Windows 8 Consumer Preview hängt bei Installation beim "Fisch"

Ferdi_Binger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Moin zusammen,

ich wollte Win8 CP auf meinem Zweitrechner installieren (AMD A4-3400 auf nem ASRock A75M-HVS). Sowohl von DVD als auch von USB-Stick hängt er sich beim Start der Installation auf.

Von DVD erscheint wie gewöhnlich die Nachricht "Bitte eine Taste drücken, um von DVD zu starten". Dann drück ich ne Taste und dann erscheint das kleine Fischlogo und es passiert nichts mehr. Habe schon ewig abgewartet, aber passiert nix.
Weder auf AHCI noch auf IDE-Einstellung im BIOS.
Die Platte auf der installiert werden sollte ist ne Samsung HM160HI 160 GB (SATA).
Das Seltsame ist, dass die Developer Preview sich ohne Probleme installieren liess.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. ne Idee woran es liegen könnte?
 

Jonaldo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
221
Was heißt bei dir "ewig gewartet"? Auf meinem High-End Rechner hat es gefühlte (ich wiederhole: gefühlte!) 15 Minuten gedauert. Es tut sich aber etwas im Hintergrund und irgendwann geht es weiter.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.309
Er meint den Start der Installation wohl und nicht den ersten Systemstart (der dauert nämlich länger). Wird sich um irgendne Inkompatibilität. Hat nichts zu bedeuten,dass die DP lief. Kannst nur nen bisschen rumprobieren wie Platte zum testen abstecken, oder nen Ramriegel rausnehmen etc.
 

Ferdi_Binger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Jo, meine den Start der Installation. Ja, denke wohl da muss ich tatsächlich n bisschen rumtesten. Wollte mal sehen, ob jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht hat bei der Installation.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.309
Und das Booten von der DVD bzw USB hat bei dir so ewig gedauert? Selbst in meiner VM gings in nen paar Sekunden von statten. Das verwirrt mich jetzt
 

Jonaldo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
221
Ja, es hat "gefühlt ewig" gedauert. In Wirklichkeit waren das vielleicht 2 Minuten, die bei einem High-End Rechner schon wie eine Ewigkeit vorkommen können. :)
 

funcof

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
247
versuchs mal mit nem bissle weniger ram .. also ich hab die CP auf nem Testsystem mit nem P4 2,8 Ghz und 2 GB Ram, auf einer 80 GB SATA Platte installiert bekommen .. ohne Probleme .. hat zwar etwas gedauert aber es funktionierte.
 

Ferdi_Binger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Hmm, hab die Platte gerade nochmal formatiert im Hauptrechner und nen RAM-Riegel rausgenommen, aber tut sich trotzdem nix. Schade...
 

tomlesser

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1
Hab genau das gleiche Problem mit dem Fisch-Logo (noch nie gesehen, wo kommt das her?)...Fisch und es geht nichts mehr
 

Ferdi_Binger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Ich konnte es mittlerweile lösen. Bei mir lag es offenbar am USB 3.0-Controller. Den hab ich im UEFI auf Disabled gestellt und dann ging die Installation. Hatte alles probiert, nur das Abschalten der USB3-Ports noch nicht. Naja, Hauptsache jetzt gehts ;)
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.751
Ich konnte es mittlerweile lösen. Bei mir lag es offenbar am USB 3.0-Controller. Den hab ich im UEFI auf Disabled gestellt und dann ging die Installation. Hatte alles probiert, nur das Abschalten der USB3-Ports noch nicht. Naja, Hauptsache jetzt gehts ;)
Unverständlich. Hattest du denn an den USB 3.0 Ports irgendwelche Geräte angesteckt gehabt ? Dann wäre das eine Ursache. Die USB 3.0 Ports sollten alleine keine Installation stören.

Das Problem bei deinem Board ist, das es (NUR) 4 x native USB 3.0 Ports EXTERN hat und 3 x USB 2.0 Headers auf dem Board intern, an dem bis 6 x USB 2.0 Anschlüsse nach außen gelegt werden müssen.
Sind an den externen 3.0 Ports Geräte angeklemmt wie Tastatur oder Maus, kommt es zu Problemen, weil USB 3.0 Treiber benötigt.

In diesem Fall müssen Tastatur und Maus an die 2.0 USB Ports, die auf deinem Board zu extern, erst einmal verbunden werden müssen.

Native USB Ports bedeutet, das diese vom Chipsatz des Boardes zur Verfügung gestellt werden und nicht von Chipsätzen Drittherstellern wie NEC; RENESAS; ASMEDIA etc. Der Treiber für die USB 3.0 Ports wird also von AMD zur Verfügung gestellt. Der neueste Chipsatztreiber von AMD beinhaltet auch native USB 3.0 Treiber.
http://support.amd.com/us/gpudownload/windows/Pages/raid_windows.aspx (1. Download Link).
Description:
This package is for motherboards with 700 series or newer AMD chipsets, and includes:
AMD Chipset Drivers
AMD AHCI Driver
AMD USB 3.0 Driver
Der Treiber für 3.0 kann aber erst installiert werden, wenn die 3.0 PORTS im BIOS auch aktiviert sind.

