Windows 7 DVD Kopie: Legal ohne Original ?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Z

Z3Xyyy

Gast
Moin,

Folgendes überrascht mich ein wenig:
Anscheinend kann man sich ja Windows 7 ganz legal aus dem Web ziehen.
So wie hier im Download-Rubrik, sowie auf CHIP werden die ja angeboten.
Diese Images dienen ja dazu Windows 7 im vollem Umfang 30/90 Tage zu testen.

Wenn ich etwas teste, dann habe ich mir es ja noch nicht gekauft, logisch oder ?
Wenn ich jetzt kein USB-Stick sowie auch keine VM besitze, muss ich es brennen.
So kommt ja die Schlussfolgerung das der Besitz einer selbstgebrannten Windows 7 egal ist. -?

In anderen Foren und Boards finden sichja unzählige Download-Links.
Teilweise ja sogar von Microsoft selbst im DigitalRiver.

Darunter eigentlich JEDE erdentkliche Version:
Nicht nur "Home Premium" und "Enterprise" wie hier und auf Chip, sondern auch z.b Ultimate.
Die Images unterscheiden sichja auch nur ledeglich am Inhalt der Datei //sources/ei.cfg.
(Abgesehn jetzt von Sprachen, x64/x86 Archtiektur, und die Enterprise aktivierung.)

Wenn ich jetzt auch solch ein Image habe, darf ich es ja (eingeschränkt) verändern.
(Content wie SP1 hinzufügen, anderen entfernen, alles was in German Win-Lite beschrieben wird.)

Wie ist das jetzt rechtlich umfasst ?
- Darf ich jetzt eine Windows 7 DVD Version uneinbeschränkt besitzen ohne das original/Kaufbeleg zu haben ?
- Darf ich diese Windows 7 DVD beliebig oft brennen verteilen, und auch verändern ?
Sprich darf ich, wenn ich jetzt die Home Premium habe, aber die Ultimate testen will;
Einfach den Inhalt der ei.cfg ändern bzw löschen um damit Ultimate installeren zu können ?
- Darf ich hier als Deutscher eine Englische Version besitzen ?

Dabei rede ich jetzt hier ausschließlich vom testen, nicht von (illegalen) aktivieren.

Wie ist das eigentlich gesetztlich, dreht sich die Lizenz allein um den Key ?
Davon dürfte man ja dann somit eigentlich ausgehen oder ?


Wie ist das ?

Vielen Dank im vorraus.



PS:
Wäre schön wenn auch nur Jemand antwortet der es auch wirklich weiß.
(Sprich weil er Anwalt ist, oder bei Microsoft arbeitet, oder was auch immer..)
 

Lipovitan

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.137
Zuletzt bearbeitet: (weiteren Link hinzugefügt)

JanKrohn

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
982
Ich melde mich hier mal als der "Uebeltaeter", der vor einem knappen Jahr die Links zu den meisten den Digital River Downloads in Umlauf gebracht hat... :-D

Wenn ich mir die EULA genau durchlese, scheint mir die Praxis die DVD-Images zum Testen zu nehmen, nicht legal zu sein. (Interessanterweise ist es allerdings fuer Windows 2008 Server offiziell erlaubt...)

Andererseits habe ich Rueckmeldung von diversen MVPs bekommen, sogar von einem Microsoft-Mitarbeiter, dass es so ok ist.

Ich persoenlich mache mir ueber die Legalitaet also keine Gedanken mehr, da es vom Hersteller toleriert wird. Wenn ich zwei Windows 7 Versionen offiziell gekauft und dafuer bezahlt habe, ist in dem Preis das Download-Volumen von Digital River sowie ein paar Testzeitraeume fuer Windows 7 Ultimate irgendwie mit abgedeckt.

Die Toleranz-Strategie von MS hat sich zumindest bei MS bei mir gelohnt. Windows 8 werde ich mir hoechstwahrscheinlich als Ultimate-Version zulegen (im Technet-Standard-Abo).

