Xigmatek Asgard II auf 5V-Betrieb

bruteforce9860

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
Moin,
da hier ein PC mit genau diesem Gehäuse herumsteht und der meines Erachtens nach recht laut ist, wollte ich mal fragen, ob es einen idealen Weg gibt, ihn auf 5V-Betrieb runterzuschrauben. Davon verspreche ich mir eine starke Minderung der Lautstärke, wie es bereits in CB-Tests gezeigt wurde. Momentan höre ich ihn durch die Tür durch, knapp 5 Meter entfernt...
Ich hab leider was Lüftersteuerung und Undervolting angeht keine Ahnung, deshalb wäre mein erster Ansatz SpeedFan (ein How-To habe ich hier bereits gefunden).
Aber vielleicht gibt es ja noch eine üblichere Variante?
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
oem du redest von lueftern und nicht vom tower...
kauf dir ordentliche lüfter und tausch sie aus, am besten 800er slip stream, dann haste ruh
 

Lekio

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.411
Noisblocker XL1 sind auch sher zu empfehlen.

Speedfan ist die kostenloseste methode (ich weiss)

bei mir hats ne stunde gedauert dann hatt ichs raus

Übrigens half mir das Tutorial von Chip mehr. (google suche "speedfan tutorial ;))
 

bruteforce9860

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
Schnelle Antworten, Danke :D

@ Lekio:
Ich hab mich ungeschickt ausgedrückt, sorry ;)

Mag sein, dass ich die Tests nicht genau genug gelesen habe, aber ich dachte, dass die Tests nur mit den beim Gehäuse beiliegenden Lüftern getestet werden, was bei Asgard dann ein 120mm Lüfter wäre. Das Chip-Tutorial kann ich mir ja auch noch raussuchen ;)

@ PingPong114:
Danke für die Bilder, mal abgesehen davon, dass der 3,5" leider schon besetzt ist, wäre das durchaus eine bequeme Lösung, die mir vorhin schon durch den Kopf ging, als ich die News zu den Scythe Kaze Master Pro gelesen hab :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lekio

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.411
Speedfan hätte den Vorteil, dass wenn du es alles richtig eingestellt hast, es automatisch stuert. also Bei last mehr gibt.. hier müsstest du entweder die lüfter lassen wie sie im Last betrieb wären oder immer hinlaufen wenns ins idle geht..
 

bruteforce9860

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
Ich hab eben mal Speefan benutzt, die Lüfter kann er schon einmal runterschrauben, die Temperaturen bleiben im grünen Bereich. Ist übrigens ein Office-PC, wird eigentlich nie etwas wie Last spüren. Das Teil soll einfach nur den Rand halten, und wenn ich die Lüftergeschwidnigkeit auf 0 stelle :D
Vielleicht mach ich das mal und teste über 4, 5 Std, wie sich die Temperaturen verändern.
 
Top