steht doch bei beiden Platten 0000000000 unter Rohwert, darauf kommts an ...

danke! muss wohl crystaldisk infos lernen zu verstehen, ich dachte die akt & schlechtester wert sind wichtig, da dort bei D: & F: jeweils 200 steht.

was bedeutet dann der Rohwert i.h.v. 38BE0 ?

EDIT:
ich habe jetzt das SATA Datenkabel getauscht, kann man eine veränderung irgendwie aufzeichnen ob es sich verbessert hat? ansonsten muss ich wohl die HDD austauschen bevor sie nicht mehr zu gebrauchen ist...

1fa698b971af4ae69d952e77974dd490.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Schau ob sich der Rohwert ändert, wenn nicht ist das Problem behonben, weil eben keine neuen Kommunikationsfehler aufgetreten sind. Die bisher aufgelaufenen bleiben registriert, der Rohwert fällt nicht wieder auf 0 zurück.
 
Die Rohwerte sind Hexzahlen, kann man übers Menü auch auf Dezimal umstellen.
 
Das sollte man bei Seagate HDDs lessen und welcher Wert nun konkret im Rohwert von C7 steht ist auch total egal, wichtig ist nur das er sich nicht ändert wenn er schon nicht mehr 0 ist.
 
Zurück
Oben