Wobei der Spuk der legalen Downloads anscheinend demnaechst ein Ende haben wird: http://windows7.digitalriver.com
Der Windows-Shop bei Digital River ist bedauerlicherweise eingestellt worden :-(

Gruss,
Jan
 

xXyzXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
492
Ehrlich gesagt versteh ich dein Problem :rolleyes:

- Darf ich jetzt eine Windows 7 DVD Version uneinbeschränkt besitzen ohne das original/Kaufbeleg zu haben ?
Warum nicht? So lange es kein gecrated Windows ist oder du keinen Illegalen Key verwendest wird es niemand interessieren. Und selbst dann juckt es niemand.

- Darf ich diese Windows 7 DVD beliebig oft brennen verteilen, und auch verändern ?
Verteilen weiß ich nicht, aber für dich darfst du es so oft Brennen wie du willst. Wenn du es gekauft hast wird dir auch niemand was. Verändern kannst du es ja auch nach deinen Wünschen, wie z.b neuste Updates oder SP einbinden.

Sprich darf ich, wenn ich jetzt die Home Premium habe, aber die Ultimate testen will;
Einfach den Inhalt der ei.cfg ändern bzw löschen um damit Ultimate installeren zu können ?
Wird es jemand stören, wenn du das machst, ohne einen Key einzugeben, bist du sowiso in der Testphase.

Darf ich hier als Deutscher eine Englische Version besitzen ?
Nein das ist natürlich nicht erlaubt, es ist immer ganz gefährlich eine Software Version in einer anderen Sprache zu besitzen, da ist man schneller im Gefängnis als man schaun kann.:rolleyes:
 
Z

Z3Xyyy

Gast
@ Lipovitan
Irgendwo wird es stehen ja - irgendwo..
Also genaue Aussagen wäre mir lieber.
Aber danke trtzdem.

@ JanKrohn
Wenn ich mir die EULA genau durchlese, scheint mir die Praxis die DVD-Images zum Testen zu nehmen, nicht legal zu sein. (Interessanterweise ist es allerdings fuer Windows 2008 Server offiziell erlaubt...)
Ja das kommt noch hinzu, scheinbar gibts da mehrere Aussagen zu.
Sowieo ein einziger Juristischer Jungle, nirgendwo mird etwas eindeutig geklärt...

Andererseits habe ich Rueckmeldung von diversen MVPs bekommen, sogar von einem Microsoft-Mitarbeiter, dass es so ok ist.
In wie fern jetzt ? Also eine mündliche "Zusage" ?
Oder einfach aufgrund deiner schon gekauften Versionen ?

Wobei der Spuk der legalen Downloads anscheinend demnaechst ein Ende haben wird: http://windows7.digitalriver.com
Der Windows-Shop bei Digital River ist bedauerlicherweise eingestellt worden :-(
Mh, aber ob sich das wirklich auf die Verteilung der Testversionen auswirkt, das der Shopt seit 2 Jahren geschlossen ist ?

@ xXyzXx
Warum nicht? So lange es kein gecrated Windows ist oder du keinen Illegalen Key verwendest wird es niemand interessieren. Und selbst dann juckt es niemand.
Und woher nimmst du diese Gewissheit ? :)
Also bei anderer Software sowie Spiele ist das ja schließlich auch anders geregelt, oder ?
Oder könnte man jetzt Ableiten das solang ich kein Kopierschutz umgangen habe oder dergleichen;
Ich auch eine Kopie des originals, ohne dessen Original erworben zu haben, offiziel besitzen darf ??
Eigentlich kenne ich die rechtliche Lage momentan so, das das Original erworben sein muss.

