Notiz Windows-Downgrade: Notebooks von Toshiba bis Ende 2018 mit Windows 7 Pro

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
129
#1
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.446
#3
Schön und gut. Aber wie löst Toshiba das Problem mit den Updates für Windows 7 mit Skylake und höher?
Setzen sie darauf dass die Firmen das mit internen Updateservern selbst regeln oder hält man Updates nicht für nötig? Ok, man kann auch veraltete Hardware mit veralteter Software verkaufen, aber machen sie das hier?
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.094
#4
@DocWindows
Wird doch erst ab Kaby Lake beschränkt, Skylake wurde bei W7 bis zum kompletten Supportende 2020 "verlängert". Und die genannten Geräte laufen ja mit Skylake, also keine Probleme mit Updates.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.494
#7
ich habe ein ryzen system + win7 und habe mit dem gezielten installieren von den monatlichen sicherheitsrollouts (und zwar NUR die sicherheitsrollouts) keine probleme.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
249
#8
Gute Nachrichten, danke für die News.
 
Top