Windows 7 Install CD erstellen ? Wie ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Peterkem

Ensign
Registriert
Juli 2005
Beiträge
150
Folgendes Problem,

ich nenne einen Dekstop Rechner mit Windows Ultimate 64 Lizenz und Original DVD mein Eigen.
Desweiteren habe ich ein Toshiba Laptop, welches eine Win 7 Home Premium Lizenz hat.

Soweit so gut, nun habe ich in das Laptop eine SSD eingebaut und will Win 7 64 neu installieren, Toshiba hat aber aus mir nicht ersichtlichen Gründen nur eine Recovery DVD für 32 Bit mitgeliefert.

Ich habe nun alle Dateien von der Ultimate DVD auf die Platte des Desktop kopiert und die Datei im im Sources Ordner der Windows DVD so verändert, dass er nach der Umwandlung zur Boot DVD davon auch Windows 7 Home installieren sollte.

Wie bekomme ich jetzt die Installationsdaten wieder auf eine DVD die dann mein Laptop booten könnte, also wie erstelle ich einen Bootsektor ?

Irgendwann wusste ich mal wie das geht, dass war aber noch zu Zeiten, wo man die Servicepacks von Win XP integrieren wollte.
 
hier im Forum gibt es irgendwo LEGALE isos zum runterladen, such mal, ich hatte den Link mal gefunden...
 
Japp alles gut und schön ich habe aber nur 1 Mbit DSL und wollte das Notebook wieder in Betrieb nehmen.

Es muss doch irgendwer wissen wie ich da einen Bootsektor mit auf die DVD basteln kann.
 
Wenn ich das richtig verstehe, möchtest du ein installationsmedium erstellen? Nimm doch einen USB-Stick und pack da die Daten drauf...
 
Von einer 32Bit Recovery DVD kann man kein 64Bit DVD Installationsmedium erstellen.

Entweder du lässt dir eine DVD schicken oder du lädst sie aus dem Netz. Wobei ich letzteres nicht empfehlen würde, in diesem Fall gibt es keine LEGALEN Downloads die öffentlich zugänglich sind!
 
Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du also noch das Windows installiert?
Lade dir diese Datei von heise herunter und entpacke sie. In den Such und Ordneroptionen von Windows lässt du auch System und ausgeblendete Dateien anzeigen. Dann startest du Slipstreamer und wählst das i386 Verzeichnis von deinem installierten Windows. Dann wird die iso Datei erstellt. Zumindest funktioniert das unter XP so, aber ich denke es sollte auch unter Windows 7 funktionieren.
 
/in before close - reported
 
/in before close - reported

Warum? Wenn ich den den TE richtig verstehe hat er 2 Lizenzen aber nicht die passenden DVDs dazu. So Threads gibt es duzend weise hier und ich kann daran erst mal nichts illegales erkennen. Sollte ich etwas übersehen haben, bitte bei mir melden.
 
Ich habe 2 völlig legale Keys für Windows 7 einen Ultimate 64 und einen Home Premium 64.
Für die Ultimate Version 64 habe ich ne Install DVD ist halt eine Systembuilder Version.

Für die 64 Bit Home Premium Version meines Notebooks hat Toshiba aber keine DVD beigelegt, sondern nur eine 32er Install DVD.

Nun kann man aus einer Ultimate DVD durch Änderung einer bestimmten .cfg Datei auch anderr Installations DVDs basteln in diesem Fall Home Premium.

Ich habe also alle Ordner auf Platte gebrannt die kleine Datei geändert, so nun möchte ich Sie wieder zurück spielen aber da es nur Ordner sind fehlt der Boot Sektor.
 
Mal ganz dumm gefragt: Du HAST doch eine vollwertige Windows7x64-DVD? Dann nimm doch einfach die!

Oder geht das nicht? Meines Wissens sind die Original-DVDs (nicht die OEMs) alle identisch, und die Version, die am Ende installiert wird, richtet sich allein nach dem eingegebenen Key?

Ich hab hier zB. auf meinem Notebook mittels meiner originalen Windows7 HomePremium x64 das System installiert, und den Key des Notebooks (Windows 7 HomePremium x32) verwendet. Zwar klappte die automatische Aktivierung nicht, aber telefonisch (Automat) ging alles glatt.