Nein das ist natürlich nicht erlaubt, es ist immer ganz gefährlich eine Software Version in einer anderen Sprache zu besitzen, da ist man schneller im Gefängnis als man schaun kann.:rolleyes:
Sorry, meinst du das jetzt ironisch oder ernst ?
Also Sprachen einzubinden würde ja ebenso zu den oben genanten Veränderungen zählen.
Microsoft bzw diverse Entwickler/Entwicklertools verarbeiten das ganze ja schließlich auch als "Updates".

Nein, ich frage daher, weil es kann ja sein das Microsoft da auch irgendwo nen Strick ziehen könnte.
Es gibt ja auch Importe die verboten sind, - okay in Bezug auf Spiele hat man ja auch anderen Inhalt.
Aber wer weiß, wie gesagt, digitaler Rechte-Jungle, jeder Schwachsinn kann möglich sein...

---

Also ich weiß nicht, mir fehlt da irgendwie eine Verlässliche Aussage, vielleicht mit Beleg usw.
Gut, wenn wir einfach von den Download zB hier von CB ausgehen: Ich finde keine Zeile die besagt:
"Um das Image downloaden und nutzen zu dürfen, muss das original vorhanden sein - oder sowas.

Bei der ei.cfg war meine Überlegung: Vielleicht stellt die auch eine Form von "Aktivierung" da.
Also das die Lizenzmäßig irgend einer Bedeutung zuliegt, das diese nicht gelöscht werden darf.
Immerhin steht ja auch die genaue Version und auch Vertriebsart drin.

Weil von offizieller Seite aus habe ich bisher nur die HP und EP gefunden.
Die Starter z.B soll es nur als OEM geben, und wenn ich mir die jetzt einfach "freischalt";
In dem ich die ei.cfg lösche ?... ?

Versteht ihr was ich meine ?
Das ist ziemlich verwirrend...

Okay, man könnte sagen: Scheiß drauf, wird nicht schlimm sein.
Aber ich wills hier einfach mal ganz genau wissen, da muss es doch rechtliche Regelungen geben.

Vielen Dank für weitere Tipps...

PS: Wenn es drauf ankommt kann sowas RICHTIG TEUER werden.
Von daher wäre mir das nicht so egal.. ich will alles LEGAL haben. ;)
(Und nein, ich kaufe mir nicht einfach eine Version.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lipovitan

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.137
Sobald du es dir hier oder Chip, etc runterlädst und installierst hast du eine Testversion.
Diese gilt 30 oder 90 Tage alles was danach kommt musste dir eine Lizenz kaufen.
Diese Testversion kannste beliebig oft brennen und Freunden schenken allerdings darfst du sie nicht verkaufen.

Ob du jetzt eine Home Basic, Professional oder Ultimate Version testest sollte hier völlig egal sein. Wenn dies unerwünscht seine sollte könnte dies nachdem installieren vielleicht auch geblockt werden.

Microsoft ist auch völlig egal mit welcher Sprache du Windows nutzt. Solange du eine Ultimate oder Enterprise Version nutzt. Alle Änderungen die du vornimmst aber nicht für die Windows Version vorgesehen sind, sind auch nicht erlaubt.

Du wirst wohl verstehen das du keinen Ipod kaufen kannst um ihn nach ein wenig basteln als Iphone nutzen zu können. Diesen Mehrwehrt versch. Sprachen sind einfach für hochwertigere Versionen vorgesehen.

Vermutlich gibt es deswegen nichts dazu im Internet, weil jeder der mal darüber nachgedacht hat sich selbst die Antwort geben konnte oder es einfach gemacht hat aber Microsoft überhaupt kein Interesse hat ein solche klein Kriminellen dingen.
 
Z

Z3Xyyy

Gast
Eine Testversion kann ich beliebig oft testen oder ? Sprich also auch mehrmals 30/90Tage oder ?
Also nachdem die 30 Tage um sind, formatier ich den Rechner und installier neu.. das dürfte erlaubt sein ?

