News Windows 10: Build 10525 ist die erste Vorschau nach der Veröffentlichung

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.400
#1
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
14.595
#2
Wichtiger fände ich, dass die Darstellung mal out of the box funktioniert (scharf) und die Bereiche wie Gerätemanager usw mal auf die Win10 Optik angepasst werden damit man nicht mehr das Gefühl hat zwischen Win10 und XP hin und her zu springen.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
949
#3
In der neuen Vorschau können Insider die Farben vom Startmenü, dem Action Center, der Taskleiste und der Titelleiste nach eigenen Wünschen anpassen.
Das ist nicht neu. Neu ist lediglich das sich die Titelleiste von Apps und Programmen, bei denen keine feste Farbe vordefiniert ist, jetzt auch entsprechend der gewählten Farbe einfärbt.

Leider kann man immer noch nicht alles einzeln einstellen :( Ich hoffe das das noch kommt.
Hätte gerne nur das Startmenü und Action Center Transparent und schwarz und die Taskbar (und Titelleiste) Opac und Farbig.
 

chioo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
314
#4
Was auch toll wäre, wenn bei einer 125% Skalierung wirklich mal alle Texturen auch in entsprechender Qualität scharf vorliegen...
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.997
#5
Leider kann man immer noch nicht alles einzeln einstellen :( Ich hoffe das das noch kommt.
Hätte gerne nur das Startmenü und Action Center Transparent und schwarz und die Taskbar (und Titelleiste) Opac und Farbig.
Laut dem Entwicklerforum kommt dass noch, dazu müssen aber noch einige Funktionsbereiche eingeliedert werden (was auch immer das bedeutet :))

Auch an der Skalierung bzgl der Schärfedarstellung wird gearbeitet
 

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.875
#7
Ich google regelmäßig ob es ein großes Update gab/gibt. Und bei jedem Update frage ich mich, ob ich upgraden soll oder nicht. Aber es sind immer Kleinigkeiten die die "Neuerungen" mies machen.
 
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
49
#9
aber wieso wird sowas mit einem Mal in aller Öffentlichkeit gemacht? Sonst waren ServicePacks doch eher ne Komplettversorgung mit allem bisher korrigiertem. aber was soll dieses neue Build im Previewbereich, wenn es doch schon ne "RTM / Final / wasauchimmer" gab?

oder ist das das eigentliche neue Windows10upgrade, das dann doch Geld kostet?
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
929
#11
Es gibt kein finales Windows 10. Das OS wird ständig mit neuen Features erweitert. Für den Release hat man irgendwann einen Feature-Freeze durchgeführt und sich auf die Stabilisierung der vorhandenen Features konzentriert. Jetzt testet man mit den Insidern halt die ersten Neuerungen, bevor die per (kostenlosem) Update bei den Normalnutzern ankommen.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.767
#13
Was ich mir wuensche, und was Windows auch wirklich unbedingt bringen muss, ist so eine flexible und schnelle Skalierung wie bei Linux oder OSX. Jedes mal abmelden nervt, due Abstaende sind zu gross vom skalieren, es skaliert nicht schoen, ich kann nur muehsam einzelne Bildschirme skalieren. Ich nutze ein SP3 auf einer Dock mit einem 27 Zoll. 27er hat WQHD aber die Skalierung ist wirklich muehsam. Unter Win10 scon besser als 8.1 geschweige den Win 7. Aber ich hab noch Ubuntu drauf und das ist einfach um welten besser gemacht.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.477
#14
aber wieso wird sowas mit einem Mal in aller Öffentlichkeit gemacht? Sonst waren ServicePacks doch eher ne Komplettversorgung mit allem bisher korrigiertem. aber was soll dieses neue Build im Previewbereich, wenn es doch schon ne "RTM / Final / wasauchimmer" gab?

oder ist das das eigentliche neue Windows10upgrade, das dann doch Geld kostet?
Es wird in Zukunft immer wieder Funktions-Updates für W10 geben. Die werden halt vor der Veröffentlichung von den Windows Insidern getestet.

Die Updates sollen übrigens alle kostenlos sein.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.276
#15
Wichtiger fände ich, dass die Darstellung mal out of the box funktioniert (scharf) und die Bereiche wie Gerätemanager usw mal auf die Win10 Optik angepasst werden damit man nicht mehr das Gefühl hat zwischen Win10 und XP hin und her zu springen.
Ich verstehe das Problem nicht... Normaluser sehen den Gerätemanager extrem selten bis gar nicht und alle anderen erfreuen sich an gewohntem Aufbau und sind eher auf die Funktionalität fixiert... warum sollte man hier also das Design ändern? Dann doch lieber an den relvanten Stellen die Ressourcen einsetzen und verbessern...
 

H3llF15H

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.843
#16
Eine nette Sache auf die ich schon seit Beginn an warte - und nun kann ich den Fast Ring nicht aktivieren. Kennt Ihr das Problem, besser, habt Ihr eine Lösung?
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
14.595
#17
Ein OS sollte schlicht und einfach eine einheitliche Oberfläche mit einem durchgängigen Bedienkonzept bieten und nicht den Eindruck von Stückwerk aus verschiedenen Jahrzehnten vermitteln.
Der Gerätemanager ist dabei auch nur ein Beispiel, es gibt mehrere Stellen an denen eine uralte Oberfläche zum Vorschein kommt.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.241
#18
Endlich !

Windows 10 kann man dann vom hässlichen dunkeln Trauer befreien für ein normales Windows Aussehen oder ?

frankkl
 

ANSYSiC

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
57
#19
Ich schließe mich den Skalierungsproblemen an. Ich nutze ein 14 Zoll Notebook mit FullHD Auflösung. Logischerweise ist der Zoom auf 150 Prozent eingestellt. Dazu steht nebendran ein Monitor mit FullHD auf 100 Prozent Skalierung. Zieht man nun allerdings den Laptop aus dem Dock, verwurstelt es alles und die Programme sehen alle (nicht nur manche) extrem unscharf aus. Hier ist also noch Nachbesserung nötig!
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.276
#20
Ein OS sollte schlicht und einfach eine einheitliche Oberfläche mit einem durchgängigen Bedienkonzept bieten und nicht den Eindruck von Stückwerk aus verschiedenen Jahrzehnten vermitteln.
Der Gerätemanager ist dabei auch nur ein Beispiel, es gibt mehrere Stellen an denen eine uralte Oberfläche zum Vorschein kommt.
Das wäre sicher schön, allerdings bietet das kein OS... Bei OS X muss ich in die Konsole um die dynamische Umschaltung zu bekommen für WLAN/LAN (Beispiel), bei Linux gehört die Konsole zum guten Ton und bei Windows ist es eben die Oberfläche im XP-Style... seems legit for me...
 
Top