WLan Open Suse 12.3

K0ng3n

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
142
Hallo,

ich habe gerade eben Open Suse 12.3 neben Windows installiert. Ich bin noch recht neu in der Linuxwelt, habe aber schon mit Open Suse gearbeitet. Eingerichtet/ installiert habe ich es aber noch nicht selbst.

Installation hat an sich auch alles wunderbar funktioniert. Nun wollte ich aber gerne eine W-Lan-Verbindung zum Router herstellen was noch nicht so ganz klappt.

Mein W-Lan-Empfänger ist dieser:
http://de.msi.com/product/net/WLAN-11n-USB-Adapter--US300EX-.html

Von Beginn an zeigte mir Linux keine W-Lan-Verbindung an. Also habe ich in Yast über Netzwerkeinstellung das Gerät konfiguriert (IP, W-Lan-Schlüssel etc.), anschließend wurde das Paket IS (oder so ähnlich) installiert. Das Problem: Es klappt nicht.

Daher meine Frage:
Liegt es am W-Lan-Empfänger, da es für diesen ja laut Hersteller auch keine Linuxtreiber gibt (wobei das eben unter Windows auch ohne geht), habe ich etwas falsch konfiguriert oder habe ich schlichtweg einfach etwas falsch gemacht?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen.


Ansonsten schon einmal vielen Dank im Voraus :)
 

Howcountry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
283
Nimmst du die Einstellungen im NetworkManager vor oder "direkt in" yast sprich ifconfig?

Kannst du das Netzwerk scannen, sprich w-lans finden?

Meinst du vl. das Paket ndiswrapper welches installiert wurde?
 
Zuletzt bearbeitet:

K0ng3n

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
142
Wenn ich bei Systemeinstellungen -> Netzwerk und Verbindungen -> Netzwerkeinstellungen -> Netzwerkverbindungen bin, kann ich nicht auf Drahtlos klicken (ist ausgegraut). Daher hatte ich gedacht muss ich erstmal den Empfänger in Yast richtig einstellen.

Sprich das beschriebene habe ich in Yast selber bei Netzwerkeinstellungen gemacht. Dort dann bei dem W-Lan-Modul auf "bearbeiten".

Was das Paket betrifft, dass ging recht schnell vorbei, daher kann ich den Namen nicht genau wiedergeben. Der Name war aber kürzer. Vielleicht IW?
 
Zuletzt bearbeitet:

Howcountry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
283
OK ich denke es ist noch kein modul für die W-Lan Karte geladen worden. Hast du schon Nachforschungen angestellt ob dieser chip überhaupt linux unterstützt wird (evtl. ohne direkten herstellersupport)?
Was sagt lsusb was für ein Gerät es sei?
Ergänzung ()

Hast du es mal probiert bei globale Optionen in den Netzwerkeinstellungen mit dem Network manager zu arbeiten (empfinde ich bei W-Lan als angenehmer von den Einstellungen da schneller).

http://forum.ubuntuusers.de/topic/installation-msi-wlan-11n-usb-micro-stick-us3/ habe ich grade gefunden könnte dir helfen.

ein Paket mit dem namen broadcom-wl gibt es für, wer hätte es gedacht, broadcom chipsätze

sry es gibt echt das paket iw:

iw is a nl80211 based CLI configuration utility for wireless devices. It supports almost all new drivers that have been added to the kernel recently.

mit iwconfig wie auch im link beschrieben scheint das problem lösbar zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

K0ng3n

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
142
Diesbezüglich hatte ich auf der Herstellerseite nach Treibern geschaut. Da gibt es wie gesagt nur direkt welche für Windows. Nur dachte ich, dass ich in Linux, genau wie in Windows, nicht unbedingt Herstellertreiber brauche.