Nahja das komplizierte hierbei ist ja diese ei.cfg. - Verstehst du ?
Wenn ich die Lösche hab ich aus einer vormals Home Premium, eine Ultimate.
Und somit auch die Möglichkeit verschiedene Sprachen installieren zu können.
Aber die Möglichkeit mehre Sprachen ins Image zu integrieren, habe ich bei allen Versionen.
Genauso könnte ich mir ja direkt ein englisches Images ziehen, und da "LP-Deutsch" interegrieren.
Die Frage ist ja ob ich das einfach so machen darf, oder ich mich schlicht an die ei.cfg richten muss.

Die andere Frage ist ja ob die Testversionen auch von Ultimate legal sind.
Weil wie erwähnt, konnte ich bisher nur Home Premium und Enterprise finden.
Und irgendwo, ich glaube bei Winfuture.de hieß es zb die Starter gäbe es nur als OEM.
Sprich von den OEMs gäbe es wohl keine "Testversion", nur von den Retails.
(Wobei das ja sowieo alles sinnlos, da es ja außer der ei.cfg exakt der Selbe Inhalt ist.)
- Aber mich interessiert die rechtliche Seite, wie das gehandhabt wird..
- Oder ist das schlicht alles eine dicke grau-zone ?!

Also wenn ich persönlich drüber nachdenke, gehe ich davon aus die Ultimate legal haben zu können.
Da ich ja durch die Löschung der ei.cfg keinerlei kopierschutz oder sonstwas umgehe..

Aber nunja.. meine Überlegungen;
Oder einfach: Rückschlüsse des Menschensverstandes sind oft nicht kompatibel mit Gesetzteslagen. ;)

Daher ja die Frage an euch. :)

Und ähm nein.. Microsoft würde es wohl so oder so nicht interessieren.
Aber es gibt ja gewisse Vereine wie GVU die wohl trotzdem irgendwensauchimmer Interesse vertritt.
Aber nehmen wir mal den Fall ich hätte hier eine HD, gäbs Ärger wegen einer Windows 7 DVD?
- Das meint ichja, solche Fälle können teuer werden, obwohl die Sache selbst nen Witz ist...

Cheers
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.439
Hallo,

ein einfacher Fakt. Windows 7 Starter, Home Premium, Pro und Ultimate gibt es NICHT als Testversion. Wenn Du die frei herunter ladbaren installierst, brauchst Du streng genommen schon einen Lizenzkey.

Einzig die Enterprise Edition gibt es als Test Version.

Egal wie Du das hin und her schiebst für Dich. So ist das gedacht.

Grüße,

Blubbs
 
Z

Z3Xyyy

Gast
Nunja.. die Home Premium gibt es bei Chip:
http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Home-Premium-64-Bit_46355794.html
Ich gehe mal stark davon aus, das Chip wie CB nur legale Downloads anbietet.

Aber die Aussage würde dann meine 2te Vermutung über die ei.cfg bestätigen ?
Sprich, ich darf vieles mit der Windows 7 HP/EP DVD machen, aber die ei.cfg darf nicht geändert werden ?

Dann würd mich noch interessieren woher du das wissen nimmst. -? :)
(Also nicht als in Frage stellung gemeint, sondern ich würde das gerne nochmal offiziel belegt bekommen.)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.439
Ich gehe mal stark davon aus, das Chip wie CB nur legale Downloads anbietet.
Hallo,

das meinte ich mit dem *hin und her drehen*

Weiter oben stand es schon. Die EULA verbietet die Installation. Nur mit einem gültigen Key hast Du das Recht dazu. Die DLs sind KEINE Testversionen. Nur von der Enterprise Edition gibt es eine Testversion.

Grüße,

Blubbs
 
Z

Z3Xyyy

Gast
Also mit anderen Worten, du meinst CHIP bietet illegale Downloads an ?
Bzw behauptet Testversionen anzubieten und verlinkt auf "Vollversionen" ?

