Zwei Netzwerke über ein Kabel?

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.096
Guten Tag,
ich möchte gerne das an meinem Heimserver zwei unterschiedliche Netzwerke ankommen. Die Fritzbox hat die Möglichkeit einen Lan Anschluss als Gastanschluss zu besetzen (IP ist dann 192.168.179.X anstelle 192.168.178.X). Die Netze wären dann durch die Fritzbox voneinander getrennt.

Jetzt habe ich mir eine zweite Lan Karte gekauft und diese in den Server eingebaut. Dabei fiel mir auf, dass nur ein Kabel verlegt wurde. Ich suche nun also eine Möglichkeit zwei Netze über ein Kabel zu übertragen.

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

Netz.png
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.604
Wenn 100 Mbit langen:
zwei mal das (und evtl. zwei von denen)
 

3murmeln

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
738
Ansonsten im Netzwerkadapter statt DHCP zwei feste IPs mit jeweils eigenem Gateway eintragen.

Also statt "IP automatisch beziehen" auf "folgende IP-Adresse verwenden". dann über "Erweitert" die beiden IP-Adressen mit Subnetzmaske eingeben.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.615
So wie du dir das vorstellst, funktioniert das nicht. Man kann aber sehr wohl mehrere Netze über ein Kabel laufen lassen. Die sind dann aber nur logisch getrennt. Naja, "getrennt" sind sie nicht wirklich, sie laufen parallel und gegenseitig sichtbar. Heißt im Klartext: Die Netzwerkkarte1 kann 2, 3 oder auch 10 IP-Adressen haben und mit den jeweiligen Subnetzen kommunizieren. Das hat aber nix mit GastLAN zu tun, weil man am eigenen Laptop/PC/Tablet/etc. einfach nur eine IP vom anderen Subnetz einstellt und sofort alle Geräte aus dem Subnetz erreichen kann. Sicherheit = 0.
In Anbetracht dessen, dass du von GastLAN sprichst und das ein gewisses Sicherheitsbewusstsein impliziert, ist das also keine Option.

Alternativ könnte man wie weiter oben vorgeschlagen das Kabel splitten, 4 Adern Netzwerkkarte1, 4 Adern Netzwerkkarte2. Dann sind aber wie ebenfalls bereits erwähnt nur 100 Mbit/s möglich, da Gigabit alle 8 Adern benötigt.

VLANs sind da wohl die bessere Alternative. VLANs können zwar auch "über ein Kabel" laufen, aber die Pakete sind mit der entsprechenden VLAN-ID markiert. Der VLAN-fähige Switch am anderen Ende würde also die Pakete je nach ID an Port1 (normales LAN) oder Port2 (GastLAN) weiterleiten. Die Geräte am jeweils anderen Port bekommen NICHTS vom anderen VLAN mit! Selbst wenn man nu im GastLAN eine IP vom HausLAN einstellt, wird man nix sehen können, weil keinerlei Verbindung zwischen beiden Netzen besteht.


Das ganze sähe dann beispielsweise so aus:

Server - LAN-Adapter mit VLAN1 (HausLAN) und VLAN2 (GastLAN)

VLAN-fähiger Switch
+---- Port1 : VLAN1 only / Kabel zu HausLAN
+---- Port2 : VLAN2 only / Kabel zu GastLAN
+---- Port3 : "tagged" VLAN / Kabel zum Server

Der Switch verteilt dann die markierten VLAN1-Pakete vom Server an Port1 und die markierten VLAN2-Pakete an Port2 und jeweils umgekehrt. Ob die Fritze das kann, weiß ich nicht. Ansonsten musst du dir einen VLAN-fähigen Switch besorgen und zusätzlich gucken wie du das im Server eingerichtet bekommst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top