Workstation für Bildbearbeitung

Martin_18

Newbie
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Hallo und guten Tag,

Da mir mein jetziger Rechner (Core2Duo E6300, 2GB DDR2-533, ATi x600) definitiv zu lahm wird für meine Bildbearbeitung, habe ich in den letzten Wochen Geld gespart das ich jetzt auch bereit bin auszugeben.

Mein Budget beträgt rund 2000€ nur für den Rechner. Eingabegeräte sowie Monitore etc. sind vorhanden.

Wichte Punkte für mich:

  • Schnelles System
  • Stabiles System
  • Absolut unhörbar
  • Photoshop CS4 muss sauber laufen
  • FireWire800-Anschluss (Brauche ich für die externe Festplatte, die als Datenablage da ist. Auf dem PC selbst ist nur das System und die Programme installiert)
  • Der PC muss nicht schön aussehen, der steht eh nur unter dem Tisch und verrichtet seine Dienste
Mehr brauche ich nicht! Ich brauche keine gute Soundkarte etc...

Habe mich auch schonmal umgeschaut und mir ein System zusammengestellt - allerdings weiss ich nicht ob man vielleicht mehr rausholen könnte mit dem Budget...

Meine Zusammenstellung sieht so aus:

1x Tyan S7002, i5500
2x Intel Xeon UP W3520 (4x2.67GHz, 4.8GT/s QPI, 8MB Cache)
6x 2GB Kingston Value Ram (DDR3-1333, CL9, ECC)
1x Gainward GeForce GTX285 (Dual-Fan, 1024MB GDDR3)
1x MTron MobiMSD 3525 64GB
1x Tagan PipeRock 700W ATX2.2 (wegen dem 24Pin und den 2x8Pin)
1x DeLOCK 89109/89153 FireWire-Karte
1x LG GH22NS30 DVD-Brenner
2x Noctua NF-S12-800 Gehäuselüfter
1x Arctic Cooling Accelero Extreme GTX280
2x Noctua NH-U12P SE1366
1x Sharkoon Rebel12 Economy schwarz
1x Aqua Computer Aquaero LT4.00 (Lüftersteuerung per Software)

Wie ihr seht macht mir weder ein Kühlerumbau der Grafikkarte noch sonst etwas aus am PC - von daher könnte ich mir eigentlich auch eine Wasserkühlung vorstellen, was aber vermutlich nicht im Budget liegt.

Ich hoffe ich habe nicht vergessen und danke jetzt schonmal für die Antworten und Tipps!

Gruss,
Martin
 

Mummi74

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.174
Wofür eine GTX285 ?

Zockst Du auch damit ?

Ansonsten wären noch 1-2 zusätzliche Festplatten ratsam. Ich glaube nicht, dass Du mit 64GB auskommst !
 
A

Apeescape

Gast
Naja beim Gehäuse würd ich nicht sparen immerhin verursacht dünner Stahl auch nur Vibrationen
Der Arctic Cooling Xtreme ist auch nicht unbedingt der leiseste
Und warum Fierwire 800 ? Immerhin gibts ja schon Esata welches deutlich schneller ist

@ Mummi Adobe Photoshop Cs4 bietet eine Grakabeschleunigung (Ich find die Graka auch übertreiben)

Edit Die Karte ist ja nicht mal Referenzdesign von ner Referenz Dual Fan KArte hab ich noch nie was gehört also nimm dir eine im Referenzdesign und bau dann deinen Heiß geliebten AC Xtreme drauf
An deiner Stelle würde ich die 3 * 80er mochmal gegen NB X1 Austauschen (wenn er unbörbar sein soll)
 
Zuletzt bearbeitet:

Halo3

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
201
Ist die GraKa überhaupt Referenz-Design, damit das mit dem Lüfterumbau klappt?
 

olampl

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.684
Vorab, eine Workstation im klassischen Sinn bekommst Du fuer 2000E sicher nicht.

Wohl aber ein System mit dem es sich schoen abeiten laesst, ob das dann acuh stabil ist, kann Dir keiner Garantieren.

Nun zu meinem Senf:

Die GTX halte ich auch fuer Bloedsinn, sofern Du nicht zocken willst.

Fuer reine Bildbearbeitung wuerde ich auf eine Quadro FX (gibt es auch fuer relativ kleines Geld) nehmen.

Ich rate Dir auch anstelle einer FW800 karte, ein neues Gehaeuse fuer deine Platte mit ESata anschluss.

Ausserdem ist es fuer mein Empfinden zu wenig Daten nur auf einer ext. HD zu speichern. (Von einer Sicherung kann man hier sicher nicht sprechen...)
 