Fazit: Laden Sie sich die Demo herunter, wenn Sie Windows 7 einmal ausprobieren wollen. Wenn Sie einen Original-Lizenzschlüssel besitzen, lässt sich die 30-Tage-Testversion direkt im Programm in eine Vollversion verwandeln.

Hinweis: Der Download der Windows 7-Demo startet direkt von der Website eines Microsoft-Partners.
Also es gibt Leute die können mir sicher bestätigen das es hierbei ebenso um eine Testversion handelt.

Wie gesagt, von JEDER Version gibt es offiziele Download-Links, und bei jeder hast du 30 bzw 90 Tage.
- Eigentlich kannst/darfst du die sogar darüber hinaus testen, nur du bekommst keine Updates.
- Und ich glaube nach 90 Tage also bei der HP startet Windows nicht mehr.
(Soweit habe ich es nie kommen lassen, 30 Tage und Neu-Install...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
Ich geh ja nicht einfach von etwas aus, ich habe dichja gefragt ob du das so meinst. :)

Gut, dann anders gefragt, du meinst also CHIP führt Leser in die Irre ?
Also das ich da nicht einfach Windows testen kann, sondern nur TESTEN kann wenn ich eine Lizenz besitze ?
(Wodurch das Testen ja völlig sinnfrei wird.. wieso soll ich testen wenn ich das original habe .. ?! )

Wie gesagt, ich kann diesen DL nehmen und installieren.
Was passiert ? Windows bietet mir 30 Tage test an.

Wieso soll das also keine Testversion sein ?

Und immernoch: Woher beziehst du das wissen ? :)
Und immernoch: Bitte nicht böse nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.439
Hallo,

Deine Frage zielte doch dadrauf ab, was *rechtens* ist.

Das habe ich Dir geschrieben.

Was Du und andere daraus machst, obliegt dann Dir und Euch.

Enterprise=Testversion, alle anderen=keine Testversion.

Grüße,

Blubbs
 
Z

Z3Xyyy

Gast
Mh.
Also deiner Aussage könnte man jetzt entnehmen:
Microsoft bietet Käufern sowie Downloadern einen Testzeitraum an, dessen Nutzung illegal ist. ?!
Ich mein wofür entwickelt man solche Dialoge und Scripte die einen illegalen Exploid darstellen würden ?

Also sorry, langsam muss ich das dann doch hinterfragen...
Oder man versteht eben nicht wie du das genau meinst, wäre gut wenn du etwas ausführlicher wirst.

Das einzige was ich mir vorstellen könnte wäre eine Art Pufferzeit für die Serial-Eingabe.
Also das man als Besitzer solange Zeit hat zum aktivieren, falls temporär nicht möglich.
Aber dann würde man das - auch seitens Microsoft nicht TESTEN nennen...
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.439
Hallo,

die Windows 7 Lizenzbestimmungen sagen das. Das stand doch schon in der ersten oder zweiten Antwort.

Eine Mail an MS wird Dir das sagen. Wenn Du so willst, sind die Versionen 30 Tage Testversionen. Aber das ist eben nicht mit den Lizenzbedingen abgedeckt... So einfach ist das.

Grüße,

Blubbs
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.439
Hallo,

die Lizenzbestimmungen untersagen Dir eine Installation ohne gültige Lizenz.

MS spricht NUR bei der Enterprise von einer Testversion. Bei allen anderen wirst Du diesen Begriff bei MS nie lesen.

Wie genau ich das letzte Posting meinte. Wie schon mein erstes. Wenn Du es für Dich so hin biegen willst, sind es 30 Tage Testversionen.

Und ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wo ich unklar bin.

Es gibt keine Testversionen von Windows 7, ausgenommen die Enterprise Version. Eine rechtmäßige Installation einer anderen Windows 7 Version setzt immer den Besitz eines gültigen Keys vor raus.


