Windows 10 installation ala OEM

Nico1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
416
Iich habe ein einfache frage, die warscheinlich doch nicht so simpel ist, und ich euch zu reute ziehe

ist es möglich ein Windows 10 zu installieren, wo ich zb. dann nur noch die Treiber usw drauf mache update usw, aber der zukünftige Empfänger so wie es meist bei OEM Installtion gemacht wird, dann nur noch seine daten einträgt, und windows läuft

wenn ja wie müste ich sowas machen, quasi ein vorinstalltion, die ich vorbereite

ich danke euch, mfg nico
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.217
Sysprep wäre das Stichwort.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.290
Ich würde ein Windows Image erstellen, welches die nötigen Treiber und Updates integriert hat.
Wenn es dann an die Einrichtung geht, einfach den PC ausmachen.

Wenn das Setup startest und die Dateien kopiert und eingerichtet werden, muss der PC irgendwann neustarten. Wenn das passiert vom Setup aus, kannst du den PC einfach direkt ausschalten mit einem Klick auf den Powerknopf, wenn der POST-Screen da ist.

Ab da braucht es kein Boot-Medium mehr und das Setup wird mit der Einrichtung fortfahren, wenn der PC beim neuen Nutzer ist.
 

TorenAltair

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.378
Sysprep ist die saubere Lösung, nicht einfach den Rechner zwischendrin ausschalten.
 

Lord_Dragon

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.268
Installiere Windows, mach die Treiber drauf und dann geht es in den Ordner Windows>System32>Sysprep

Am besten verallgemeinern anhaken und dann durchlaufen lassen. Sobald Sysprep durch ist bekommst du die Eingabemaske als ob du einen OEM PC gerade ausgepackt hättest.
 

Giana

Ensign
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
144
Du startest ganz normal die Installation. Der Rechner wird dann irgendwann neu starten und dich nach der Sprache fragen. Dort drückst du gleichzeitig die drei Tasten Strg + Umschalt + F3.
Anschließend landest du im Admin-Account. Mach deine Arbeiten wie Treiber- und Programminstallation. Wenn du fertig bist kannst du das offen Fenster "Systemvorbereitungsprogramm" (das ist Sysprep) nutzen:
  • Die Auswahl auf "Out-of-Box-Experience lassen
  • Nicht verallgemeinern*
  • Als Option für das Herunterfahren dann am besten Herunterfahren wählen
Wenn der Rechner dann wieder eingeschaltet wird landet man ganz normal wieder in der Sprachauswahl und legt einen Account an.

*Verallgemeinern entfernt die Computer-ID und die Treiber, das würde man machen wenn das Windows auf andere Rechner verteilt werden soll, also nicht wie in deinem Fall, wenn das Windows nur auf dem eingerichtetem Rechner läuft.
 
Top