Zukünftige CB-Testmethoden: Alltags- und Pro-Anwendungen in CPU-Tests

hautschi

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
789
#62
Ich bin persönlich ein Freund von Handbrake und fände die Aufnahme in den Parkour nicht schlecht. Inwiefern das Programm repräsentativ ist, kann ich aber nicht sagen.
Da schließe ich mich an. Handbrake als Open Source und MediaEspresso zum Vergleich, da kann man dann auch mal die Leistungsfähigkeit der Open Source Lösung sehen.
Dazu noch 7-zip, irgendwas auf Ultra packen...z. B. den XP-SP3-Ordner, wie vorgeschlagen.
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
131
#63
Was mich brennend interessiert, und ich leider keine vernünftigen benchmarks dazu finde , ist die nutzung der gpu in adobe premiere pro cc. wie sehr profitiert man und was ist besser, cuda oder opencl. wäre eine idee meinerseitz.
 

Morvan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
670
#64
Ein Spieletest aus dem Bereich MMO oder ähnliches wäre ganz nett. sowas wie einen eins der großen Weltmobs bei GW 2 oder ein 4er Gruppe in Diablo3 oder ähnliches. Ist sicher aufwendig und liefert keine perfekt konsistenten Werte aber ist dafür für viele Spieler sehr interessant.
 

km52

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
426
#65
Den y-cruncher würde ich gerne sehen, ein Multithreading-fähiges Pi-Programm welches u.a. die Auswahl des Befehlssatzes (SSE3, SSE4, AVX...) erlaubt und auch unter Linux läuft.

Handbrake sollte imho unbedingt drinbleiben.
 

W4RO_DE

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
649
#66
Ich würde mir wünschen, dass ein paar CPU-fordernde Spiele mit einem starken SLI-System getestet werden um GPU-Limits unwahrscheinlich zu machen. Vielleicht ein Strategiespiel (Anno oder Total War), ein Multiplayershooter (Battlefield 4) und ein Rennspiel (Project Cars, denn das braucht viele Draw Calls). Wenn ihr die Muße habt könnte man einmal in 720p testen um zu zeigen wie groß die Unterschiede zwischen den CPUs eigentlich sind (und wenn die Spiele fordernder werden einmal sein könnten) und in 1080p um zu zeigen wie viel davon in der Realität ankommt.

Ansonsten interessieren mich nur Standardaufgaben wie packen und entpacken, und das Konvertieren von Medien. Beim entpacken hat soweit ich weiß auch der Speicher größeren Einfluss auf die benötigte Zeit, daher wäre eine SSD ratsam.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5
#68
Hallo,

mich würde interessieren, wie sich die CPU beim Ausführen eines MATLAB Scriptes schlägt. Eine Messung mit vielen Datenpunken in irgend einer Form auswerten zB. Allerdings weiß ich nicht, inwiefern sich das zum Vergleichen eignet und wie Matlab genau die Ressourcen nutzt. Geht wohl recht effizient, bzw bis zur maximalen Auslastung, aber ich persönlich habe mein Zeug nie dahin gehend optimiert. Bei langen Messungen zieht es sich aber doch ganz schön und warm wird es der CPU auch, soviel weiß ich :rolleyes: .

