Windows-Defender lässt sich nicht "einschalten"

Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
719
#1
Hallo,

ich habe Windows Vista in der Business-Version (32 Bit). Das Sicherheitscenter meckert, dass der Defender deaktiviert sei. Der Versuch, den Defender über das Sicherheitscenter zu starten, schlägt mit der Meldung "Für Windows-Defender sind keine neuen Definitionen zum Download verfügbar." fehl.
Beim Öffnen des Defenders direkt, steht da, dass der Computer normal ausgeführt wird (grüner Haken) und der Echtzeitschutz aktiviert ist. Die Definitionen sind vom 25.01. (über Winupdate geladen) und der letzte Scan war heute (einmal schnell und einmal ausführlich).

Woran liegts, dass das Sicherheitscenter meckert? Läuft der Defender oder nicht? Wie kann ich das korrigieren?


Danke und nen schönen Abend,
Gobble-G
 

Gobble-G

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
719
#3
Vista ist aktiviert. Wenn ich nach Updates über den Defender suche, erscheint nach kurzer Zeit ebenfalls die Meldung, dass es keine neuen Definitionen oder Dateien gibt - direkt als Sprechblase des Defendersymbols im Tray. Das Defender-Symbol trägt ebenfalls den grünen Haken, suggeriert also, dass der Defender läuft.
Das Sicherheitscenter meckert weiter...
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
176
#5
Versuche bitte mal folgendes:

1. start->ausfuhren->services.msc
und den Windows Verwaltungsinstrumentationsdienst stoppen

2. den C:\Windows\system32\wbem\repository Ordner (umbenennen) oder löschen

3. den WMI-Dienst wieder starten und den PC rebooten.

Bei mir hats geholfen!

feedback erwünscht...
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3
#7
hab das hier zwar nur über google gefunden, der tipp funktioniert aber einwandfrei :) danke, das is mir nämlich schon länger auf die nerven gegangen ;)
 
Top