Windows XP Prof 32 Bit oder 64Bit

rumsi

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
196
Tag zusammen,

ich bin derzeit am überlegen ob ich mein System nicht auf die 64Bit Variante von XP umstelle, da ich aber in der Hinsicht uninformiert bin, wollte ich euch mal fragen ob jemand schon Erfahrung damit hat?

Wie sieht es mit der Performance gegenueber des 32Bit Systems aus? Deutlich merkbar? oder doch eher unrelevant?
Wie ist die Kompatibiltaet zu Anwendungen und zu Spielen? insbesondere BF2 würde mich interessieren?

Wie sieht es aus mit der Treiberdichte? Treiber sollte es glaube ich schon zu genügegeben, daher frage ich das zuletzt.

Danke für eure Hilfe,
Micha

und Verzeihung für eventuell ignorierte Suchfunktionen, aber wie ich bereits in einer anderen Topic schrieb, funktioniert das bei mir seit geraumer Zeit nicht mehr, auch ein Grund für die Neuinstallation meines System (zwar ein eher verschwindender, aber warum alle kleinen Ausbuegeln, wenn man einen großen korrigieren kann)
 
Zuletzt bearbeitet:
so das hier ergab meine Suche für dich: https://www.computerbase.de/forum/search/

Davon ganz abgesehen. Umstellen solltest du erst, wenn du für alle Hardware bei dir auch x64 Treiber bekommst. Dann macht das nicht wirklich viel Unterschied ob nun x32 oder x64. Bei BF2 kann ich dir sagen, daß ich ca. 2fps mehr hatte. Liegt aber noch im Rahmen der Messtolleranz.

Einen ordentlichen Geschwindigkeitszuwachs kannst du bekommen wenn du:
1. alle Treiber auf x64 hat
2. Software benutzt die x64 verarbeiten kann.

Also wenn du nur BF2 und eMails machst dann ist das uninteressant. Wenn du aber Videos mit der richtigen Software bearbeitest und auch konvertierst dann wirds merklich schneller. Das gleich gild dann noch für Raytrace / Rendern und wenn du Musik in wma konvertierst und dir vorher den x64 codec von MS gezogen hast wirst du auch etwas merken. Aber alles in allem ist es genau so schnell oder langsam wie das x32 System.
 
Also, 64Bit-Treiber solltest Du mittlerweile für alle wichtigen Komponenten bekommen.

64Bit funktioniert natürlich nur mit einem entsprechenden Prozessor.
Ab dann empfiehlt es sich auch. Es gibt mehr Vorteile als Nachteile. Software, die für 32Bit geschrieben ist, funktioniert natürlich immer noch, ich denke ohne Leistungsverlust. Tut sie ja jetzt schon, im 32Bitsystem.

Eine Anekdote am Rande:

MediaMarkt hat momentan einen Rechner im Angebot, der prinzipiell unter 64Bit laufen könnte, liefert diesen aber nur mit Win32 aus, da es von WinXP keine 64Bit-Home gibt.
Nun hat der Rechner aber 2GB RAM, von denen beim 32-Bit Win nur 1.5GB adressiert werden können.
Macht aber nix, MediaMarkt schenkt dir die 512MB, die du eh nicht benutzen kannst.
Die sind doch nicht blöd.
 
das ist hochinteressant... also ist es im prinzip kein fehler auf xp 64 bist umzustellen, so wie ich das sehe... das system ist natuerlich mit 64 bit prozessor usw....

dann werde ich mir jetzt mal treiber zusammensammeln und gucken was ich zusammenbringe.

danke fuer die ausfuehrlichen antworten. falls mir jemand noch was zu dem thema sagen will, ob es doch nachteile usw gibt. ich bin fuer alles dankbar
 
Hi,
Bin grad dabei mir nen Pc zusammen zu basteln. Jetzt habe ich überlegt das ich als Betriebsystem 1. Win Xp 32 bit und 2. Vista 64 bit installiere.

Hab mir halt gedacht das ich Xp 32 bit nehme das auch alles 100% klappt und halt Vista 64 bit für die neuen Anwendungen.
Nach jedem Thread den ich mir durchlese denke ich wie anders. Die einen sagen wenn man nen 64 bit Prozessor hat soll man auch 64 bit Betriebssystem installieren und die anderen raten von der 64 bit version ab, da es wenige treiber gibt besonders bei win Xp.

Was hält ihr von der Kombination würdet ihr das auch so machen?

gruß
 
Zurück
Top