H

H@ckinTosh

Gast
@olampl: Die Quadros machen nur Sinn, wenn er viel CAD und 3D macht.
@TE: Muss es ein Windows-Rechner sein? Für das Budget könntest Du auch über den Quadcore Mac Pro nachdenken, der Dir sogar Nehalem CPUs bietet.
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.041
Würde da keine Workstation mit 2 CPUs nehmen, da reicht doch auch ein C2Q Q9650 oder ein einzelner Core i7. Der Q9650 ist um Längen besser als der E6300:
Statt 2x1,86 sind es beim Q9650 4x3,00 GHz. Das sind im besten Fall so 3-4 fache Leistung.
Das ist für Photoshop nun wirklich ausreichend.
 

Martin_18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Vielen dank für die schnellen Antworten! :)
Dann:

Wofür eine GTX285 ?

Zockst Du auch damit ?

Ansonsten wären noch 1-2 zusätzliche Festplatten ratsam. Ich glaube nicht, dass Du mit 64GB auskommst !
Nein, gespielt wird nicht mit dem Rechner. ;)

Naja beim Gehäuse würd ich nicht sparen immerhin verursacht dünner Stahl auch nur Vibrationen
Der Arctic Cooling Xtreme ist auch nicht unbedingt der leiseste
Und warum Fierwire 800 ? Immerhin gibts ja schon Esata welches deutlich schneller ist

@ Mummi Adobe Photoshop Cs4 bietet eine Grakabeschleunigung (Ich find die Graka auch übertreiben)

Edit Die Karte ist ja nicht mal Referenzdesign von ner Referenz Dual Fan KArte hab ich noch nie was gehört also nimm dir eine im Referenzdesign und bau dann deinen Heiß geliebten AC Xtreme drauf
An deiner Stelle würde ich die 3 * 80er mochmal gegen NB X1 Austauschen (wenn er unbörbar sein soll)
Sollte ich dann also eher zu einer kleineren Grafikkarte tendieren, z.B. einer GTX260 216SP und etwas mehr in ein gutes Gehäuse investieren?

http://www.alternate.de/html/product/Gehaeuse_Luefter/Noctua/NF-S12B_FLX/341808/?tn=HARDWARE&l1=Cooling&l2=Gehäuselüfter&l3=Standard

würde die hier als lüfter empfehlen sind fast genauso leise oder leiser mit höherem durchsatz




bezüglich der grafikkarte auf welcher auflösung arbeitest du ?
Nun, ich denke kaum dass es da grosse unterschiede gibt - ein 120mm Lüfter auf 800rpm schaufelt doch schon recht viel Luft...

Ich arbeite an einem 24" mit 1920x1200 mit 22" daneben mit 1680x1050 (evtl. mal irgendwann einen zweiten 24").

Ist die GraKa überhaupt Referenz-Design, damit das mit dem Lüfterumbau klappt?
Anscheinend ist die das nicht, was sie aus dem Rennen werfen würde...

Vorab, eine Workstation im klassischen Sinn bekommst Du fuer 2000E sicher nicht.

Wohl aber ein System mit dem es sich schoen abeiten laesst, ob das dann acuh stabil ist, kann Dir keiner Garantieren.

Nun zu meinem Senf:

Die GTX halte ich auch fuer Bloedsinn, sofern Du nicht zocken willst.

Fuer reine Bildbearbeitung wuerde ich auf eine Quadro FX (gibt es auch fuer relativ kleines Geld) nehmen.

Ich rate Dir auch anstelle einer FW800 karte, ein neues Gehaeuse fuer deine Platte mit ESata anschluss.

Ausserdem ist es fuer mein Empfinden zu wenig Daten nur auf einer ext. HD zu speichern. (Von einer Sicherung kann man hier sicher nicht sprechen...)
Das ist mir eigentlich auch klar, das es für 2000€ keine klassische Workstation gibt, aber das hast du ja auch schon gesagt. :)

Die Grafikkarte ist also zu oversized - aber welche denn jetzt? eine kleiner, oder eine Quaddro? Ich dachte halt Quaddros / FireGLs sind nur für 3D und Rendering - Photoshop CS4 unterstützt ja CUDA. :confused_alt::

Das mit der HDD ist halt so eine Sache - ich habe zwei HDD-Gehäuse mit je 2 2TB-Platten im RAID1, auf denen beide das selbe liegt...
Wenn ich jetzt da alles neu anschaffen müsste wären das schon ziemliche Unkosten, wenn es für ca. 50€ eine FireWire800 Karte gäbe...