Klappt das nicht auch mit einer Ultimate-DVD?
 
Nein die OEM DVDs habe folgende Datei mit diesem Inhalt drauf :

Verzeichnis Sources / Datei ei.cfg

[EditionID]
Ultimate
[Channel]
OEM
[VL]
0

So, dass steht auf meiner wenn man nun das Ultimate wegeditiert kann man auswählen.

Da ich aber auf einer DVD keine Dateien editieren kann hab ich es runter kopiert ich will es doch nur wieder brennfähig auf eine DVD bringen sonst nichts.
Ergänzung ()

Kann zu ich nehme das DVD to USB Tool von Windows und machs vom USB Stick.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Die ei.cfg löschen statt editieren, dann bekommt man wieder ein Auswahlfenster zu Gesicht. http://windows7center.com/news/how-to-install-any-version-or-sku-of-windows-7/

Löschen geht, wenn die DVD auf einem Stick ist. https://www.computerbase.de/forum/t...studenten-35-euro.650888/page-26#post-6865354
Video: http://www.zdnet.de/business_video_...7_vom_usb_stick_story-39002022-41500950-1.htm

Das "Windows USB Tool" kann meines Wissens nach nur mit ISOs umgehen. Das könnte man natürlich selbst erstellen.

Aus einem ISO löschen sollte mit ISO-Buster oder einem Tool gehen: http://www.techspread.de/292/versionsauswahl-bei-windows-7-installation-ei-cfg-remover

Viele Wege führen nach Rom. :)

PS: Ich finde die Variante mit der "DVD auf USB per lis dis..." am besten. Man braucht keine Tools, alles geht mit Windows. Man brennt auch nicht falsch. Man braucht ja kein Brennprogramm.
 
Also sry wenn ich das reported habe. Aber es gibt keinen wirklich sichtbaren Hinweis, das er TE ein 64Bit Windows auf seinem Laptop installieren darf. Er hat nur CDs für eine 32Bit Version.
Die 64Bit Version gehört zu seinem Desktop-PC.

Und wenn er sein Recovery-Image von dem Laptop nicht benutzen kann (sofern vorhanden), weil er ja eine SSD verbaut hat, so kann sich der TE doch ganz legal die Medien bei Toshiba anfordern.

lg
fire

ps: ist es eine recovery 64bit dvd? weil mit einer normalen kann man beim installieren, wenn man keinen key angibt, die version auswählen und aktiviert windows dann später mit dem legalen, der unter dem laptop klebt.
 
Selbstverständlich darf der TE eine 64Bit Version auf seinem Laptop installieren. Eine 32Bit Lizenz berechtigt auch zur 64Bit Nutzung.

Davon abgesehen, geht es überhaupt nicht um die Nutzungsfrage sondern darum wie er an eine 64Bit DVD kommt. Daran ist generell nichts illegales solange nicht darüber Diskutiert wird wie man illegal an einen Datenträger kommt.
 
firexs schrieb:
...das er TE ein 64Bit Windows auf seinem Laptop installieren darf. Er hat nur CDs für eine 32Bit Version. Die 64Bit Version gehört zu seinem Desktop-PC.

Es gibt weder ein Gesetz, noch verbietet es Microsoft. Wo kommen diese Gerüchte her? Quellen?

Lizenzschlüssel sind weder bit- noch sprachgebunden. Sie definieren die Edition wie Home, Pro usw. sonst nichts.

Der TE bastelt seine Ultimate um, sodass er eine universelle DVD mit Auswahlfenster erhält, wo er Home Premium auswählt, installiert, aktiviert - s.o.

https://www.computerbase.de/forum/threads/lizenzfrage-bei-notebooks.800192/#post-8635308
https://www.computerbase.de/forum/threads/win7-lizenz-woanders-installieren.798126/#post-8608636
http://social.answers.microsoft.com...e/thread/e449f6bf-a701-4a74-bf87-26b048fcc8fe

Dieses und ähnliche Themen werden immer und immer wieder durchgekaut. Die Sachlage ist aber eindeutig. Teils werden Themen einfach dicht gemacht.
https://www.computerbase.de/forum/threads/win7-lizenz-woanders-installieren.798126/#post-8608636

PS: Es gibt keine 32 oder 64 Bit Lizenz! Es gibt eine Home, Pro usw. Lizenz.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben