5/6 Samsung Pixon 12 im Test : Smartphone mit 12-Megapixel-Kamera

, 46 Kommentare

Kommunikation

Auch bei der zur Kommunikation notwendigen Ausstattung lässt sich Samsung nicht lumpen. Neben dem obligatorischen Quadband GSM/GPRS und EDGE bietet das Pixon 12 UMTS (HSDPA / HSUPA), WLAN (802.11 b/g) und Bluetooth inklusive A2DP-Profil zur Übertragung von drahtlosen Stereosignalen, womit man auf alle Eventualitäten eingestellt sein sollte.

Laufzeiten

Die Laufzeiten stellen bei vielen Smartphones dieser Tage ein heikles Thema dar, schließlich gilt es in der Konzeption stets Features, Akkugröße und das Gewicht in Einklang zu bringen. Auch hier waren wir vorab beim Blick aufs Datenblatt des Pixons ein wenig skeptisch, denn immerhin gönnt Samsung dem Gerät einen vergleichsweise kleinen Akku mit 1.000 mAh.

Akku-Laufzeiten (Herstellerangaben)
  • Sprechzeit:
    • UMTS/HSDPA
      4:40
    • GSM
      7:30
    Angaben in Stunden, Minuten
  • Standby:
    • UMTS/HSDPA
      14
    • GSM
      16
    Angaben in Tage

Die Herstellerangaben (siehe Graph oben) in allen Ehren, soll an dieser Stelle wie immer nicht versucht werden, die sicher unter optimalen Bedingungen ermittelten Werte zu diskutieren. Stattdessen ist der Hinweis ausreichend, dass das Pixon trotz der genannten Bedenken laufzeitentechnisch nicht sonderlich auffällt und zwar weder positiv noch negativ. Dies bedeutet, dass man bei einer moderaten Nutzung damit rechnen kann, dass das Gerät bis zu zwei Arbeitstage durchhält, bis es für gut anderthalb Stunden geladen werden muss.

Auf der nächsten Seite: Fazit