Zwei verschiedene Seitenzahlen in Word

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Hi,

ich muss mal wieder eine Ausarbeitung machen und leider einen formalen Rahmen einhalten. Der macht mir mehr Arbeit, als das eigentliche Thema.

Aber gut.

Ab dem Inhaltsverzeichnis muss römisch nummeriert werden (die Verzeichnisse).

Ab der eigentlichen Arbeit soll arabisch nummeriert werden (bis zum Literaturverzeichnis).

Der Anhang soll gar nicht nummeriert werden.

Kann Word das? Wenn ja wie?

Oder soll ich 4 Dokumente machen und dann als pdf zusammenfügen:

1. Ohne Seitenzahlen bis Inhaltsverzeichnis
2. Inhalts- und Abbildungsverzeichnis mit römischen Seitenzahlen
3. Arbeit (Text) mit arabischen Seitenzahlen
4. Anhang

Gruß,
James
 
M

miac

Gast
@Latexfreunde

Dann postet doch bitte einmal ein Programm, welches eine einfache WYSIWYG Eingabe ermöglicht.
 

JamesFunk

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Danke, mit dem Abschnittwechsel funktioniert das.

Ich hab vorher danach gegoogled, kam da mehrmals zu einem Link, in dem das wohl erklärt sein sollte, der funktioniert aber nicht mehr.

Diese Abschnittwechsel geht so (Offivce 2010):

Reiter Seitenlayout
Da "Seite einrichten" auf "Umbrüche" klicken und "Nächste Seite" wählen.

Ich habe jetzt 3 Umbrüche:
von keinen Zahlen zu den römischen
von den römischen zu den arabischen
von den arabischen zu keinen

Dann musste ich bei der jeweils ersten Seite des Abschnittes auf die Fußzeile gehen und den Reiter "Entwurf" anwählen, dort bei "Navigation"
"Mit vorheriger verknüpfen" deaktivieren.

Dann das Format umstellen bzw. die Seitenzahl löschen, wo man sie nicht braucht und es ist so, wie ich es wollte.

Dank euch!
 

Saio

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
780
@Latexfreunde

Dann postet doch bitte einmal ein Programm, welches eine einfache WYSIWYG Eingabe ermöglicht.
Ich denke wenn es daran geht wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen muss es kein WYSIWYG-Editor sein. Wir sind ja nicht mehr im Kindergarten. Die Möglichkeiten von Latex sind fast unbegrenzt und wenn man einmal drin ist hat man sich die meisten Befehle gemerkt und es geht leicht von der Hand.
 
M

miac

Gast
Zitat von Saio;14474020Wir sind ja nicht mehr im Kindergarten.[/QUOTE:
Genau so ist es und die heutigen Computer sind dazu da, möglichst das Leben und die Arbeit zu vereinfachen.
Schön und Gut, daß mit Latex gewisse Dinge gut zu lösen sind. Dann sollte man solche Tools aber auch darauf beschränken und die andere Arbeit den Tools überlassen, die dafür ausgelegt sind.

Schade ist, daß die LATEX Community sich elitär zeigt und den einfachen Anspruch moderner Bedienphilosophie einfach nicht umsetzen will oder kann.
 
K

Kausalat

Gast
An der Hochschule mussten wir ebenfalls eine Ausarbeitung nach demselben Schema machen. Word zu benutzen, war Pflicht, da sich auch die Vorlesungen an dieser Software orientierten. Latex oder andere Naturkautschuk-Erzeugnisse durften nicht benutzt werden.

Das mag man aus Sicht der freien Softwarewahl kritisch sehen, allerdings kann man sich während eines Studiums oder einer Ausbildung nicht alles frei Schnauze aussuchen und ist an bestimmte Faktoren gebunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top