Zeichen der Zeit: Weltregierung, Weltwährung, Weltreligion

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

newbie2

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.133
Ich weiß nicht wie es euch so geht, aber ich finde wenn man mal die Zeichen der Zeit betrachtet ist klar erkennbar wie alles auf ein Zeil hinläuft: Eine neue Weltordnung.
Die unglaublich schlimmen Finanzprobleme werden früher oder später dazu zwingen
eine Weltwährung zu schaffen. Wer glaubt das sei Unfug oder illusorisch braucht sich nur
mal anhören was nahmhafte Politiker so fordern. Der Term "New world order" ist heute in
aller Munde. Vor 20 Jahren hätte man darüber wohl gelacht und heute reden die Politiker
darüber als wäre es das Normalste der Welt.
Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Menschen durch geschaffene Probleme dazu gezwungen
werden sich zu fügen und alles mitzumachen. Dann kommt die Weltwährung und damit geht eine Weltregierung einher (wir haben ja bereits einen europ. Präsidenten, wo auch keine Sau in Europa um Erlaubnis gefragt wurde...).
Und damit endlich Frieden einkehrt auf der Welt brauchen wir natürlich auch eine einheitliche Religion.

Wem mal etwas langweilig ist der kann ja mal ein wenig im Buch der Offenbarung schmökern. Es erfüllt sich alles.

http://www.youtube.com/watch?v=KbU_Po4sfnw&feature=fvst

http://www.youtube.com/watch?v=-F8xWNeAPi4
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kaaguu

Gast
Ich äußere mal meine Meinung:

Bis auf den letzten Absatz im großen Block erscheint mir das alles sinnvoll.

Weltreligion? das ist unsinn ... jeder darf meiner Meinung nach glauben worann er will solange er nicht andere damit belästigt, verletzt oder sonst irgendwie einen schaden zufügt.

Ich denke ein großes Problem werden China, Russland und der mittlere Osten darstellen, die machen der Weltregierung einen Strich duch die Rechnung, ohne Krieg läuft da nichts.

...Man denke nur an die ganzen Atomwaffen.

EDIT: Der Typ im 2ten Video ist irgendwie bescheuert und garnicht witzig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.724
Ja, viele Probleme könnten verhindert werden, vieles könnte vereinfacht werden - aber es gibt einen Grund weshalb es in näherer Zukunft (schätze mal 100 Jahre) dazu nicht kommen wird.

Jeder Politiker eines jeden Landes müßte Macht abgeben! Kein Politiker wird sowas tun - nicht das es hier oder da nicht einen Politiker geben würde, der etwas NUR für das Land tun würde, aber die Mehrzahl denkt nur an sich selbst und da es Parteien gibt und keine unabhängigen Politiker bleibt es ein Wunschgedanke.

Du darfst auch jetzt nicht vergessen, dass auch an der Finanzkrise Leute Geld verdienen! Was wir jetzt erleben, ist nur die Bereicherung einiger weniger auf Kosten der Masse. Sowas passiert alle paar Jahrzehnte und ist politisch gewollt, es wäre ja einfach gewesen etwas dagegen zu unternehmen, aber es wurde und wird absichtlich verhindert.
 

Prom07

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
993
Nun ja - Der Gedanke an eine "Weltregierung" gefällt mir wirklich. Aber der Weg zu dieser hin ist das was mir Angst macht. Wie sollen Querulanten effizient eingegliedert werden? Da gibts nicht viele Möglichkeiten..
 

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.187
Für ein derart umfangreiches Thema ist die Diskussionsgrundlage und somit der Eröffnungsbeitrag mehr als dürftig.
Eine sinnvolle Auseinandersetzung ist mit stichwortartigen Punkten nicht gegeben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top