Gruß
 

kleinstblauwal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
459
#69
Wegen Leistungsaufnahme:
Tom's Hardware verwendet des Equipment was für die Grafikkarten-Messungen benutzt wurde mittlerweile auch für CPUs, da ist aber zusätzlicher Aufwand nötig, weil je nach Mainboard zusätzlich Messpunkte und Shunts eingelötet werden müssen. Mit der Anschaffung von diesem enorm teurem Equipment ist es noch nicht getan, man muss wahrscheinlich sehr viel Zeit miz der Perfektionierung des Aufbaus und Ablaufs verbringen und zahlt viel Lehrgeld. Da ziehe ich vor Herrn Wallosek von TH meinen Hut.
http://www.tomshardware.de/cpu-prozessoren-apu-benchmarks-test,testberichte-241808-2.html
Aber letzlich zählt ja nicht, was so eine Oszi-Messung sagt, was die CPU isoliert verbraucht, sondern was das Gesamtsystem nach einer gewissen Aufgabe oder einer gewissen Zeit beim Gaming verbraucht hat. Ist das Referenzgerät aus dem Energiemessgerätetest verfügbar oder könnt ihr einfach mit einem echten "Stromzähler" wie er vom Energieversorger gestellt wird die aaufgenommene Energie bestimmen. Das ist ja das was wirklich zählt und bezahlt werden muss. Da ist dann auch dabei, dass bei einer potenteren CPU die Grafikkarte mehr machen muss und mehr braucht. Dummerweise muss man da wahrscheinlich ein paar Stunden laufen lassen, weil die üblichen Stromzähler nur auf 10 Wh genau abgelesen werden können.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.872
#70
Ich würde mir wünschen, dass ein paar CPU-fordernde Spiele mit einem starken SLI-System getestet werden um GPU-Limits unwahrscheinlich zu machen. Vielleicht ein Strategiespiel (Anno oder Total War), ...
das möchte ich unterstützen. in welches cpu-limit strategiespiele rennen, wenn man sie nur lange genug spielt, sagt einem niemand (weil es keiner testet). ich hab noch einem spielstand von anno 1404 mit 350.000 einwohnern. da kann man das sli-gespann ausbauen und die igp benutzen, und auch die läuft mit 0% last, weil jede cpu die man für geld kaufen kann überfordert ist. den spielstand könnt ihr gerne haben.
 
V

VikingGe

Gast
#71
Warum nicht einfach den BAPCo Sysmark 2014?
Sysmark? War das nicht der Benchmark, der anhand nicht nachstellbarer Szenarien irgendwelche Punktzahlen auswürfelt und dadurch einem Pentium eine höhere Gesamtleistung attestiert als einem FX-8350?

Der Punkt ist, es gibt unterschiedliche CPUs für unterschiedliche Anwendungsgebiete, und diese Anwendungsgebiete kann man nicht einfach zu einer einzigen Zahl zusammenrechnen. Deswegen bin ich nebenbei auch kein sonderlich großer Freund vom "abschließenden Performancerating", weil man daraus eben nicht sonderlich viel ablesen kann.

Zitat von Yuuri:
@ Jesterfox: IO-Last im CPU-Test? Halt ich für extrem fragwürdig.
Lässt sich durch nen zweiten Lauf in der Regel eliminieren, weil die nötigen Dateien dann alle im RAM sind. Ist bei vorhandener SSD aber auch schon vernachlässigbar.

Zitat von Yuuri:
Außerdem ist das Compilen doch eh auf Single-Core-Leistung ausgelegt. Mehrere Threads helfen da kaum, außer dass mehrere Jobs gleichzeitig ausgeführt werden könn(t)en.
Das ist ja gerade der Punkt, es werden bei Verwendung eines halbwegs sinnvollen Build-Systems mehrere Jobs parallel ausgeführt - sofern sie denn anstehen. Und dann sieht es auch mal so aus:
Bildschirmfoto373.png
Bis aufs Linken läuft da im konkreten Fall alles parallel.
Und wer glaubt, dass das nicht ansatzweise praxisrelevant wäre, ändere mal in einem größeren C/C++-Projekt seiner Wahl irgendwas an einem mehrfach benutzten Header. :p

Zitat von Yuuri:
Absoluter Nonsens irgend ein Frontend dafür zu nutzen und dabei ist es egal ob es durch ein Frontend wie ffmpeg, Handbrake, RipBot oder via Frontend + Frameserver (MeGUI) gejagt wird.
Wobei man in der Regel ja nicht nur den Videostream codiert, sondern alles. x264-cli nutzt eh libavcodec zum Decodieren der Eingabe, wäre also quasi äquivalent zu ffmpeg mit deaktiviertem Audio-Output.
 