In den Yast-Netzwerkeinstellungen wird es aber als "Drahtlose Netzwerkkarte" angezeigt (MAC-Adressen stimmen überein).

lsusb schreibt: "Ralink Technology, Corp. RT2870 Wireless Adapter"


Ne habe ich noch nicht probiert. Finde auch ehrlich gesagt keinen Network Manager. Habe aber jetzt mal DHCP verwendet und jetzt geht es. Kann ich denn aber nicht auch eine statische IP einstellen? Im KDE-Kontrollmodul ist aber Drahtlos immernoch ausgegraut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Howcountry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
283
Habe aber jetzt mal DHCP verwendet und jetzt geht es.
geht es heisst Verbindung steht und Daten gehen auch durch?
Kann ich denn aber nicht auch eine statische IP einstellen?
sollte bei richtigen einstellungen incl. subnetzmaske gateway und adressbereich genausogut funktionieren wie auch mit DHCP.
Die Tabs Hostname/DNS und Routing hast du auch gesehen?
Ergänzung ()

Diesbezüglich hatte ich auf der Herstellerseite nach Treibern geschaut.
sowas geht unter Linux extrem selten entweder ist er per paketmanager zu erhalten oder nur sehr selten direkt vom Hersteller oft nur für veraltete kernel und selten als source :/
 
Zuletzt bearbeitet:

K0ng3n

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
142
Also ich kann Internetseiten aufbauen.

Wenn ich es statisch einstelle, an welcher Stelle geb ich denn dann die Router-Ip ein?

Aber ich hätte es auch gerne so, dass ich unten rechts in der Taskleiste nach Netzwerken scannen kann, wie in Windows. Das geht leider nicht. Bei deinem Link habe ich versucht diese Treiber zu laden. Nur kennt er die Kommandos nicht.
 

Howcountry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
283
Wenn ich es statisch einstelle, an welcher Stelle geb ich denn dann die Router-Ip ein?
bevor du die Netzwerk karte auswählst sind oben 4 Tabs im ganz rechten unter Routing und in dem davor ( Hostname/DNS) ebenfalls zumindest bei "normaler SOHO konfig".

Aber ich hätte es auch gerne so, dass ich unten rechts in der Taskleiste nach Netzwerken scannen kann, wie in Windows..
Das geht mit dem network manager den hast du dann im tray wie auch unter windows wo du scannen connecten deaktivieren und so kannst.

einfach mal bei yast software installieren networkmanager suchen und dann in der yast netzwerkverwaltung im ersten tab ganz oben networkmanager anwählen
Ergänzung ()

Ich meine das, wenn ich unten rechts in der Taskleiste auf den Pfeil klicke -> Netzwerkverwaltung -> Verbindungen verwalten
in der yast netzwerkverwaltung im ersten tab ganz oben networkmanager anwählen.

sonst benutz er diesen network manager nicht

 
Zuletzt bearbeitet:

K0ng3n

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
142
Vielen vielen Dank, jetzt geht es :)

Jetzt allerdings noch 2 Fragen^^:

Wenn ich jetzt verbunden bin und unten rechts bei WLAN-Schnittstelle schaue, steht bei Treiber rt2800 usb. Laut deinem Link sollte dieser aber unbedingt gesperrt bleiben, oder verstehe ich da was falsch?

In Yast kann ich jetzt nichts mehr einstellen, was ich auch gut finde. Aber vorher konnte ich da die Firewalleinstellung für eine Netzwerkschnittstelle einstellen. Ist denn jetzt für das WLan die Firewall aktiv?
 

Howcountry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
283
firewall kann unter yast separate eingestellt werden (sicherheit und benutzer)
mit dem treiber würde ich mir keine sorgen machen solange es geht, denn die chips die die in den wlan Geräten verbauen unterscheiden sich von charge zu charge und der link ist von 2007 vl. hat sich der Treiber auch geändert seit dem.
 

K0ng3n

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
142
Dachte man muss pro Schnittstelle die Firewall konfigurien, also je nach Umgebung.

Aber vielen vielen Dank, hast mir sehr geholfen :)
 
Top