@olampl: Die Quadros machen nur Sinn, wenn er viel CAD und 3D macht.
@TE: Muss es ein Windows-Rechner sein? Für das Budget könntest Du auch über den Quadcore Mac Pro nachdenken, der Dir sogar Nehalem CPUs bietet.
Nun, wenn man die CS4 Windows-Lizenz 1:1 gegen eine Mac-Version umtauschen kann, ist natürlich auch ein Mac willkommen. ;)

Gruss,
Martin
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Ein unhörbares 2-Sockel-System gibt es nicht. Die Mac Pros sind sehr leise aufgrund angepasster Lüfter, einem Luftkanal und einer sehr guten Steuerung, aber auch die sind von unhörbar weit entfernt.

Stellt sich die Frage, warum überhaupt ein 2-Sockel-System. Bildbearbeitung ist ein weites Feld. Deshalb solltest Du dich fragen, ob Du Filter einsetzt, die überhaupt Nutzen aus einem, geschweige denn zwei Quadcores ziehen.

Die Grafikkarte ist übertrieben. Zur Nutzung der Beschleunigung unter CS4 tut es die kleinste verfügbare Grafikkarte, etwa eine 9500GS oder eine vergleichbare FX. Hängt vom Budget und den Treibern ab, die man möchte.

Sofern Du keinen HD-Videoschnitt zeitgleich zur stapelweisen Fotobearbeitung im 10MP-Bereich durchführst und dazu noch Lightroom werkeln lässt, ist ein "normaler" Core I7 nebst kleiner Grafikkarte, 6GB RAM und 400W Netzteil ein ideales Werkezug. Allenfalls der Speicher kann bei Bedarf höher ausfallen. Hier ist mehr manchmal wirklich mehr.

Dann ist auch ein sehr leises System machbar. Der Preis sollte 1200€ in diesem Fall nicht überschreiten.

Edit: Kurz zur Info, weil das gerne fehlinterpretiert wird. CS4 kann die Grafikkarte einzig zur Beschleunigung der Oberfläche, etwa dem Hinein- und Herauszoomen nutzen. Kein einziger Filter zieht Nutzen aus der Grafikkarte. Zwar gibt es experimentelle Filter, die erste Ansätze dazu zeigen, aber die werden frühestens in CS5 Einzug halten. Zur Beschleunigung der Oberfläche reicht nach Angaben der c't bereits eine GeForce 8400GS. Bei zwei Monitoren nebst etwas Reserve sollte demzufolge nahezu jede verfügbare Grafikkarte vollkommen ausreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
finde die zusammenstellung overkill.
für bildbearbeitung braucht man viel ram, aber keine so enorme cpu roh-power.
betreue einige werbeagenturen / design agenturen, und die haben alle nicht die monster rechner, sondern eben genau das was mach braucht, VIEL RAM !

ein mac wäre natürlich genau das was du suchst, wenn auch etwas über deinem budget.
 

simsam

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.465
wenn nicht gespielt wird , dann würde ich ne günstige 9800gt fürr cuda nehmen
 

Martin_18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Vielen dank erstmal für die Tipps! :)

Habe dann also mal die ganze Zusammenstellung mal nach euren Einwänden angepasst:

1x Intel Core i7-920 boxed
1x Gigabyte GA-EX58-UD4
6x 2GB G.Skill PC3-1333 CL7
1x Zotac 9500GT passiv
1x DeLOCK 89109/89153 FireWire-Karte
1x MTron MobiMSD 3525 64GB
1x Corsair CX400
1x Lian Li PC-A06F
1x LG GH22NS30 DVD-Brenner
1x Xigmatek Thor's Hammer CPU-Kühler
2x Scythe Slip Stream 500rpm Gehäuse-Lüfter
1x Aqua Computer Aquaero 4.00

Sind dann laut Geizhals gute 1240€.
 

simsam

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.465
die zusammenstellung passt so weit
 

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
jop, schaut deutlich besser aus.
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Finde ich passend und sollte dir mehr als ausreichen. Vorteil gegenüber der alten Kombi ist vor allem, dass Du einen weit geringeren Stromverbrauch und damit auch weniger Kühlungsbedarf hast.

Da Du ohnehin 64Bit nehmen musst, werden die 64GB auf der SSD schnell knapp. Da sehe ich das einzige Problem. Ob diese deshalb als Betriebssystemplatte Sinn ergibt, weiß ich nicht. Eventuell ist die SSD derzeit noch unangebracht, da sie zu klein ist.

Zwei schnelle SATA-Platten, eine System, eine Nutzdaten, könnte ähnlich schnell sein, ist dann aber wieder nicht unhörbar. Musst Du selbst entscheiden.
 

Martin_18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Nun, da ich ja fast 800€ spare für ein System, liegt ja eine zweite 64GB SSD drin. :)

Gruss,
Martin
 

JKanns

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
370
Hey Martin_18,

Du kannst uns ja an noch im Nachhinein erzählen, ob Du mit der Zusammenstellung glücklich bist, oder ob Du etwas verändern würdest.
 
Top