Zuletzt bearbeitet:

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.731
#72
Bei Haswell-E ist das z.B. ein großes Problem, dass bei nur wenigen Threads (viele ältere Spiele und auch neuere schlecht optimierte) es zu micro-rucklern kommt und kein Max Turbo gefahren wird. Zusätzlich ist ein ständiger Core-Switch zu beobachten.
Die Problematik gehört zwar wahrscheinlich nicht in den Parkour, trotzdem wäre es interessant, wenn sich Computerbase der Thematik annimmt. Ich habe aber das Gefühl, dass das Problem exklusiv unter Windows auftritt und auch nur wenn eine Menge Hintergrundprozesse aktiv sind.

Von der Idee bin ich nich der größte Fan, da man hier den single point of failure hat. So wie das klingt, sind Anpassungen hier schwierig und Transparenz geht auch verloren.
 

G3cko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
832
#73
Was man auch mal mit rein bringen könnte ist, wie das Core--Takt-Verhalten bei Teillast aussieht. Bei Haswell-E ist das z.B. ein großes Problem, dass bei nur wenigen Threads (viele ältere Spiele und auch neuere schlecht optimierte) es zu micro-rucklern kommt und kein Max Turbo gefahren wird. Zusätzlich ist ein ständiger Core-Switch zu beobachten.
Ganz wichtig!!!!


Alle Spiele bitte in 800x600 testen mit Max Details. Und min Details.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.126
#74
Wie sieht es mit Webserver-Anwendungen aus?

Wir setzen viel PHP ein und mich würde die Single-Thread und Multi-Thread Performance aussieht :)

Als Benchmarks würden mir einfallen:
- Console / CGI Performance (-> kein Bytecode Cache)
- FastCGI Performance

Mögliche Anwendungen
- Typo3
- Wordpress
- XT-Commerce
- vBulletin
- Arrays/Hashes Sortieren
- Regex-Performance

Falls interesse besteht, kurz melden, dann mache ich mir gerne nach meinem Urlaub ausführlichere Gedanken dazu!
 

TomG87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
389
#75
Handbrake +1
Am besten x264 mit constant quality und x265. Weiß nicht ob two Pass hier wen interessiert.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
163
#77
Hallo,

ich nutze meine 6-Kern CPU größtenteils für Videobearbeitung.
Einen Sony Vegas Pro Vergleich fände ich super hilfreich (Renderzeit bei 1080p/4k) - Das Programm nutzen wirklich viele Leute.
Ansonsten auch Cinema 4D und After Effects.

Cinebench würde ich im Test weiterhin sehr begrüßen.

Viele Grüße,
Tobias
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
16.756
#78
Von der Idee bin ich nich der größte Fan, da man hier den single point of failure hat. So wie das klingt, sind Anpassungen hier schwierig und Transparenz geht auch verloren.
Man hat aber die effektivste Arbeitsleistung unter den meistgenutzten Programmen.

Und das Anpassungen schwierig sind, ist IMHO der gröte Vorteil, da man beim Benchmark schwieriger schummeln kann.
 
E

eruanno

Gast
#79
Blender Cycles wäre top! Übrigens auch hinsichtlich GPU Tests, war glaube ich auch schonmal dabei. Allerdings entwickelt sich das recht schnell.
Sonst wäre für mich x264/x265 interessant (wird ja glaube ich auch von Handbrake genutzt).
Die Aussage, dass auch mal unter Linux gebencht werden sollte, kann ich unterstreichen
 

glumada

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
568
#80
Ich wäre dafür x264 (x264bench [allerdings mit ausgetauschter x264.exe zwecks avx2 unterstützung] oder handbrake) und das neue x265 zu testen. Ausserdem fände ich after effects, photoshop und premiere auch nicht schlecht

tests mit der selben taktrate und ohne turbo wäre nicht schlecht um die ipc einzuschätzen

Und auch wenns ein spiel ist: civ5 rundenladezeit im lategame (eine minute aufwärts möglich)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top