News Z390 von Supermicro: ATX-Platinen mit 10-Gbit/s-LAN, Mini-ITX ganz klassisch

Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
255
Ich sehe da zu wenig RGB Leds.
Ich fordere transparente Platinen die in allen Farben funkeln und am besten auch noch glitzern.
Bunte Ports wären auch toll.
Ganz ehrlich, lieber etwas mehr Funktionalität und weniger Design am Kühler, Leds etc. :kotz:

Ach Moment, stimmt ja, ich arbeite/zocke ja gar nicht mit dem PC, ich gucke unterm Tisch durch das Glasfenster.
Ich bin ja so doof. ;)
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.468
Dir ist bewusst dass Aquantia aus dem Enterprise Bereich kommt und deren 10GBit chips auch dort verwendet werden, oder?
Wenn man sich deren Treibersupport (Direktdownload + integrierte Treiber in den gängigsten Systemen) so anschaut, kann man sich seinen Teil denken.
Aber das wär unfair, Broadcom hat noch beschisseneren Support - allerdings sind die so groß und über-Enterprise, dass die sich solche Treiberpolitik wieder leisten können. Womöglich haben manche Kunden gar keine andere Wahl als sich damit einzulassen. Aquantia ist beiweitem nicht in der Position, die können zumindest im Netzwerksegment nur über den Preis punkten. Das mag bei den immer noch überteuerten 10GbE momentan gut laufen, wird aber auch nicht ewig funktionieren. Ich hab mich jedenfalls gegen Aquantia entschieden und sitz jetzt auf Mellanox (Connect-X3, d.h. SFP+/DAC statt RJ45), bis Onboard-10GbE weiter verbreitet ist. Und auf ner Broadcom QCA9880, bis Intel mal 3x3ac auf die Reihe kriegt.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.567
Wer sagt denn dass das Board bei 140W limitiert ist? Es steht doch nur da dass sie dafür zertifiziert sind bzw. die CPUs unterstützen. Ist doch nun wirklich nicht so schwer zu verstehen.
Ich denke du verstehst nicht. Die Mehrheit der z370 ist nicht für einen 9900k geschaffen worden und kann nicht die geforderte Leistung liefern. Daher gibt es den z390, aber hier wird wieder zu wenig Leistung geliefert. Und um dich zu erleuchten: erinnere dich mal an das VRM-Problem mit den ersten x299 Mainboards. Geschichte wiederholt sich.
 
Top