Grüße,

Blubbs
 
Z

Z3Xyyy

Gast
Okay also Windows bietet mir bei der Installation eine "Hilfe" sowie die Lizensbedingun an.
Gut, so super ist mein Englisch auch wieder nicht, und soviel Zeit habe ich vorallem auch nicht:
Beim groben Überfliegen des scheinbar standartisieren Textes kommt man zu 3 Schlüsse:
1. Jegliches erdenkliche ändern der Windows sei komplett verboten.
(Was auch heißen würde das integrieren des SP1 sei verboten, - total sinnlos.. nunja.)
2. Windows hat das Recht jegliche Daten über dich zu sammeln und erhalten wenn du etwas benutzt.
3. Windows übernimmt keinerlei Haftung für jeglichen Schaden der in irgendeinerweise enstehen könnte.
- Also zu den Zeitraum zur Aktivierung konnte ich jetzt nichts finden.

Unklar sind bei deinen Aussagen:
1. Immernoch woher du die Überzeugung nimmst.
2. Das wirklich überall von TEST-Gesprochen wird, und wies du aber dem nicht zusprichst.
(Aber wie ich jetzt eben nochmal überprüft habe, tatsächlich: Windows spricht auch nicht von Test.)
Hier findet man überall tatsächlich nur die schöne Umschreibung "Zeit bis zur Aktivierung" Mh...

Aber unklar bleibt, ob damit dann nun tatsächlich die Pufferzeit gemeint ist:
Sprich ich darf Windows solange ohne Aktivierung betreiben, - muss aber so oderso eine gültige Lizenz haben. ?
Da fragt man sich natürlich worin genau der Sinn liegt, aber gut,- das würde dennoch eine rechtliche Klarheit schaffen.

Aber das würde ja trotzdem bedeuten das hier z.B CHIP die Benutzer absichtlich in die Irre führt.
Denn diese dann vermeintliche DEMO, wäre nur eine Übergangszeit bis man seinen Key eingeben MUSS.
Also rechtlich gesehen was andere als eine übliche TEST-Zeit bzw Test-Version, und somit illegal ohne Key/Original.

Okay splitten wir das mal auf:
Nach deiner noch nicht bestätigten These, ist die Nutzung (sowie auch der "Test") nur mit einer Serial legal.
Wie ich aus deinem vorigen Post entnehme wäre aber der Download somit auch Besitz der DVD legal, - ?

Also mit anderen Worten:
A) Ich darf hier eine gebrannte Windows 7 DVD liegen haben, aber nur installieren wenn ich einen gültigen Key besitzen. - ?

Danach trotzdem noch unklar:
- Was ist jetzt mit den Unterschiedlichen Links ? Trifft A) jetzt auch bei allen anderen Versionen zu ?
(Ausgenommen jetzt natürlich die Enterprise, da diese tatsächlich eine Testversion ist, nach deiner These.)
- Was ist mit der ei.cfg darf ich die jetzt löschen/verändern oder nicht ?

Grüße
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.439
Hallo,

es ist und bleibt so einfach, wie ich es im vorherigen Post geschrieben habe.

Wenn Seiten wie Chip und CB von Testversionen spricht, kannst Du Dir ja selbst ein Bild von deren Seriosität machen. Es wird nicht überall von Test gesprochen. Und schon gar nicht dort, wo der Rechteinhaber drüber schreibt, sprich MS. Auch Digital River hast dies nie formuliert. Und daher kommen ja 99% der Links zu den Images.

Du kannst 1 Millionen DVD davon zu Hause liegen habe. Wenn Du es installierst, brauchst Du eine gültige Lizenz.

Du wolltest wissen, was *rechtens * richtig ist. Und das sollte jetzt mehr als Klar sein. Eigentlich schon mit meiner ersten Antwort. Und sie traf auch den Kern Deiner Fragen. Du versuchst, warum auch immer, es hin und her zu biegen.

Und was Du persönlich mit dem Wissen machst. Nur zu.

Grüße,

Blubbs
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top