Hast du auch schon die aktuellste BIOS Version für dein Board geflasht ?
BIOS Version 1.70 vom 16.02.2012 ... (recht AKTUELL).
Solltest du auf alle Fälle tun.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferdi_Binger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Habe das neueste BIOS drauf (extra nochmal geflasht).
Was deine USB-Port Angaben angeht, stimmt es nicht ganz. Das Board hat 4 USB3 extern und 2 USB2 extern hinten am Mainboard plus die internen, die bei mir z.B. 2x als Front USB rausgeführt sind. Maus/Tastatur hängt an einem der externen USB2 Ports direkt an der MB-Blende. Die Installation hat weder von der DVD noch vom USB2 oder USB3 Port gefunzt mit USB3 auf Enabled. An den USB3 Ports hängt nichts sonst. Ist jetzt ja auch latte. Nu hat die Installation ja geklappt.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.751
Ja gut, die Installation hat geklappt, bleibt jedoch unverständlich und gegen alle Regeln, - dass die Installation erst durchgeführt werden kann, wenn im BIOS die USB 3.0 Ports deaktiviert wurden.

Was deine USB-Port Angaben angeht, stimmt es nicht ganz. Das Board hat 4 USB3 extern und 2 USB2 extern hinten am Mainboard plus die internen, die bei mir z.B. 2x als Front USB rausgeführt sind.
Das du mit dem Board nach hinten noch 2 x USB 2.0 Ports besitzt, steht so nicht in den Spezifikationen von ASROCK.
http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=A75M-HVS&cat=Specifications

Hier werden nur 4 x USB 3.0 Ports nach hinten und 3 x einen internen USB 2.0 Header auf dem Board, mit welchen man 6 x USB 2.0 Ports nach außen legen kann. (ob nach hinten oder nach vorne). Auf jeden verbundenen Header kommen 2 x USB 2.0 Ports. Genauso, habe ich es auch wiedergegeben.
Es sind also nicht meine USB Port Angaben.
- 4 x USB 3.0 ports, support USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
- 3 x USB 2.0 headers (support 6 USB 2.0 ports)
Dennoch viel Spaß mit deinem System.

Viele Grüße
Ergänzung ()

OK, ich habe mir Gedanken gemacht, warum und weshalb.
Und, was ich dabei oben in den Beiträgen nicht bedacht habe, mutmaße ich mal :

Native USB 3.0 Ports sind relativ NEU. Als erster unterstützte der AMD Chipsatz eigene USB 3.0 Anschlüsse auf einem Board. Mittlerweile hat sich auch INTEL dazu gesellt.

Davor wurden auf einem Board ausschließlich USB 3.0 Anschlüsse von Drittherstellern wie JMICRON; ASMEDIA; NEC etc. realisiert. Das ändert sich nun langsam aber sicher.

Nur : Windows 7 SETUP und scheinbar auch die Windows 8 Preview SETUP haben keine USB 3.0 Standardtreiber im Gepäck. Beiden fehlen nun bei der Installation die Treiber für die Chipsatz eigenen USB 3.0 Ports.
Die Installationen streiken bzw. hängen sich auf.

Deshalb : Im BIOS der Boards mit nativen USB 3.0 Anschlüssen, müssen die USB 3.0 Ports deaktiviert werden, damit erst einmal die Installation durchgeführt werden kann, bzw. zum Ende kommt. Nach der Installation die USB 3.0 Ports wieder aktivieren und die nötigen Treiber einspielen. Der AMD Chipsatztreiber kommt bereits mit integrierten USB 3.0 Treiber.
http://support.amd.com/us/gpudownload/windows/Pages/raid_windows.aspx

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferdi_Binger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Dann lies nochmal genauer nach hier: http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=A75M-HVS&cat=Specifications
Da ist zu lesen:
Rear Panel I/O I/O Panel
- 1 x PS/2 Mouse Port
- 1 x PS/2 Keyboard Port
- 1 x D-Sub Port
- 1 x HDMI Port
- 2 x Ready-to-Use USB 2.0 Ports
- 4 x Ready-to-Use USB 3.0 Ports
- 1 x RJ-45 LAN Port with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
- HD Audio Jack: Line in / Front Speaker / Microphone

Also da steht eindeutig, 2 x rear Panel USB2.

Ich bin mit allen ASRock-Boards, die ich bisher selbst oder für andere verbaut habe, sehr zufrieden, also kein Grund für ASRock-Bashing. Angesichts des Beta-Status' der Win 8CP würde ich eher sagen, dass es da vielleicht noch etwas Probleme gibt.
Aber ist ja nun auch egal. System läuft ja nu wie es soll.
 

hZti

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.668
Also bei mir hat die gesamte Insalation ca. 10 min gebraucht !!!
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.751
@hZti: Du hast auf deinem Board auch keine nativen USB 3.0 Anschlüsse.
Sondern USB 3.0 Anschlüsse von Drittherstellern. Auf dem MSI P67A-GD55 B3 also von NEC (heute : RENESAS).
NEC® uPD720200F1.
Wichtig für dich und spätere USB Treiberinstallationen, heute ausschließlich RENESAS, ist die Chipkennung von NEC : uPD720200F1. RENESAS bietet keinen Treiber für alle USB 3.0 Chips an, sondern differenziert zu den Chipkennungen.
Deshalb gut merken.

Aktuelle USB 3.0 Treiber von RENESAS gibt es hier bei CB.
https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/usb-3.0-host-controller-treiber/
Welcher RENESAS Treiber für dein Board, vergleiche die RENESAS Treiber auf CB nach Chipkennung.
Für deinen Chipsatz also der dritte RENESAS Link (weil 720200 > INTEL).
µPD720200 & µPD720200A
µPD720201 & µPD720202
µPD720200 (Intel Desktop Boards)

Mit diesen Boards dürfte es keine Installationsprobleme durch die USB 3.0 Ports geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top