News : AMDs Phenom-8000-Serie startet im März 2008

, 36 Kommentare

Zum Ende des ersten Quartals 2008 wird AMD die ersten Prozessoren mit drei Kernen veröffentlichen. Die beiden ersten Boliden bekommen dabei aber noch das B2-Stepping spendiert, was auch die Taktraten erklärt. Das schnellste Modell Phenom 8600 wird anfangs mit maximal 2,3 GHz an den Start gehen.

Eine fast vollständige Übernahme in Bezug auf Bezeichnung und Taktrate – einfacher Austausch der 9 durch eine 8 – erfolgt bei den weiteren Modellen. Neben dem Phenom 8600, der wie sein großer Bruder 9600 mit 2,3 GHz taktet, wird es ein noch kleineres Modell geben. Jenes wird aber kein 2,2 GHz schnelles Modell wie die Quad-Core-CPU Phenom 9500 sein, sondern ein 2,1 GHz schneller Phenom 8400.

Das Ziel dieser ersten beiden Prozessoren ist schon anhand der Bezeichnung klar, legt sich AMD doch schon auf die Prozessoren von Intel fest, gegen die die neuen Drei-Kern-CPUs bestehen sollen. Um quasi auf Augenhöhe mit der schier übermächtigen Konkurrenz zu liegen, hatte AMD die Ende September vorgestellten Triple-Core-CPUs von der 7000er-Serie kurzerhand zur 8000er-Serie befördert. Die Konkurrenz von Intel wird mit zwei Kernen ab Januar bereits die entsprechenden Modelle Core 2 Duo E8400 und E8500 präsentieren. Jene besitzen mit bis zu 3,16 GHz fast 50 Prozent mehr Takt, weshalb die Entscheidung von AMD, quasi das alte Rating wieder zu beleben, nicht komplett unverständlich ist. Heute wird dies jedoch um einiges geschickter getarnt und als Modellnummer ausgegeben.

Mit dem dann im zweiten Quartal folgenden Phenom 8700 würde AMD auf dem Papier in der Mittelklasse an erster Stelle liegen. Das 2,4 GHz schnelle Modell wird dann auch im B3-Stepping gefertigt. Wie bei den Quad-Core-CPUs werden auch die ersten beiden Phenom 8000 später in der B3-Variante verfügbar sein. Um sie besonders zu kennzeichnen, spendiert AMD auch diesen in Form der Modellnummern 8450 und 8650 eine neue Bezeichnung – die Phenom 9550 und 9650 lassen grüßen. Eines aber haben alle fünf Prozessoren gemein: die TDP liegt wie bei den Quad-Cores bei 95 Watt.