Zwei IDE HDDs (mit OS) aus altem PC ohne Datenverlust in neuen einbauen?

Dark|

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
316
Da mein neues System meinen alten PC abgelöst hat und ich diesen jetzt nicht mehr brauche würde ich ihn gerne meinen Eltern zur Verfügung stellen. Ihr PC ist schon uralt und nicht mehr auf dem neuesten stand der Technik (hat nichtmal Lüfter im Case^^), aber sie wollen die Daten auf den Festplatten behalten (sind zwie IDE Festplatten) und darum geht es auch in meiner Frage.

Kann ich die beiden evtl. so einbauen (OS ist natürlich nur auf einer), dass das darauf vorhandene Windows mit der Windowsreparatur wieder genutzt werden kann?

Hat so in etwa mit der Festplatte aus meinem alten in meinem neuen PC funktioniert, da war es aber ne SATA-HDD.

Schonmal vielen Dank für alle (hilfreichen) Antworten.

MfG Dark|
 
Zuletzt bearbeitet:

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Schau Dich mal bei Acronis um. Acronis True Image bietet die Möglichkeit ein System auf neue Hardware zu spielen ohne es komplett neu installieren zu müssen. Du kannst damit also auch zwischen komplett anderer Hardware hin und her switchen.
 

Dark|

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
316
Ist nicht der gleiche. Ein ganz alter, glaub Sockel 432. Der PC, an den die HDDs angeschlossen werden sollen AM2+.
Es geht mir ja darum, die alten Festplatten in den anderen PC zu bauen um dann davon zu starten ;)
Gibts da keine realisierbare Möglichkeit?
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767
Es geht mir ja darum, die alten Festplatten in den anderen PC zu bauen um dann davon zu starten
Nein, das geht nicht ohne weiteres. Du könntest versuchen im abgesicherten Modus vorher alle Treiber (vorallem den Chipsatztreiber)zu entfernen und dann die HDD umzubauen, aber klappen muss das nicht.
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.737
Hi

Reinbauen sollte ohne Probleme gehen, entweder an die IDE Ports oder mit IDE zu Sata Adaptern. Allerdings mag nicht jedes Board jeden Adapter.

Was Probleme bereiten dürfte ist das booten. ( Leider hast du kein Betriebssystem dazu geschrieben)
98,Me, XP mögen es nicht sonderlich, wenn sich zuviel wichtige Hardware ändert.
ab Vista sollte es eigentlich gehen. Habe ich selber schon zur Genüge getan.

Meine Empfehlung wäre aber eine Neuinstallation ggf sogar auf ein neueres Betriebssystem (Win 7).

Einfach ma wieder ein sauberes System ohne Ballast und die Daten, Programme weniger, kann man kopieren.

mfg
 

Dark|

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
316
System ist XP ;)
Mache das jetzt so, dass ich auf eine ganz neue Festplatte das OS neu aufspiele und die anderen beiden Festplatten einfach dazu einbaue. Hoffentlich wird das nicht zu laut^^
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.737
Warum nicht ne grosse neue und den Inhalt der beiden alten da drauf spielen? Die Programme dürften eh nicht funktionieren...

bei meinen Eltern hatte ich zeitweise ein "c:\alte_platte" Verzeichniss
 

Dark|

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
316
Das Draufspielen würde viel zu lange dauern. Mit der Einbau-Variante bin ich glaub gut beraten. Programme sind auch nicht soo wichtig ist eher der Finanzkram etc ;)
 

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Also mit Acronis geht es problemlos von AMD Sockel A -> AM3 und zwar mit Programmen. Mehrmals durchgeführt mit Acronis 2011 und mit Paragon Backup Suite
 
Top